Doppel Amp Benutzung

von rschilch, 06.08.07.

  1. rschilch

    rschilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.08.07   #1
    Hey,

    also ich bräuchte mal eure Hilfe. :) Ich hab jetz bei mir zuhause nen Marshall MG30-DFX stehen und nen alten Marlboro Sound Works G40-R. Bin mit dem Geräten zufrieden nur hab ich folgendes Problem, ich möcht nämlich beide nutzen. Also den Marshall für Hohe und Mittlere Töne und den Marlboro für Bass. Ich hab das auch schon so hinbekommen dh. einfach ein Mikrofon vor den Marshall und dann was übers Mikrofon kam über den normalen Input in den Marlboro. :cool: Funktioniert ganz ok nur wenn ich den Marlboro zu laut aufdreh dann gibts ne starke Rückkoppelung.

    Ich möcht aber nich beim Mikrofon bleiben sondern das direkt irgendwie verbinden. Den Line-Out kann ich vom Marshall nich verwenden weil er dann seinen eigenen Lautsprecher ausschaltet :mad: und das will ich nicht bzw. hilft mir nicht viel weiter. Ich dachte mir dabei vll. mit ein Kabel also so ein normales Klinkenkabel am Marshall Lautsprecher anklemen und dann in den Input des Marlboros. Geht das? Gibts noch ne andere Möglichkeit? :confused:

    Wär toll wenn ihr mir dabei helfen könntet weil ich gern beide benutzen möchte gleichzeitig.

    Vielen Vielen Vielen Danke im Voraus! :)
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 06.08.07   #2
    Du kannst so eine Box benützen:
    http://www.musik-service.de/Morley-ABY-A-B-Box-prx395500024de.aspx
    http://www.musik-service.de/radial-big-shot-aby-prx395757508de.aspx
    http://www.musik-service.de/lehle-dual-prx395755598de.aspx

    Da gehst du mit der Gitarre rein und dann in die 2 Amps.
    Eine Frequenzaufteilung findet aber nicht statt. Dafür müsste man eine aktive Frequenzweiche einsetzen, allerdings ist mir kein Modell für die E-Gitarre bekannt. Ich könnte mir vorstellen, dass man da erst noch ein Mischpult oder eine DI-Box vorschalten muss, damit die Weiche richtig funktioniert.
    Das halte ich in Anbetracht dessen, dass deine Verstärker ja nicht unbedingt hochwertig sind, für übertrieben.

    BTW, was hat das mit PA zu tun?
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 06.08.07   #3
    falsches subforum, verschoben zu den gitarristen
     
  4. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.08.07   #4
    oh sry dachte wär bei den E-Gitarren drinnen.

    @the_flix

    Das mit dem Weichen hab ich mir auch schon gedacht aber das will ich nicht weil dann beim Marshall die Zerre drauf ist und beim anderen Clean. Es sollte beides mit Zerre sein :)
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 06.08.07   #5
    Dann würde ich die Lösung mit einer der verlinkten ABY-Boxen probieren.
     
  6. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 06.08.07   #6
    Du kannst einfach mit der schon genannten ABY Box beide Verstärker parallel betreiben. Dann hast du ja schließlich immer noch die Möglichkeit über die EQs der Amps den Marshall etwas höhen und den Marlboro etwas basslastiger einzustellen. Dann hast du ein Ergebnis ähnlich wie mit den 2 Frequenzweichen aber um einiges einfacher.
     
  7. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.08.07   #7
    ja schon aber der Marlboro hat keinen Overdrive Kanal dh. die Gitarre wird beim Malboro Clean erklingen.

    Kann ich das nich einfach mit nem Klinkenkabel an den Marshall Lautsprecher und dann in den Marlboro gehen?
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 07.08.07   #8
    Der Marshall hat doch einen Line Out und den Kopfhörerausgang. Meines Wissens schaltet doch nur der Kopfhörerausgang den Lautsprecher ab?
     
  9. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.08.07   #9
    naja der kopfhörer ausgang + "emulated line out" ist leider die gleiche buchse...
     
  10. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #10
    Wenn du das Kabel aber einfach anklemmst und den anderen Verstärker daran anschließt ändert sich doch der Widerstand von der Last. Oder sehe ich das falsch?????
    Deswegen gibt es ja den emulated out der dann den Lautsprecher umgeht damit da nix passiert!
     
  11. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #11
    Schaumal welchen Widerstand die beiden Speaker haben! Also Sprich der Marshall: ...Ohm und Marlboro: ...Ohm
     
  12. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.08.07   #12
    Ähhhm... hab grad nachgeschaut aber nix gefunden hinten am Lautsprecher... soll ichs ausmessen?
     
  13. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #13
    Nen Widerstand dazwischen löten? Mmh weiss ich nicht genau. Liegt dran was da für ein strom Fließt. Hast du nen Multimeter? Dann kannst du ja mal messen was da für ein Strom fließt! Wenn du allerdings von elektronik/Elektrik keine Ahnung hast, lass es lieber!
     
  14. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #14
    Steht denn auf dem Marshall was drauf was man an den emulated Out dranhängen darf?

    Weil wenn die zum beispiel sagen da darf 16 Ohm dran kannst du jenachdem was die Speaker an Widerständen haben die doch da dranhängen!
     
  15. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.08.07   #15
    Also der Marshall hat 30W RMS mit 4Ohm und der Marlboro hat 40W RMS auch mit 4Ohm, grad ausgemessen ;)
     
  16. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #16
    Was sagt der emulated out? Also parallel kannst du schon mal knicken. Denn 2 Ohm wird der Marshall nicht schaffen!
    In Reihe liegt er dann bei 8 Ohm das sollte gehen! Schau mal drauf auf den emulated out!
     
  17. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.08.07   #17
    Wie kommst du jetz auf 2 Ohm?

    Hier:

    http://dane.lauda-audio.pl/prod/1942/30dfx.jpg

    Und aus der Anleitung:

    Ausgangsleistung 30W RMS an 4Ω

    Guitar … Input Eingangsimpedanz 1MΩ

    CD Input … Eingangsimpedanz 3.3kΩ

    Emulated Output … Ausgangspegel +4dBV
     
  18. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #18
    Wenn du die beiden Speaker parallel schaltest sind das 2 Ohm
     
  19. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 07.08.07   #19
    Würde dir vielleicht doch empfehlen einfach nur den Marlboro zu nehmen. Der Mashall hat ja nur nen 10er Speaker. Für Mitten und Höhen reichts zwar aber warum nicht alles über den Marlboro?
     
  20. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.08.07   #20
    Ich hab jetz oben die Sachen nochmal gepostet bzw. editier musst mal raufscrollen.

    Weil der Marlboro keine Zerre hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping