Suche Topteil für Whammy

von BernschB, 29.03.07.

  1. BernschB

    BernschB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.07   #1
    Hallo ich suche ein Topteil welches sehr sauber und rein klingt wenn ich es mit nem Whammy ansteere. Soll heißen dass es noch sehr tiefe frequenzen jedoch auch sehr hohe töne sauber wiedergeben kann. Weiters hätte ich auch noch gern eine Röhrenzerre mit eingebaut! und einen FX Loop, weil ich sehr viele Effekte spiele (Phaser und chorus sollten sich auch in extremsten stellungen gut anhören), Lautstärke sollte auch gegen ein Schlagzeug ankommen aber ich denk mal, dass das kein Problem sein wird oder??

    spiele gerne peppers, Nu-metal und Rock(ich weiß das is jetzt ein sehr weitläufiger begriff aber is halt so ;) )

    hab leider keine möglichkeit bei mir in der nähe etwas zu testen darum würde ich mir gerene schon im vorraus ein paar zusammensuchen und diese dann im laden anspielen, und weil ich nicht gerade jedes topteil so intensiev durchprobieren kann würde icha uf entfehlungen von euch hoffen! :)

    danke schonmal!
     
  2. BernschB

    BernschB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #2
    Kann mir da keiner weiterhelfen? :( mir würd es reichen wenn ihr mir nur ein paar vorschläge bringt!
     
  3. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    868
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 30.03.07   #3
    DA du keinen Preis hingeschrieben hast würd ich sagen MArshall TSL oder DSL!
     
  4. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 30.03.07   #4
    Als erstes (bevors jemand anders tut ;)) Sufu bringt sicher einige gute Ergebnisse.

    Welchen Preisrahmen hast du dir denn vorgestellt?

    Was ich persönlich empfehlen kann (weil eben schon selber mal angespielt oder gehört):
    Hughes&Kettner Trilogy
    Hughes&Kettner Triamp (die gehobene klasse ;))
    Mesa Dual Recti (aber der große und der kleine locker auch) (wobei ich mir da nich sicher bin ob dir der clean kanal gefallen wird, musst ausprobieren)
    Versuch auch mal ein paar Engl Tops anzuspielen (um das wirst du schließlich nicht rumkommen). Viele Leute im Board schwören auf die, obwohl sie mir persönlich nicht so zusagen, aber is ja schließlich Geschmackssache.
    Ansonstn vielleicht noch den Marshall TSL/DSL 100 oder die Koch Amps.

    Das wär jetzt mal meine Auswahl gewesen. ;)
    Is recht groß geworden aber deinen Angaben zufolge bist ja recht vielseitig was dein Spiel angeht :great:
    Allerdings is die Gewichtung von oben nach unten absteigend (langsam).

    Ich hoffe ich konnte helfen ;)

    Gruß
    Manu
     
  5. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 30.03.07   #5
    Ich finde deine Frage ehrlichgesagt ziemlich seltsam formuliert.

    Jeder Amp sollte in der Lage sein, mit einem Whammy umzugehen. Auch nicht ganz klar ist mir, was eine "eingebaute Röhrenzerre" sein soll.

    Vielleicht probierst Du deine Frage noch mal etwas verständlicher zu formulieren?
     
  6. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 30.03.07   #6
    Ich vermute mal du möchtest einen "dynamischen" Amp, damit meine ich einen Amp der auch jedes bisschen was du in die Saiten haust wieder rausspuckt und nix verschluckt. Ich kann dir da nur sogenannte "offen"-klingende Röhrenamps empfehlen, wie zB Marshall DSL oder TSL, Engl Blackmore, Framus Dragon (da bin ich mri nich so sicher, hab ich nur vom hörensagen gehört), Peavey 5150 oder 6505 oder wenn du etwas mehr Kohle hast, Rivera Knucklehead, Diezel Vh-4. - wenn ich dich richtig verstanden habe, wenn nicht, dann muss du hier nochmla deine Frage erklären.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 31.03.07   #7
    Ich wuerde ehrlich gesagt meinen, dass sich die meisten Amps da nicht viel nehmen... Fuer die Tiefenwiedergabe wuerde ich natuerlich ne schoen hohe Leistung empfehlen (clean Oktave runter mitm Whammy ist fuer nen Amp schon nicht einfach). Was die Hoehen angeht muesste eigentlich jeder Gitarrenspeaker damit klarkommen - hab' noch nie auf nem Amp gespielt, dessen Speaker so frueh gekappt hat, dass er die 2 Oktaven hoeher nicht wiedergeben konnte... glaub kaum, dass so was hergestellt wird, heheh.

    Ich wuerde an Deiner Stelle einfach nur drauf achten, dass ich ne 2x12 oder ne 4x12 nehme (wegen der Basswiedergabe), und ne moeglichst hohe Leistung (halt 100W+, auch wenn das fuer die meisten Szenarien uebertrieben ist... so haste aber dann meist auch schoen in den Tiefen ne ganz klare Wiedergabe ohne unerwuenschte Verzerrungen).

    In dieser Kategorie gibt's etliche Amps, Roehre und Transistor, Hybrid und Modelling-Amps, und ein enormes Soundspektrum. Wenn Du unbedingt auf Roehre stehst, dann hol' Dir halt ne Roehre - aber keine zwei Roehrenverzerrungen klingen genau gleich, und diese machen natuerlich dann am Amp 95% vom Sound aus - also ANTESTEN!... Wenn Du noch gar keine Ahnung hast, was Du willst, kann man Dir hier auch nicht vernuenftig weiter helfen - so kriegste nur lauter teure Amps an den Kopp geworfen, von Denen Du wahrscheinlich noch nie gehoert hast...
     
Die Seite wird geladen...

mapping