Suche Warwick Tubepath Besitzer

  • Ersteller guitarkid
  • Erstellt am
G

guitarkid

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.14
Mitglied seit
31.07.06
Beiträge
225
Kekse
141
Hallo !

Habe einige Fragen zu besagtem Basstopteil.

Da ich sooo viele Fragen hab möchte ich eigentlich ungern so einen Monsterbeitrag schreiben

Nett wäre ein Instantmessenger (ICQ etc. )

Bitte melden

Thx !
 
Mad*

Mad*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Mitglied seit
27.03.06
Beiträge
1.732
Kekse
5.065
Ort
NRW
Ratking hatte ihn mal, ich hab ihn einmal angespielt. Hier hat sich zumindest kein Tubepath User eingetragen. Frag einfach, dazu ist das Forum doch da. Vielleicht können ja mehrere User helfen.
 
G

guitarkid

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.14
Mitglied seit
31.07.06
Beiträge
225
Kekse
141
Okay

also meine wichtigste Frage ist:

Ich lese immer wieder von den angezerrten Röhrensounds

-Lässt sich der Amp auch ohne Zerre spielen?
 
V

Vortex666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.14
Mitglied seit
22.11.06
Beiträge
62
Kekse
60
Ort
Bad Harzburg
Guten Morgen.

Also ich bekomme meinen TubePath zwar erst heute, aber ich hate zumindest schon die Gelegenheit, ihn ausgiebig zu testen.

Was die angezerrten Röhrensounds betrifft... Natürlich kannst Du ihn auch ohne Zerre spielen. Es kommt ganz darauf an, wie weit Du den Gain aufdrehst. Du hast eben die Möglichkeit, ihn zum Verzerren zu bringen, musst es aber nicht. ;)

Gruß
Jens
 
D

DirtyDan

Guest
Guten Morgen.

Also ich bekomme meinen TubePath zwar erst heute, aber ich hate zumindest schon die Gelegenheit, ihn ausgiebig zu testen.

Was die angezerrten Röhrensounds betrifft... Natürlich kannst Du ihn auch ohne Zerre spielen. Es kommt ganz darauf an, wie weit Du den Gain aufdrehst. Du hast eben die Möglichkeit, ihn zum Verzerren zu bringen, musst es aber nicht. ;)

Gruß
Jens

leidet darunter denn lautstärke und durchsetzungsfähigkeit?
 
V

Vortex666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.14
Mitglied seit
22.11.06
Beiträge
62
Kekse
60
Ort
Bad Harzburg
Nein, auf gar keinen Fall. Ich sag mal die TubaPath-Serie hat mehr als genug Leistungsreserven, um sich in jeder Situation gut durchsetzen zu können (die richtige Box vorausgesetzt natürlich ;)). Natürlich wirkt sich die Stellung des Gains zwar auch auf die Lautstärke aus, wie bei jedem anderen Amp auch, aber letzten Endes ist dafür doch immer noch die Endstufe zuständig.
 
G

guitarkid

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.14
Mitglied seit
31.07.06
Beiträge
225
Kekse
141
Meint ihr, dass ich da mit ner 410er MarkBass und ner 115er Markbass gut bedient biN?
 
V

Vortex666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.14
Mitglied seit
22.11.06
Beiträge
62
Kekse
60
Ort
Bad Harzburg
Ich denke passend wäre diese Kombination schon. Allerdings kommt es natürlich auf Deinen persönlichen Geschmack und Geldbeutel an. ;)
Was Markbass betrifft kann ich Dir allerdings nicht weiter helfen. Solltest Du aber eine feste Soundvorstellung und Dich noch nicht auf bestimmte Boxen eingeschossen haben würde ich Dir eher empfehlen, Dich mal von Hans (FMC-Audio) beraten zu lassen oder vorher zumindest mal im FMC-User Thread vorbei zu schauen.
Ich kann's nur empfehlen, auch wenn meine Box (eine FMC Neo 2158) erst nächste Woche bei mir ankommen wird.
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Right, den Tubepath hab' ich auch 'ne Weile gespielt, war 'n Klasse Amp :) Klanglich hat er 'ne sehr große Bandbreite, gerade auch die Second Stage (die Röhren-Zwischen-Endstufe) wirkt sich noch mal stark auf die grundelgende Prägung von Sound, aber auch Spielgefühl aus ...

Wenn man will, kann man den Tubepath absolut clean in fahrlässige Lautstärke-Regionen bringen - von der Warwick-typischen Master-Regelung nicht verunsichern lassen. Die läuft sehr gleichmäßig über den ganzen Regelweg, nicht wie bei anderen Amps wo bei 1/3 am Master schon 3/4 der Leistung anliegen ... Da darfste ruhig ein bissl aufdrehen ;)
Die Durchsetzungsfähigkeit leidet dabei auch nicht, wenn Du weniger Gain fährst, Du musst halt logischerweise einfach am MAster ein bissl nachregeln, wenn Du in der Vorstufe den Gain runter drehst.

Und net den grundlegenden Fehler machen und den Amp ultra-scooped einstellen - ein Warwick ohne Mitten klingt schlicht und ergreifen nicht. Aber das ist das geniale am Tubepath, dass Du mit dem Contour, Voicing und den beiden umschaltbaren Mittenreglern sehr gezielt das Mittenspektrum verschieben kannst - im Gegensatz zu einigen anderen Amps mit einfacherer Klangregelung ist so eine gigantische Bandbreite an Sounds möglich, OHNE die Mitten pauschal zu beschneiden.
Da, wo Du sie haben willst (und der Bandsound Platz lässt) kannst Du sie gut herausarbeiten, abseits dieses Bereichs zurücknehmen.

Fordert anfangs ein bissl Einarbeitung, eröffnet aber geniale Möglichkeiten der Klangformung - wenn man's raus hat, lässt der Amp sich damit wesentlich intuitiver bedienen als z.B. 'n Gerät mit 7- oder 9-band-EQ-Sektion o.ä. ... Dabei bleibt der Amp aber übrigens grundsätzlich röhrig-warm. Wenn Du clean im Sinne von "HiFi" suchst, da bist Du mit Transistor-Amps evtl. vesser beraten ... Wenn's aber gerne ein bissl wärmer und röhriger sein darf - hat jetzt nix mit clean oder angezerrt zu tun, viel mehr mit Spielgefühl (da ist der Tubepath je nach Einstellung extrem nah an 'ner Vollröhre) und Klang-Sruktur - da iss der Tubepath echt ein Hammer-Amp :)

Zu den Boxen - Tubepath und Markbass, hm, hab' ich nie ausprobiert - musste selber antersten, ob dir das taugt. Was sind denn die grundlegenden klanglichen Vorstellungen? "Meinen" Sound hab' ich z.B. mit zwei FMC 12er/8er Boxen ideal hingekriegt, unterstützt noch mnal genau den Mittenbereich, wo ich den Tubepath gezielt gepusht habe. Rotzig, aber massiv ...

Wirste wahrscheinlich net drum rum kommen, alle erdenklichen Kombinationen mal auszuprobieren.
 
D

DirtyDan

Guest
super danke, hast die vielleicht ahnung wieviel leistung der Tubepath an 8 ohm bringt?
ich werde wahrsch. erstmal nur ne 8ohm box haben will mich aber trotzdem durchsetzen können...

und ein interner kompressor ist nicht integriert oder habe ich da nicht richtig geguckt?

MfG
 
G

guitarkid

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.14
Mitglied seit
31.07.06
Beiträge
225
Kekse
141
Nein, ein Compressor ist nicht drin!

Ich persönlich will auch keinen im Amp, da ich mit meinem Samson S-Com sehr zufrieden bin!
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
super danke, hast die vielleicht ahnung wieviel leistung der Tubepath an 8 ohm bringt?
ich werde wahrsch. erstmal nur ne 8ohm box haben will mich aber trotzdem durchsetzen können...

Leider nein, aber werden wohl schätzungsweise so 60% der Leistung sein ... Hatte ihn live manchmal an 'ner gestellten 8Ohm-Box, hatte nie Probleme mit der Leistung - beim "kleinen" 5.1, wohlgemerkt ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben