Super Recordingsoftware für sehr wenig Geld

von ars ultima, 26.03.09.

Sponsored by
QSC
  1. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 26.03.09   #1
    Es steht schon im "Neue Produkte"-Forum und ist auch nicht so spektakulär (kommt ja mal öfters vor). Aber ich hab mal diese reißererische Überchrift genommen um hie die potentielle Zielgruppe direkt anzusprechen :)

    https://www.musiker-board.de/vb/sonstiges/320518-ct-sonderheft-audio-digital-ab-1-4-09-am-kiosk.html

    Das gute ist, dass es diese Sonderhefte in der Regel etwas länger gibt (das Programm war ja auch schon mal in der normalen c't, aber da kommt dann nach zwei Wochen eben schon die nächste Ausgabe). Außerdem ist das ja jetzt nicht nur wegen Samplitude interessant.
     
  2. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.069
    Kekse:
    993
    Erstellt: 26.03.09   #2
    Ist dieses Programm wenigstens auf deutsch?

    Denn gerade bei Anwendungssoftware ist es ein gewaltiger Pluspunkt, wenn man sich nicht durch dutzend englische Fachbegriffe u. Erklärungen quälen muß (wozu man erst mal ein englisches Wörterbuch braucht) :(
     
  3. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.640
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 26.03.09   #3
    Führt zwar etwas OT, aber:
    Diese Frage finde ich nur zu verständlich. Viele Anbieter wollen einen riesigen Markt wie den deutschspachigen mit ihrer Software bedienen, halten es aber für überflüssig, ihr Produkt oder seine Präsentation nebst Unterstützung entsprechend zu lokalisieren. (zur Info: mein SAM 9SE kann deutsch!)

    Ich denke im Besonderen an Ableton, das ja von einem deutschen Unternehmen stammt. Die Produktwebsite ist nur in Englisch oder Chinesisch verfügbar.:screwy:

    Auf Nachfrage teilte man mir mit, dass in der Musikerszene englisch ohnehin so verbreitet sei, dass man bisher keinen Bedarf für eine deutsche Präsentation gesehen hat. Na, da fühlt man sich als Kunde doch sofort willkommen.:bang:

    Ein Wunder, dass man zumindest das Handbuch ins Deutsche übersetzt hat.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.03.09   #4
    Auf der Magix Webseite gibt es noch gar keine Version 10, hab ich da was verpasst?
     
  5. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 26.03.09   #5
    Ja, das Programm ist auf Deutsch. Und ich gehe schwer davon aus, dass in dem Heft dann auch glech ein passendes Tutorial drin sein wird.

    Die gleiche Frage hatte ich schon gestellt, als Version 10 das letzte mal in der KEYS (oder irgendeinem andere Magazin) dabei war. Da dachte ich "OK, kommt vielleicht noch", aber mittlerweile haben se zumindest die Webiste in dieser Hinsicht immer noch nicht aktualisiert. Vielleicht hören die aber eh auf, das Programm für 49€ über die Website zu verkaufen und legen das nur noch Zeitschriften bei.
     
  6. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.506
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    11.894
    Erstellt: 26.03.09   #6
    Ja, da wird ein Tutorial drin sein. Das steht in dem PDF zur Heft-DVD, das in dem heise online Artikel verlinkt ist.

    Ich habe Samplitude 10 SE mit der KEYS 01/09 gekauft:

    - Ja, es ist wirklich Version 10.
    - Nein, die Version gibt es immer noch nicht auf der Webseite.
    - Ja, das Programm ist deutsch und ebenso die Anleitung (PDF und CHM).
    - Ich benutze lieber Tracktion 2, das ich mit der "beat" 01/09 für EUR 3,80 bekommen habe.


    Chris
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.03.09   #7
    Andere frage, taugt das Programm was? Ich habe mich bisher von Magix fern gehalten.
     
  8. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 26.03.09   #8
    Ja.
    Warum? Wahrscheinlich wegen Vorurteilen, weil Magix so spielereien wie Music Maker macht ;) Aber die haben irgendwann mal die Firma SEK'D samt deren professionellen Audioprogramm Samplitude gekauft. Das kostet in der in der Pro-Version ja auch 1000€. Abgespeckte Versionen (für 50 - 100€) verkauft Magix schon seit langem unter dem Namen "Magix Music Studio" (eben zu unterschieden vom "Magix Music Maker"), seit der letzten oder aktuellenm versione heißt das dann auch "Magix Samplitude Music Studio", wo dann die Verwandschaft auch im Namen deutich wird, obwohl da schon immer die gleiche Technik drinsteckte. Ich haber mir vor 10 Jahren (?) das damals aktuelle Magix Music Studio V2000 gekauft, bin also quasi über Samplitude (und nicht über Cubase, was vielleicht bei den meisten (Heute?) der Fall ist) ins Recording eingestiegen. Später hatte ich dann mal eine Samplitude 7 Pro Raubkopie, irgendwann gab es dann zum ersten mal Samplitude V8 SE in einer Zeitschrift, mittlerweilehabe ich 9SE (auch aus einer Zeitschrift). Dies SE Reihe läuft aber unter dem Pro Label (man kann es auch für 50€ kaufen), während eben das "Samplitude Music Studio" neben den normalen Consumer-Magix Produkten verkauft werden, obwohl beides abgespeckte Versionen von Sampliute sind. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie dieses SE auslaufen lassen bzw. nur noch als Zeitschrift-Beilage produzieren. Denn wie gesagt gibt es 10SE gar nicht offiziell, gleichezeit aber steckt nun auch im Consumerprodukt mittlerweile der Name "Samplitude".

    Insofern gefällt mir Samplitude, ist halt "mein" Programm. Man merkt die Unterschiedliche Herkunft: Cubase begann als MIDI-Sequencer, Samplitude als Audio-Editor (a la Wavelab). Mittlerweile sind sich beie im Funktionumfang ähnlich, aber der Schwerpunkt bei Samplitude liegt klar bei Audio, wenn man viel mit MIDI und virtuellen Instrumenten macht, ist es nicht optimal, da ist Cubase wohl komfortabler. Aber im Prinzip geht das damit auch alles. Recht einzigartig ist das objektorientierte arbeiten: Man kann auf eine Audioobjekt die ganze Effekte/Bearbeitungen etc. machen, die man sonst in einer Mixer-Spur macht. So muss man nicht für jeden Schnipsel eine eigene Spur anlegen, wenn es eigene Bearbeitung erfordert.
    Die Einschränkungen der SE Version sind so die üblichen, also nur 8 Spuren gleichzeitge Aufnahme, insgesamt nur 48 Spuren, begrenze Anzahl von PlugIn-Slots, weniger mitgeleiferte Effekte etc. Mich persönlich stört am meisten die fehlende Freeze-Funktion, aber das liegt eher an meinem lahmen PC ;) Ansonsten absolut taugliches Programm; gute PlugIns gibt es ja auch so als VST-PlugIns, die man dann darin benutzt.

    Unterm Strich ist es natürlich Geschmacksache, strogon14 arbeitet lieber mit tracktion, andere mit Cubase. Aber objektiv muss man sagen, dass man da für 8,90€ ein super Programm bekommt, mit dem man durchaus professionell arbeiten kann (sofern man sich der Beschränkungen wie eben den 8 Aufnahmekanälen bewusst ist).
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 26.03.09   #9
    Ja, genau. Hab ich daher nie angeschaut, da nicht ernst genommen :)

    Danke für die Info, vielleicht schau ich mir das mal an.
     
  10. D-G

    D-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    2.07.09
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.09   #10
    Hallo

    Gibt es noch andere gute Programme außer dieses hier darf auch gerne kostenpflichtig sein.

    Bin auf der Suche nach Programme für den Pc die Sänger und sonstiges verwenden.

    Also im großen und ganzen bezieht es sich auf eine E-Gitare und eine normale Gitare möchte aber nicht Soungs oder sonstiges aufnehmen da alles mit Mikro und etc. aufgezeichnet wird, kan aber drozdem dabei sein mit Mikro aufnahmen und eben das man auch Sounds mischen kan und etc. gibt es sowas??

    Mir geht es nur darum das ich gerne wüsste mit welchen Sängern die meisten als Pc Programm arbeiten die noch nicht mit Produzenten oder sonstiges arbeiten.

    Gibt es da bestimmte PC Programe??

    lg
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.513
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 27.03.09   #11
    Es gibt keine Programme, die "spezieller" für Sänger oder spezieller für was Anderes sind. Jede Audiosoftware macht im Prinzip dasselbe: aufnehmen, was man in man in den PC reinhustet, singt, spielt etc.
     
  12. D-G

    D-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    2.07.09
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.09   #12
    und welches ist das beste bzw. wäre auch empfehelenswert?? (keine freeware bitte)
     
  13. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.506
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    11.894
    Erstellt: 27.03.09   #13
    Welches ist das beste Auto? Welches die beste Gitarre? Das beste Mikrophon?

    Lies dir die Threads im Recording -> Software Forum durch und bilde dir deine eigene Meinung! Z.B. diesen hier


    Chris
     
  14. ars ultima

    ars ultima Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 27.03.09   #14
    Das Beste gibt es nicht, wenn das so wäre, würden ja alles das kaufen und es gäbe nur da eine. Stattdessen ist vieles Geschmackssache. Hab da ja auch in Beitrag #8 schon was zu geschrieben. Und warum keine Freeware? Weil du was gutes willst? Kannst du da überhaupt nutzen? Jemand der Ahnung hat, wird auch mit Freeware eine gute Gesangsproduktion machen, du aber wirst das zunächst auch mti einem 1000€ Programm nicht hinbekommen. Für die Aufnahmequalität ist die Software eh egal, auf den Sound einfluss haben dann die Effekte, die kann man als getrennte Programm-PlugIns in die Aufnahmesoftware einbinden.
    Wie willst du denn aufnehmen? Hast du schaon Audioninterface, Mikro etc.? Bei einigen Audiointerfaces ist auch Cubase LE dabei, dann erübrigt sich die Frage eh, dann kannst du das erst nehmen. Oder suchst du konkret nach EffektPlugins? Wie auch immer, ich habe hier ja schon konkrete Tipps gegeben:
    https://www.musiker-board.de/vb/software/92064-vst-amps-9.html#post3688538
    Also Samplitude SE, Classic Compressor, SIR-1 Faltungshall. Das ist billig bzw. Freeware. Hast du überhaupt eine Ahnung, wie das alles abläuft? Wie so ein Audioprgmm funktioniert, wie das aufnehmen funktioniert, die BEarbeitung, was man für Effekte einsetzt, wie man einen Kompressor passend einstellt etc.? Das muss du erstmal können, und dazu ist es zuncäsht mal fast egal, mit welcher Software zu das machst. Was spircht denn dagegen, erst mal das kostenlose zu nehmen? Über etwas teureres, als die oben genannten (Freeware kann auch gut klingen...) musst du dir erst dann gedanklen machen, wenn du wirklich da an die Grenzen stößt und konret sagen kannst, was dir an der Software fehlt/nicht gut genug ist.
     
  15. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 27.03.09   #15
    @D-G
    kauf Dir Steinberg Nuendo - das ist richtig teuer, also muß es auch gut sein ...... oder bau gleich auf Pro-Tools mit entsprechender Harwareausstattung, mhhh 'ne SSL-Konsole braucht man aber für gute Aufnahmen auch unbedingt.

    autschn
     
mapping