suche zusatzgerät um kopfhörer zu benutzen für marshall top

von voo, 08.07.08.

  1. voo

    voo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.07.08   #1
    da nen jcm800 2203 keinen kopfhörereingang hat bräuchte ich ein gerät was ich anschliessen kann um auch die möglichkeit zu haben über kopfhörer spielen zu können. so ein adapter aehnliches gerät für audio out oder so? kplan genau, sowas wie das tubejuice vielleicht.

    wäre aber besser wenns nen gerät wär dass es auch in deutschland zu kaufen gibt.
     
  2. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 08.07.08   #2
  3. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.07.08   #3
    glaub du hast nich ganz verstanden was ich meinte.
    ich möchte schon über den jcm800 spielen, allerdings mit kopfhörern. da aber der amp kein kopfhöreranschluss hat brauch ich nen gerät was ich dazwischenschalte um da dann eben meine kopfhöreranzuschliessen. ich kenne bis jetzt nur den tubejuice:
    [​IMG]
    is wohl wie ein gewöhnlicher master volume regler nur dass man an diese box noch kopfhörer anschliessen kann und somit den sound vom amp halt über die kopfhörer leitet.
    öhm wenn ich das richtig aufgefasst hab.
     
  4. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 08.07.08   #4
    der jcm, darf wie jeder andere amp mit röhrenendstufe nicht ohne last an derselben betrieben werden, da sonst (mindestens) der ausgangsübertrager kaputt geht.
    kopfhörer direkt an speaker out, das unüberlegt naheliegende, wäre keine gute idee, da er keine wirkliche last darstellt, somit dem amp schadet und zu 100% selbst drauf geht, aber gut, ich will hier ja auch keine dummen ideen verbreiten, denen dann der eine oder andere amp zum opfer fällt.
    ein gerät wie der tubejuice oder ein hot plate oder powersoak oder wie auch immer genannt stellt eine last für den amp dar, die aber entsprechend großzügig ausgelegt ist, um mit den großen energiemengen, die eigentlich den speaker versorgen sollten, ohne überhitzen fertig zu werden. und spätestens, wenn dann noch sachen wie lautstärke- (in dem fall = last-) regler, oder kopfhörerzweig oder krust dazu kommen, wirds halt richtig teuer und alternativen gibts net wirklich.
    du nimmst ja auch keinen vierzigtonner oder tieflader für den bummel durch die einkaufsmeile, genauso ungeeignet und überdimensioniert... (und für das parkplatzproblem gäbe es nicht mal ne mit geld bezahlbare lösung)
    bei transistorendstufen (brauchen keine mindest- sondern haben eine höchstlast) ist dagegen mit ein klein bisschen günstiger elektronik ein kopfhörerausgang kein problem, von daher haben die meisten transistor- und hybridamps auch von vorneherein einen...
     
  5. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.07.08   #5
    also kann ich sowas wie den tubejuice benutzen ohne dass etwas kaputt geht?
    wenn ja, war ja meine frage ob es alternativen zu diesem gerät gibt, und ich es nich extra aus den usa bestellen muss.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 09.07.08   #6
    was du brauchst ist eine sogenannte Dummy- / oder Loadbox.

    diese simuliert eine angeschlossene lautsprecherbox, füttert den amp mit dem erforderlichen widerstand und wandelt das direkte gitarrensignal in ein symmetrisches, also auch für kopfhörer geeignetes signal um. von marshall gibts dafür den Marshall Speakeremulator SE 100. ist leider nur noch gebraucht erhältlich und da heiss begehrt. kostet dich im regelfall zwischen 200 und 300 taler, die ist er aber auch wert. pendants hierzu gibts z.B. von Palmer, KittyHawk, Koch...
    einfach mal suchen:great:
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.07.08   #7
    Ja. Aber wie das klingen wird...
     
  8. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 09.07.08   #8
    was macht denn das für einen sinn? du kaufst für 200-300€ ein gerät mit dem über kopfhörer zocken kannst. hol dir echt lieber nen übungsamp oder einen pod. der hat auch ne jcm 800er simulation. und noch was: wenn du einen powersoak ohne boxensimulation kaufst, kommt aus dem kopfhörer eh nur gefizzel raus.
    edit: hier gibts die loadboxen bischen günstiger: http://www.acys-lounge.de/index.php?option=com_content&task=view&id=101&Itemid=139
    weiß aber net ob die gut sind. und du hast noch keinen line out.
     
  9. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 09.07.08   #9
    Doch, hab ich...
    hättest du dir mal meinen zweiten Link durchgelesen...
     
  10. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.07.08   #10
    ja sry hatte es zwar durchgelesen aber anfangs irgendwie nich ganz kapiert wie das funktioniert. hab im grunde kaum ahnung von sowas. ^^
     
  11. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 10.07.08   #11
    Hallo,

    wenn ich das richtig gesehen hab, dann hat der tubejuice keine Speaker Simulation, somit dürfte der Sound über Kopfhöhrer einfach grauenhaft sein. Hätte dein Amp einen Fx Loop, hätte ich gesagt, schliess an den Send ne Behringer GI100 an und schick das irgendwie zu nem Mini Kopfhöhreramp. Dann in den Return ein totes Signal geben und Ruhe ist im Karton, weil die Endstufe kein Signal mehr bekommt. Aber der 2003 hat ja nunmal keinen FX Loop :)

    Gruss Tyler
     
  12. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.07.08   #12
    danke für die erklärung, doch der aktuelle 2203 hat nen effekt loop.

    also das Behringer GI 100 ans send out, dann sowas hier dran? https://www.thomann.de/de/behringer_miniamp_amp_800.htm
    und dann kopfhörer und dann is der sound 1:1 der selbe ? hab ja bisher nich viel gutes über die firma behringer gehört.

    wie geb ich denn nen totes signal ans return? nen y adapter?
     
  13. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.07.08   #13
    update: ich werd mir wohl das hier als kopfhörerverstärker holen und brauch dann also nurnoch nen speaker emulator, bin mir aber noch nich sicher welches auch gut is. behringer, palmer oder samson oder doch nen anderes?
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.07.08   #14
    Nein. Lass das bitte alles.
     
  15. voo

    voo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    27.12.12
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.07.08   #15
    warum..... was denn dann?:er_what:
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.07.08   #16
    Das wuerde mich aber jetzt auch interessieren. Die Kombination wird auf jeden Fall funktionieren, und der Sound muesste auch in Ordnung sein - die Speakersim ist ja bei der GI100 brauchbar. Probier's doch mal aus und berichte uns... :)

    Totes Signal kannste uebrigens machen, indem Du einfach ein Kabel in die Endstufe (FX Return) steckst, welches sonst nirgends angeschlossen ist (oder vielleicht in irgend ein Effektgeraet fuehrt, welches ausgeschaltet ist, falls die lose Klinke brummen sollte).
     
  17. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 11.07.08   #17
    Die GI100 ist eines der wenigen wirklich empfehlenswerten Geräten von Behringer. Sowohl von der DI Funktion als auch der zuschaltbaren Speaker Emulation her. Die klingt jedenfalls besser als ne Red Box und imo auch besser als die Dinger von Palmer (naja, ist Geschmackssache). Jedenfalls ist die von mir beschriebene Methode sehr schön machbar, trotzdem würde ich an den Speakerausgang vom Marshall zur Vorsicht ne Box ranhängen, auch wenn nur ein kleines Rauschen rauskommt.

    Falls du eh nen PC in der Nähe hast, könntest du das Send Signal auch in den Rechner geben und die Speaker Emulation per Software machen (auch gut als Silent Recording Lösung). Der Sound von den Speaker Emulationen von Boogex, Guitar Rig, Revalver usw. ist nochmal ne Ecke besser als bei allen Hardware Emulationen.

    Gruss Tyler
     
  18. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 11.07.08   #18
    trotzdem kapier ich nicht wieso man einen jcm800 über kopfhörer betreiben will... ??? klingt dann sowieso nicht mehr wirklich nach jcm800...???

    sorry für den hilflosen kommentar - aber ich kapiers nicht...
     
  19. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 22.10.08   #19
    Naja, das liegt daran das Kopfhörer-Lautsprecher (oder generell Hifi-Lautsprecher) total anders klingen als Gitarren Lautsprecher! ;)
    Bist du schonmal mit einer verzerrten Gitarre in eine Hifi Stereoanlage gegangen?
    Es hört sich schrecklich an!:mad:

    Also die Gitarrenverstärker "erfunden" wurden, waren die Lautsprecher recht schlecht, wenig Höhen usw, jedoch hat sich genau so der Rocksound geblidet den wir heute kennen!

    Als dann die Lautsprecher weiterentwickelt wurden, PA, Stereoanlagen, Radios usw wurden diese Fehler ausgebessert --> Die Lautsprecher geben fast alle Frequenzen fast gleich laut ab :great:

    ABER bei einem Gitarrenlautsprecher sollen nicht (fast) alle Frequenzen (fast) gleichlaut abgegeben werden, weils nicht mehr so klingt wie früher (Jaaaa, wir Gitarristen sind doch sehr konservativ, aber das ist ein anderes Thema:D)

    Darum hört sich eine Egitarre auf nem Kopfhörer Lautsprecher nicht so gut an wie auf einem Gitarrenlautsprecher --> deswegen wurden Boxsimulation entwickelt, damit man auch auf Hihi Lautsprechern die Gitarre nach Gitarre klingt:D


    So, is jetzt etwas lang geworden :p

    -korrigiert mich wenn ich etwas falsch erzählt habe;)-
     
  20. Everlast90

    Everlast90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Bahlingen bei Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.10.08   #20
    Ne andere Frage hat mal jemand den Plug ausprobiert taugt der was ??


    mhm iwie find ich die dinger cool zum zuhause sitzen und bissl zocken aber lohnen sich da 40eus ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping