SUS-ADD-DIMM

von das tob, 16.10.03.

  1. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.10.03   #1
    Hi
    ich bräucht da ein paar erklärungen.
    SUS:okay, anstelle der grossen terz die das dur ausmacht, eine quarte.
    aber z.b Dsus2 das ist ein D weder dur noch moll also leere e saite.
    eine secunde = none,nur eine oktave tiefer.
    bei Dsus2 hab ich jetzt aber nix was ein moll oder dur ausmacht.
    deshalb Dsus2 anstelle D9 :?:
    könnte sein dass das eh schon die antwort war.
    add-dimm?
    wer es denn weiss, möge es mir bitte mitteilen.
    thx tob
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.10.03   #2
    sus2 gibts eigentlich nicht. Wird aber oft zum sus als Gegenstück verwendet, der heisst dann oft auch sus4.

    Ein Csus(4) wäre cfg, ein sus2 cdg. cdg ist aber nix anderes als ein gsus(4). Nur in anderer Umkehrung.

    add heisst dazu. add9 ist ein Akkord, wo zusätzlich noch die None mit drinhängt. nicht zu verwechseln mit +, was nicht "plus" bedeutet. +9 heisst, dass eine übermässig None drin ist.

    dim ist verminderter Akkord, auch oft mit einer Null geschrieben. Grundton plus Kleine Terz, verminderte Quint, verminderte Septime.
     
  3. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.10.03   #3
    scusi.
    aber erklär mir das bitte nochmal.
    in der D-variante. da hab ich :
    Grundtion D-a-d-e =Dsus2.
    überhaupt weiss ich nicht so recht wenns 9er oder ne secunde ist.
    ich weiss das liegt an der oktave.
    z.b.em9 pink floyd-welcome to the machine.müsste eigentlich ein 2er sein.
    E-h-c#-d :?:
    ich weis du kennst das stück,schrammel em9-cmaj7 ;)
    add ist nix anderews als "ich kanns mir sparen und gleich ne 5 anhängen?
    also:a9= add 9
    a+9 gleich 10er.
    besten dank
     
  4. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.10.03   #4
    Ne None word angehängt und ein 2er ersetzt im Akkord was.
    A9 ist ein A7 ( wars dur oder dominant, vergesse immer was ich dazu schreiben muss) wo zusätzlich die sekunde( also die none ) angehängt wird
    None = sekunde + oktave des grundtons
    Beim Em9 musst du greifen E H E G D E ( E moll griff + d)
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.10.03   #5
    Also von vorn:

    D-Dur ist D-Fis-A.

    Dsus bzw sus4 ist D-G-A

    Dsus2 ist D-E-A

    D-E-A ist aber nix anderes als A-D-E. Also asus4 (zu A-Dur A-Cis-E)


    Eine None ist die neunte Stufe, eine Secunde die zweite. Bei bestimmten Umkehrungen ist das dann natürlich identisch. Besonders dann, wenn Akkorde über mehrere Oktaven gehen, wird das dann identisch.

    Klanglich ist es aber trotzdem anders. amadd9 z.B. so

    -0
    -0
    -7
    -5
    -0
    -

    klingt anders als amadd9 so

    -7
    -5
    -5
    -7
    -7
    -5

    weil im oberen Akkord eine echte Sekunde drin ist, die "reibt". Im unteren Akkord ist es eine None.

    hä? Wieso cis?

    es ist ein em add9, also so

    -0
    -0
    -0
    -4
    -2
    -0


    Also add ist immer zusätzlich. Also Cadd9 c-e-g plus none.

    cm add9 ist c-es-g plus none

    Komischerweise steht das nur bei den 9er so da. Bei 6 oder 7 gehts auch ohne add.

    bei den +-Sachen ist es nicht zusätzlich, sondern als ersatz. +5 ist kein Durdreiklang plus übermässige Quinte, sondern die übermässige Quinte ist anstelle der normalen Quinte drin.


    Irgendwie so. Sehe grade, dass das in meiner Literatur auchn icht so ganz einheitlich ist
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.10.03   #6
    Also das ist ein Em7
     
  7. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.10.03   #7
    Stimmt, sehe ich grad. Dann muss da noch ein F# zu.
     
  8. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 16.10.03   #8
    definitiv.
    edit. und das D mach ma schnell ungeschehn :D
     
  9. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #9
    gut.verstanden
    habe glatt 10 jahre madd9 mit m9 verwechselt :!: :!:

    -0
    -0
    -7
    -5
    -0

    wunderbar.das war auf meiner ersten cd drauf.

    -0
    -0
    -2
    -5
    -0
    -0
    auch ein amadd9.
    oder ganz simpel:
    am ohne terz?
    würdest du mir ein am9 zeigen?
    verbindlichsten dank
    toby
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.10.03   #10
    Kommando zurück. Die Literatur (und mein Hirn :-) ) sind doch verwirrend. m9 und madd9 scheint identisch zu sein.

    Bei Durklängen dagegen gibts hier überall nur add9.

    Keine Ahnung, das ist alles nicht ganz logisch.

    Die erweiterten Dreiklänge entstehen eigentlich durch HINZUFÜGEN von Tönen zu bestehenden Akkorden (also z.B. add9 oder 6 oder 7) oder durch ERSETZEN von bestehenden Akkord-Tönen durch andere (+5 z.B.)

    bei a6 hat man den normalen Dreiklang und dazu die sechst. Bei a+5 hat man aber nicht den a-Dreiklang plus übermässige Quint, die übermässige Quint ersezt hier die reine Quint.

    Jetzt sollte man meinen, dass das im Schriftbild klar ausgedrückt ist, wann ersetzt wird und wann ergänzt.

    Lol, ich werf jetzt erst mal alle meine Bücher weg :-/
     
  11. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #11
    natürlich meinte ich
    -0
    -0
    -5
    -2
    -0
    -
    nicht dass sich jetzt jemand gar nicht mehr auskennt.
    @ray
    meine bücher widersprechen sich auch.
    und überhaupt
     
  12. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #12
    meine güte,jetzt seh ichs auch.
    bin heut ein bisschen legastenisch.
    E-h-f#-g
    so long
     
  13. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #13
    @ray
    -0
    -0
    -5
    -7
    -0
    :D
     
  14. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 17.10.03   #14
    OK.. also ich spiele sehr viel mit solchen Akkorden (BigBand-Jazz etc.)

    Und mir ist noch nie etwas untergekommen, ein zB E9 wäre einem Eadd9 gleichzusetzen.. Mag ja sein, dass es einige Bücher meinen, aber in der praxis habeich das noch NIE erlebt.. Das DIng beinhaltet die 7. genauso wie nen 11er, und nen 13er, nur die ihrerseits beinhalten auch die none..
    Also is ein 13er folgendermaßen aufgebaut: (EDIT: Hier sind die Intervalle gemeint)
    1
    3
    5
    7
    9
    13

    wenn es um em9 geht, dann nehmt doch mal einfach dieses ding hier:

    x
    7
    7
    5
    7
    x

    Da ist die Quinte nicht mehr drin, aber es geht trotzdem. Natürlich ist auch folgende Fingerübung möglich (wenn alles andere eher offen gespielt ist):

    0
    3
    0
    4
    2
    0

    Auch noch andere Griffe gibt es und mit ein bißchen intervalllehre sind die auch unproblematisch herauszufinden.

    Dies sollen nur vorschläge sein (wobei der zweite schon zur ungewöhnlichen art zählt)
     
  15. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #15
    ja der ist wahrlich schön. :)

    die 2.variante würd ich jetzt unwissentlich als Em9/7 bezeichnen :?:
     
  16. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 17.10.03   #16
    Es wird oft dieses 7/9 oder so dazu geschrieben, die sieben könnte man aber auch so weglassen..(s.o.)

    ganz nebenbei ist auch die erste Variante ein Em7/9 akkord nur ohne Quinte, denn bei nem 9er ist die sieben mit drin. (s.a.o.)..
     
  17. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 17.10.03   #17
    ja vielen dank für die antworten.
    ein kitzekleines problem hab ich noch.
    -0
    -3
    -0
    -0
    -2
    -x
    erstmal:ich hab ne schülerin die,die ganze klassische theorie intus hat.
    und die stellt fragen wo ich aufm schlauch stehe.
    ich würd das jetzt als Em7/H(quasi Querstrich=H als bass)bezeichnen.
    Obwohls definitiv kein em7 ist.
    sondern ein H mit ??
    so jetzt ist auch schluss
    dank
    edit:ich finds einfach auf keiner grifftabelle,weder bei E noch H
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.10.03   #18
    Isses ja auch.

    es ist ein em7 oder ein G6

    oder ein H-.....äh mit Zusatztönen :-) also h plus kleine Terz und dann.....ne, also das wird mir zu verfranst. Man könnte auch ein D-irgendwas draus machen.
     
  19. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 18.10.03   #19
    ja,kommt auf den kontext an.
    beispiel:ausgehend von C-dur-am7
    ich nenn das dann knallhart Em7/H
    würd ich den selben chord anderwertig einsetzen,bekommt er schlichtweg den namen den er verdient.
    stimmen tuts schon,obs korrekt ist,ist ne andre sache.
    oder andersrum.
     
Die Seite wird geladen...

mapping