Suche vielseitigen (Übungs)verstärker ca. 200 Euro

von Arvir, 01.08.07.

  1. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 01.08.07   #1
    Hallo :)

    Ich kenne mich mit Bassequipment nun wirklich kaum aus, suche aber einen möglichst vielseitigen Verstärker ( gern auch ein Modeller) bis ca. 200 Euro.
    Spezifische Markenwünsche etc. hab ich keine, auch wird der Amp wohl größtenteils nur zu Hause zum üben verwendet.

    Arvir
     
  2. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 01.08.07   #2
    Meinst Du damit definitiv eine Combo/Amp oder reicht Dir auch z.B. ein V-Amp, also eine Kiste mit entsprechenden Sims für den Anschluss an Stereoanlage/PC?
     
  3. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 01.08.07   #3
    Es sollte eine Combo/Amp sein, weil alles was an Boxen zur Verfügung steht breits von den Gitarren beansprucht wird.
     
  4. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 01.08.07   #4
    Wenn ich so Deinen Preisrahmen anschaue und Du das nicht nur zum Üben, sondern auch für Proben benutzen möchtest, würde ich Dir empfehlen:
    Spar lieber noch ein Weilchen und kauf Dir was anständiges.

    Im Billigsegment würde ich vielleicht nach einem der beiden schauen:
    Warwick Blue Cab
    Warwick Take 12
    Die machen recht laut und sind klanglich nicht schlecht.
    Und zum Nachlesen: Verstärker- und Boxenreviews
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.08.07   #5
    eine richtig schöne spielkiste mit bekannten simulationen und effekten wäre der cube-30.
    leider 265,00. ein bodentreter kostet aber u.u. auch schon den mehrpreis zu deinen 200,00. dafür klingt der kleine combo wirklich erwachsen und authentisch.
    wenn du außer "größtenteils" auch in einer band bestehen willst, kommt eher ein cube-100 in frage. oder abstriche z.b. bei den gimmicks machen. dann gibt es schon schnäppchen, z.b. http://www.musik-service.de/crate-bt-1000-prx395761430de.aspx. bei dem teil kann ich dir jedoch keine eigene einschätzung zum sound und der leistungsfähigkeit geben. das gilt auch für den gebrauchtkauf (da wäre 200,00 auch schon eine gute hausnummer), aber diesbzgl. sollte man schon wissen, was einem vorschwebt.
     
  6. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 02.08.07   #6
    Ich rate dir auch zu sparen, 300 solltest du mindestens ausgeben, und am besten größeren speaker als 10" am besten 12"
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 02.08.07   #7
    ähm...
    ich weiß nun nicht so recht, was ich von der aussage halten soll
    es gibt auch gute 10", die andere 12" speaker ganz schön dumm aussehen lassen.
    aber wenn er 300 oi hat, hat er eh nicht so viel auswahl (wahrscheinlich sowas wie warwick sweet 15 un der hat zb. nen 15" speaker oder fender rumble und auch den gibs mit 2x10 oder 1x15 und hier wurde nur gut über ihn gesprochen))

    mfg
    FtH
     
  8. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Ich würde dir diese drei kandidaten ans Herz legen.
    Ibanez SW35
    Asdhown Five Fifteen
    Orange Crush

    Den Ibanez SW35 hab ich selber. Er reicht nicht für eine Band ist aber zum üben zu Hause völlig ausreichend. Der kleine 10" Lautsprecher meistert die Bässe schon ganz ordentlich und ich hab den kleinen früher mit tiefem B beschallt heute "nur" noch mit tiefem C und ein furzen der Speaker kommt erst mit übermäßigem Aufdrehen des Bass-Reglers. Klang ist gut. Ich war mit dem Klang immer zufrieden. Der Combo hat dann noch die Kippfunktion mit der du dich im Stehen besser hörst und dann gibts noch nen 10db-Boost, da bist dann gleichmal doppelt so laut (bei aktivem Bass = kein 10db Boost und bei passivem dann ruhig den Boost nutzen).

    Der Ashdown Five Fifteen hat immerhin 100Watt Sinusleistung. Wenn du dich beim Üben damit nicht hörst dann geh zum Ohrenarzt. Ich kenne den Combo nicht aber das Mag300 Top. Das is ganz in Ordnung. Klingt nach Rock und spiegelt diesem im Grundcharakter wieder. Also ne kleine einbuße im Klang da du ja variabel sein willst. Zum Jammen kann der Ashdown sicherlch auch genutzt werden.

    Der Orange Crush soll ziemlich gut klingen auch wenn ich ihn selber noch nicht gehört hab. hier im Board gibts aber ein paar die den haben, vllt melden sie sich wenn sie das hier mal lesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping