Suche Tips für Gitarrenlehrer!

von HellToPay, 27.01.05.

  1. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 27.01.05   #1
    Dadurch, dass ich schon eine Weile Gitarre spiele und ich mich mittlerweile für einen soliden Gitarristen halte, spiele ich mit dem Gedanken, Gitarrenunterricht zu geben. Nur wenn ich etwas mache, will ich es auch ordentlich tun. Daher stellt sich für mich die Frage, was einen guten Gitarrenlehrer ausmacht. Ich bin vor allem ein Gefühlsmusiker. Oder böse gesagt, ich hab nur recht wenig Ahnung von theoretischen Sachen. Aber ist sowas wirklich zwingend nötig. Ich denke es wäre für mich kein Problem beispielsweise einem Anfänger die Basics beizubringen. Aber wenn man so durch die Straßen geht und an den Laternen die Zettel liest, die dann immer in etwa so lauten: Biete Gitarrenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene. Alle Stielarten. Dann fragt man sich schon. Kann man wirklich alles unterrichten, oder tragen die nur dick auf, weil sie wissen, dass sie einem Anfänger alles erzählen können. Gebt mir doch ein paar Tips ihr Lehrer da drausen. Gibt es sowas wie Bücher für Gitarrenlehrer. Was muß ich können um Gitarre zu unterrichten. Vielen Dank im Voraus.
     
  2. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 27.01.05   #2
    Guckst du hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=44966&page=1
     
  3. HellToPay

    HellToPay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 27.01.05   #3
    Na ja! Ich such halt nach konkreteren Tips für die ganze Herangehensweise.
     
  4. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 27.01.05   #4
    Hi HellToPay,

    ich habe in diesem Posting mal ein paar Regeln aufgestellt die ich für beachtenswert halte:

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=528177&postcount=28

    Mir würden da noch eine ganze Menge einfallen, aber ich möchte ja auch niemanden entmutigen.

    Zu deiner Frage ob die einem Anfänger alles erzählen können? Prinzipiell JA! Aber jemand der Jazz lernen möchte wird einem Schaumschläger der mit Jazz nichts am Hut hat auch irgendwann entlarfen und ihn zur Rede stellen daher eher NEIN! :D

    Meist haben diese Lehrer eine fundierte Ausbildung zum Laien- oder Profimusiker und wissen wie sie Anfängern und Fortgeschrittene im jeweiligen Stil unterrichten, weil sie genau das gelernt haben und die entsprechenden Bücher und Hilfsmittel kennen. Zum Beispiel kann einer kein Jazz leiden, muss aber in der oben genannten Ausbildung genau Jazz bis zu abwinken üben weil es eben eine Note darauf gibt und die Ausbildung auch davon abhängt ob er das kann auch wenn es keinen Spass macht. In der Folge kann er natürlich auf die Anforderung hin einen entsprechenden Unterricht gestalten wenn auch die Qualität dann nicht so richtig stimmt weil ers ja nur des Geldes wegen tut, nicht aus Passion, da spielt er vielleicht lieber Death :screwy: verkehrte Welt eben.
    In der Regel werden diese Lehrer jedoch eher die Stile anbieten zu denen sie einen persönlichen Bezug haben, unterstelle ich einfach mal so. :p

    Bücher über Didaktik, also solche in denen man das Unterrichten lernen kann, gibt es viele. Speziell für den Gitarrenunterricht kenne ich leider nur eines für den Unterricht mit Kindern. Da ich selbst eine pädagogische Ausbildung habe, kümmere ich mich nicht speziell um solche Bücher aber als ich anfing Gitarrenunterricht für Kinder zu geben habe ich mir die Heinz Teuchert Fiebeln gekauft, das sind zwei Bücher für den Unterricht und eins für den Lehrer selbst. So etwas gibt es bestimmt auch für alle möglichen Stile und Alterskassen. Am besten fragst du mal in deinem Musikladen nach die haben bestimmt ein paar solcher Bücher da oder Kataloge von Fachbuchverlagen die so etwas anbieten. So ein Buch ist auf alle Fälle sinnvoll. Zudem solltest du auf alle Fälle ein gutes Buch für den Unterricht haben, dazu sieh dir die Reglen in meinem anderm Posting mal an.

    Ich hoffe ich kann dir damit helfen. :)

    lg silent
     
  5. HellToPay

    HellToPay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 28.01.05   #5
    Danke für deine Antwort, du hast mir sehr geholfen! :great:
     
  6. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 29.01.05   #6
    Hi HellToPay,

    schön dass ich dir helfen konnte. Du soltest dir wenn du Anfänger unterrichten möchtest auch die Bücher von Jürgen Kumlehn ansehen.

    Das neue Gitarrenbuch und Kumlehns neues E-Gitarrenbuch.

    Diese sind nicht so Anspruchsvoll und schrecken daher die Schüler nicht zu sehr ab. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping