Suche Westerngitarre: Budget 400 bis 600 Euro

von Mr.AufziehVogel, 03.08.08.

  1. Mr.AufziehVogel

    Mr.AufziehVogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Halli Hallo
    ich spiel schon seit längerer Zeit E-Gitarre jedoch will ich jetzt mal auf eine Westerngitarre um steigen, da ich sehr oft nur ohne Verstärker üben kann und mich die Western im Moment einfach mehr reizt
    Sodele first things first:
    Mein Budget liegt so zwischen 400 und 600 Euro, Die Gitarre sollte unbedingt ein Cutaway besitzen, und am besten auch n eingebauten pick-up besitzen.
    Die Stärken der Gitarre sollten eher im unverstärkten Bereich liegen aber ich will mir die Option mit dem Tonabnehmer mal offen halten :)

    Das wärs dann mal grob fürs erste. Also wie gesagt das Budget verrät schon, dass es schon was gehobeneres sein sollte.
    Dann lasst mal bitte was von euch hören..
    Tschö
     
  2. PepeCyB

    PepeCyB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #2
    Hallo, ich habe mir vor einem Vierteljahr eine Höfner HA-GC07 zugelegt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Klampfe Deinen Vorstellungen nahe kommt.
    Sie hat ein Cutaway, einen wirklich toll klingenden B-Band-Tonabnehmer mit aktiver Klangregelung, einen für E-Gitarristen sicher angenehmen Hals (Sattelbreite 45 mm) und (zumindest mein Exemplar) eine für Western-Gitarren super Saitenlage.
    Nach meinem Geschmack klingt sie akustisch überaus brilliant und sehr ausgewogen, was durch den eingebauten Tonabnehmer auch sehr gut mit Verstärkung umgesetzt wird.
    In der Gitarre & Bass 1/2007 ist ein Test, der meinen persönlichen Eindruck bestätigt.

    Das aber nur als Anregung. Ich würde Dir empfehlen, die Klampfe mal beim Händler Deines Vertrauens anzuspielen... vielleicht gefäält sie...

    Ach ja, sie ist laut Liste für 399,- € zu haben.

    Viel Erfolg bei der Suche nach Deinem Trauminstrument!

    Gruß
    Daniel
     
  3. Mr.AufziehVogel

    Mr.AufziehVogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Vielen Dank für die Antwort Daniel.
    Ich werd heute wahrscheinlich mal beim Musik-Service in Aschaffenburg vorbei schaun, mal schaun was die mir so empfehlen. ;)

    Ich bin irgend wie auf Takamine gekommen und die Gitarre hier gefällt mir vom ersten Eindruck (Aussehen und mehr oder weniger Klang) einfach sau gut
    Hier ein Youtubevideo in dem sie vorgestellt wird

    http://www.youtube.com/watch?v=zf7jX5mTnBE

    Also nach den Videocomments scheint die Artikelbezeichnung falsch zu sein.
    Ich hab mal bei Thomann gesucht und bin auf die Gitarren hier gestoßen (die der in dem Video und meinem Geschmack ziemlich nahe kommen)

    https://www.thomann.de/de/takamine_eg340sc.htm

    https://www.thomann.de/de/takamine_eg360sc.htm

    Joa das wärs bis jetzt erst mal.
    Wie schauts denn mit dem Preamp von der Takamine aus? Ist der sein Geld wert?

    Viele Grüße
    Julian
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 05.08.08   #4
    also die gitarre die er da spielt ist eine EGS15SC (sagt der typ der da die ganze zeit redet)
    allerdings findet google da nur seeehr wenig zu.

    die gitarre die der am nächsten kommt dürfte wohl diese sein: EGSF15SC
    http://www.takamine.com/?fa=detail&mid=878&sid=524

    die es aber wohl hierzulande auch kaum zu kaufen gibt.

    weiters im text:
    - produkt-vorstellungsvideos sind in der art nicht immer ganz für voll zu nehmen, da wird sicherlich noch ein wenig nachbearbeitet ;-)
    - der typ da spielt ziemlich gut und verbiegt den klang der gitarre durch seine technik enorm. beispiel: wenn er anfängt zu spielen: da hat er einen ungeheuer percussiven attack. der ton knallt förmlich raus. das liegt aber weniger an der gitarre als daran, dass er zum einen die saiten abdämpft, mit viel punch anschlägt, vmtl ein recht hartes plektrum benutzt und die saiten vmtl auch recht dick sind. also mehr eine sache der technik als wirklich "sound" der gitarre ansich.
    nen ganz guten eindruck kriegt man hinterher, so ab 5:20, wo er auch mal die saiten klingen lässt. wollte ich nur mal drauf hinweisen, also reine information ohne wertung

    die beiden gitarren die du da verlinkt hast, haben aber außer der dreadnought form eher wenig mit der gitarre gemeinsam die der typ im video spielt. (andere korpus hölzer etc)

    zum preamp: DEN takamine preamp gibt es nicht.
    hier mal ne liste mit erklärungen:
    http://www.promusicaustralia.com/guitar/Takpreamps.htm
    die gitarre im video hat einen TK40 preamp (kenn ich nicht, scheint aber von den funktionen her schon zur gehobeneren klasse zu gehören)
    deine beiden verlinkten gitarren haben einen TP4 preamp (kenn ich ebensowenig, läuft aber als "standard-preamp der china-modelle, was ihn eher in der unteren qualitätskategorie einordnet)

    so long.. so lohuong
     
  5. Maxwell Smart

    Maxwell Smart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.07
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Deggendorf bzw. Wien bzw. Feistritz an der Drau (K
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 10.08.08   #5
    Ich empfehle dir etwas aus der Yahama CPX-Serie auszuprobieren. Habe mir vor ein paar Tagen selbst eine CPX 900 zugelegt (Kostenpunkt 749€). Eine CPX 700 (etwas anderes Holz, einfacherer Tonabnehmer) gibts um 449€. Auch die habe ich angespielt, man bemerkt beim Spielen nur geringfügige Unterschiede.

    Die haben einen Cutaway, gibts in unterschiedlichen Farben. Toller Tonabnehmer mit eingebautem Stimmgerät.

    Die lässt sich toll bespielen, hat einen super Klang. Die Verarbeitung ist einwandfrei.

    CPX-700:

    http://www.musik-service.de/yamaha-cpx-700-dsr-prx395756064de.aspx

    CPX-900:

    http://www.musik-service.de/yamaha-cpx-900-bs-prx395756059de.aspx

    mfg Maxwell

    PS: http://www.youtube.com/watch?v=XtGth-hl-Q8&feature=related
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.08.08   #6
    Darf ich die hier empfehlen: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=130245907760&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=003

    Chuck Ragan ist ein Solomusiker, der bekannt wurde mit Hot Water Music. Das ist eine seiner Gitarren, die ein Kumpel von ihm versteigert, damit er in die USA fliegen kann um dort mit Ragan zu touren (es geht schlicht und ergreifend um die Flugkosten). Du würdest dir eine wunderbare Martin zulegen UND Musikern helfen, das zu tun, was wir alle tun wollen: Spielen. :)
     
  7. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 12.08.08   #7
    @punka: damit wäre dein vorschlag leider raus.

    @mr.aufziehvogel: wenn du auf den pickup verzichten kannst, ist das hier ne richtig gute gitarre http://www.musik-produktiv.de/furch-durango-ga-40cm-cw.aspx
    warmer, voller klang, hervorangend verarbeitet.

    groetjes
     
  8. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.08.08   #8
    Wieso? "Meine" hat doch ein Cutaway, verstehe dein Posting nicht.
     
  9. Pabu

    Pabu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Fürstenwalde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    406
    Erstellt: 13.08.08   #9
    Hi Punka,

    ist diese von dir gepostete Martin nicht diese "Kunststoff"-Martin? Ich habe bisher nichts gutes von ihr gelesen, würde die nicht ohne weiteres weiterempfehlen, vorallem bei ebay, wenn er sie nicht vorher irgendwo anspielen kann. Aber ein Cutaway hat sie, da hast du recht.

    MfG Pabu
     
  10. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 13.08.08   #10
    Schlecht ist Martin X-Serie nicht. Also wenn man den Klang mag (wie immer) nicht schlechter als andere teilmassive Western.
    Allerdings sind die Preise wegen des Namens für das Gebotene imho zu hoch.

    Gruß,
    Matthias
     
  11. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.08.08   #11
    @punka,

    sorry mein fehler.


    schlecht ist sie nicht, da hat rancid recht. aber im direkten vergleich (hängen beide unten bei musik-produktiv) macht die furch die deutlich bessere figur. sowohl klanglich als auch von der bespielbarkeit.

    groetjes
     
  12. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 13.08.08   #12
    Ich hab sie ja auch nur empfohlen, da ein sehr guter Gitarrist und Musiker sie auf ebay versteigert und ich mich einfach nich ausmalen kann, dass der sich eine schlechte Gitte kauft, nicht weil sie vom Kopf her die klügste Wahl ist. Ein Instrument kauft man ja am Ende eh aus dem Bauch, das weiß wohl jeder von uns. Übrigens hab ich zu der Serie nur gutes gehört im unter 1000 Euro Bereich. Komisch, man sollte also immer selbst antesten. ;)
     
  13. Torben89

    Torben89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.08.08   #13
    furch durango :great::great:

    wie ich schon des öfteren gesagt habe hier:

    diese furchs sind verdammt gut für ihr geld...fragt jayminor oder spielt sie selbst an!
     
  14. mamol

    mamol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 22.08.08   #14
    Ich werfe auch mal die Ibanez AW40 ins rennen. Sie ist super zu bespielen, die Saitenlage angenehm flach ohne Schnarren, sie hat einen Cutaway und einen Tonabnehmer. Die Gitarre gibts für 399€. Mit dem PreAmp hat man auch gleichzeitig einen Equalizer und einen Tuner (was gut für mich ist, da ich meinen Tuner immer verlege, immerhin lässt sich die Western dann stimmen :D). Was mir an der Gitarre sehr gut gefällt ist das schöne "Tree of life"-Inlay.

    Die Gitarre gibts in 2 Farben.

    Einmal in Natura, und einmal in einem schönen Duneklbraun.
     
  15. Röcktex

    Röcktex Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 22.08.08   #15
    ich hab ne Epiphone PR-5E, die hatn Cutaway, n schönen schlanken Hals und n PU... die Preis sind momentan relativ zivil, ich glaube um die 300 €...
    schöne Gitarre!
     
  16. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.762
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 22.08.08   #16
    Die meisten empfehlen hier das, was sie selbst haben. Wenn Du was anderes willst, wärs nicht schlecht, wenn Du was zu Deinen klanglichen Vorstellungen und solchen Sachen wie gewünschter Halsbreite sagen könntest...

    Ansonsten empfiehlt sich wie immer ein Blick über den Gartenzaun ;-)
     
  17. wookee

    wookee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.09
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.09   #17
    ich hab ne furch mitgebracht aus ungarn. ist ne jumbo,mod. s 40,nagelneu (wird aber nicht mehr gebaut)hat keinen cutaway. aber wenn du sie hörst wird dich das nicht mehr stören. es gibt keine andere gitarre für unter 1000 euro die so gut und voll klingt wie dieses teil.keine deadspots,jeder ton baut sich auf wie mit nem eingebauten compressor. Meisterstück!! da laesst du jede martin für stehen! Edit by Mod: Verkaufsangebote gehören in den Flohmarkt !
     
Die Seite wird geladen...

mapping