Super Duper Kaufberatung

von spinball, 09.03.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spinball

    spinball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    7.11.12
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    332
    Erstellt: 09.03.08   #1
    Edit Jay: Wenn du ein ernsthaftes Budget angeben möchtest, schreib mir 'ne PM. Bis dahin bleibt der Thread zu, weil eh nur Spam rauskommt.

    *Ich möchte vorproduzierte MIDI-Dateien per Tastendruck automatisch abspielen lassen können. Also zB ein Intro oder eine kurze Passage im Lied, zu der ich eigentlich drei Hände bräuchte. Das soll im Hintergrund als Playback laufen.

    Es ist mir bekannt, dass moderne Workstations all diese Funktionen bereits besitzen. Jedoch suche ich nach einem Gerät, dass sowenig wie möglich extra kann. Das wäre nämlich nur ein Hindernis für mich. Ich habe auch kein Problem, eine Kombination aus Masterkeyboard und Expander zu benutzen.
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 09.03.08   #2
    Für dein Budget kriegst du nicht nur die größten Flügel und Cembali dieser Welt, sondern auch noch gleich das Symphonieorchester dazu... :rolleyes:


    Wenn du keine Workstation willst, musst du entweder nur entsprechende Expander, ein Masterkeyboard und einen Hardware-Sequencer benutzen (mir wäre allerdings kein spezieller Chor- oder Streicher-Expander bekannt), oder du benutzt nen Rechner mit den entsprechenden Plugins (da gibts sicherlich was spezielles) und einer passenden Sequencing-Lösung, natürlich plus Masterkeyboard.

    Allerdings versteh ich das Problem nicht ganz... Da du ja offenbar Geld wie Heu hast, kannst du dir doch einfach ne dicke Workstation kaufen, und die Sounds die du nicht brauchst einfach nicht benutzen, das wär ja dann egal!
    Eigentlich würdest du ja sogar relativ viele Funktionen der Workstation benutzen: Einen gewissen Teil der Sounds bzw. Sound-Typen (wer benutzt schon alle?) und die wichtigste "Produktions"-Funktion, den Sequencer. Auch der Sampler könnte für dich interessant sein (Stichwort Intros). Außerdem hast du mit einer Workstation alles in einem Gerät, schön Plug'n'Play, und du hast auch noch die Möglichkeit, mal "was anderes" auszuprobieren, wenn du Lust hast.
    In meinen Augen die beste Lösung für dich!
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 09.03.08   #3
    Böhm Silverbird 8P
    88 Tasten Hammermechanik; Gewicht rund 35kg.
    Die Sounds, die Du brauchst, müßte da alle drin sein. Der Rest sowieso.

    Preislich liegst Du vermutlich im mittleren bis oberen 4-stelligen Bereich.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping