Kleiner und leichter Allround-Verstärker

von tingeltangeltill, 07.03.12.

  1. tingeltangeltill

    tingeltangeltill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.12
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #1
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem relativ kleinen und leichten Bass-Verstärker, den man gut in der Straßenbahn transportieren kann.
    Ich hab leider noch keine Ahnung, aber vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.
    Zum Einsatz kommt er beim üben zuhause, bei der Bandprobe (Post Punk Band) in einem relativ kleinen Raum (ca. 20qm) und evtl. auch auf kleinen Konzerten.
    Kostenpunkt: am liebsten unter 200 Euro (gerne auch günstiger)

    Freue mich über Eure Antworten.
    Danke im Voraus.

    Gruß aus Kassel,
    Till
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 07.03.12   #2
    vollkommen illusorisch. das geht vll. mit sowas


    zum gut doppelten preis gerade so los ...
     
  3. Bottrock

    Bottrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    12.06.15
    Beiträge:
    1.161
    Ort:
    Bad-Zelona
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    3.240
    Erstellt: 08.03.12   #3
    Hiermit könnts gehn. Da weiß man aber leider nicht, was die Box so macht. *Ironiean* Aber der Sound ist dir als Punk wohl eh egal? ;) *Ironieaus*
    Der Amp passt in den Gigbag. Die Box ist so schwer wie nen Wasserkasten. Aber die Box jedes mal in der Straßenbahn zur Probe bringen?
    Spar lieber und kauf auf dem Gebrauchtmarkt nen Amp für den Proberaum/Auftritte und einen für daheim.

    Gallien Krueger MB-200 Bundle
    [​IMG]
    Edith: Die Box hat angeblich nen Wirkungsgrad von 91db... das is echt schon wenig.​
     
  4. tingeltangeltill

    tingeltangeltill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.12
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.12   #4
  5. Kong

    Kong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.11
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Biberach
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    3.525
    Erstellt: 10.03.12   #5
    Warnix kommt bei mir immer nicht so gut an. Daher sah ich zu dem mal nichts. :D

    Wer auf den Markbass - Sound steht, ist mit dem 102 gut bedient. Ich selbst habe einen LM II, und im Grunde ist es egal, ob der LM II oder LM III als "Combohead II" verbaut sind. Der Sound bleibt der Gleiche. Wenn der CMD 102 P zu einem annehmbaren Preis zu kaufen ist, ist es, auch auf längere Sicht, kein verkehrter Amp. Darunter noch eine der leichten 1x15-Boxen von Markbass, und Du hast ein Mörder-Stack. Aber auch aleine kann der Kleine ganz schön Alarm machen.

    Zwischenzeizlich nutze ich den LM II in einem SWR-Redhead - Gehäuse, und auch da macht er sich sehr gut. Die SWR-Lautsprecher sind vom Sound her kaum mit den original Markbass-Speakern zu vergleichen, aber auch nicht schlechter, nur eben anders.

    So long - sagt Kong

    Ciao

    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping