Superswitch Verkabelung

  • Ersteller proxmax
  • Erstellt am
proxmax

proxmax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
07.03.07
Beiträge
1.957
Kekse
6.922
hallo,

ich habe vor, mit einem superswitch meine hamer californian ein paar mehr soundmöglichkeiten zu spendieren.
wo finde ich denn verschiedene möglichkeiten, mit deren umsetzung?

ich habe vor:

-hals HB
-hals HB gesplittet halsspule
-hals und steg HB parallel
-halsspulen hals und steg HB parallel
-steg HB

grüße
klaus

siehe bilder!

Superswitch-1.jpg

Superswitch-2.jpg
 
proxmax

proxmax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
07.03.07
Beiträge
1.957
Kekse
6.922
die hamer hat nur einen poti und der ist ein tandempoti.
ich bräuchte eher einem schaltplan für 2 humbucker.
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Ich weiß nicht... Irgendwie hab ich im Hinterkopf, dass diese Superswitches für Strat erfunden wurden.. Naja vielleicht kann dir jemand helfen.
 
proxmax

proxmax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
07.03.07
Beiträge
1.957
Kekse
6.922
was haltet ihr davon?
ist für SD PUs
hellblau ist weiß

Superswitch-1-1.jpg
 
cikl

cikl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
Nein, das ist ein EYB Megaswitch E. Die Verschaltung nach dessen Anleitung ist zwar ähnlich, aber anders, vgl. http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG121&product=17008. Die oben angegebene Schaltung wird sich damit wohl eher nicht realisieren lassen. Außerdem, warum sollte er einen anderen Schalter kaufen wenn er schon den Superswitch mit 4 Ebenen hat?
Dass Superswitches nur für Strats funktionieren ist natürlich absoluter Käse...:eek:

Die oben angegebene Schaltung lässt sich mit dem abgebildeten Fender-Superswitch mit Sicherheit realisieren. Problem könnte höchstens der bauraum in der Gitarre sein. Dann brauchst du das kompaktere Äquivalent: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG121&product=17009
Wie du den Superswitch jetzt verschaltest? Mit dem oben verlinkten Schaltschema von Rockinger, den ähnlichen Schaltungen von Lobos Lustigen Leitungen http://www.stud.uni-karlsruhe.de/~utbxc/LLL/HH.htm und ein wenig Gehirnschmalz bekommst du auch das hin. Viel Erfolg!
P.S. Du bist auch im falschen Unterforum gelandet. Gehört ins Technik-Forum. Da sind auch die "Lustigen Leitungen" oben gepinnt. https://www.musiker-board.de/vb/f39-technik-modifikationen-diy/
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Mitglied seit
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Dann ist es glaube ich die M-Variante: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG121&product=17009

Der den ich meine hat so eine rechteckige Platine und müsste von Schaller kommen, ich habe ihn in ein paar Klampfen verbaut und er hat genau die Belegung wie im ersten Post erwünscht.

Dass er einen Superswitch bereits hat, konnte ich da oben nicht raus lesen. Damit geht es natürlich auch, wird halt etwas umständlicher mit dem Löten.
 
proxmax

proxmax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
07.03.07
Beiträge
1.957
Kekse
6.922
sorry leute,

ich hatte einen fehler in meiner planung.
der Pu oben, auf dem plan, der zu 1 geht, ist der bridge.

so ist es richtig:

-hals HB
-hals HB gesplittet, innere spule [nordpol]
-hals und steg HB parallel
-innere spulen hals und steg HB parallel [nord- und südpol]
-steg HB


vorher hätte ich ein brummen gehabt, ich :screwy:

grüße
klaus
 
proxmax

proxmax

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
07.03.07
Beiträge
1.957
Kekse
6.922
Dann ist es glaube ich die M-Variante: http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG121&product=17009

Der den ich meine hat so eine rechteckige Platine und müsste von Schaller kommen, ich habe ihn in ein paar Klampfen verbaut und er hat genau die Belegung wie im ersten Post erwünscht.

Dass er einen Superswitch bereits hat, konnte ich da oben nicht raus lesen. Damit geht es natürlich auch, wird halt etwas umständlicher mit dem Löten.

danke XXX,

leider hab ich das ding schon und es erfordert schon genaueste überlegung,
was man wirklich tun will.
das erscheint hier wirklich einfacher.
allerdings muß ich sagen, daß es nicht schadet, den komplizierteren weg zu gehen,
man wird ja nicht dümmer dabei :great:
ich hoffe, es nützt was :D

sollte es mit meinem superswitch nicht klappen, probiere ich es gerne mit deinem vorschlag,
müßte aber schon hinhauen.

ich weiß auch nicht, inwiefern eine "dünne" leiterbahn klangunterschiede zu einer
"echten" schalterlösung hat - hast du da erfahrungen?

grüße
klaus
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Mitglied seit
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Da gibt es elektrisch keinen Unterschied, durch beide Varianten könnten ganze Ampere fließen rein von der Querschnittsfläche her. Die Platine sollte rein mechanisch läünger leben als ein klassischer Schalter und ist nebenbei auch angenehmer zu schalten.
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben