Swamp Song

  • Ersteller Transistorkiller
  • Erstellt am
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Meine Ode an den Swamp Thang von Eminence.
Viel Spaß damit.

Blasting every thang
Voices screaming in my head
I'll get your ears bleeding
Devastating sounds

I'm blasting my stack
I'm blowing my stack
Insane volume to kill
Low end from outer space

Wires hit with a hammer
Pounding tons of power

You never heard anything like this before
6,5,3,4 are the numbers ending with a plus
Making my Explorer scream in high-gain without any fuss

2x12 Killers in the back
4x12 will make you dead
Can't wait to complete my cab
Can't wait to blow a fullstack

Give it to me, big T
Bring it on, bring it on
I plan to blow my home down
My cabs need a soul and
my story needs to be told

Swamp Thang, my heart is sold
Swamp Thang, Swamp Thang, Swamp Thang,
You make my gear sing!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
JTE
JTE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
640
Kekse
692
Ort
Weimar
heyhey,

dann brech ich mal das schweigen.

Soll ne Rocknummer werden, das ist voll Ok. Ich würde mir da aber ein paar weniger ausgetretene Formeln wünschen. weiß nciht, aber die ode geht eher an dich im Stile eines pop-rappers. Nicht an den Amp. Den Amp zu beschreiben in allen Facetten wäre für jemanden der ihn liebt so facettenreich wie die Beschreibung einer Hass-/geliebten Person. Da geht mehr, die Idee ist gut. Aber auch wenns nur ein Rocksong für Rockland werden soll, künstlerische Schaffenshöhe fehlt hier noch wie ich finde. Das Englisch twangt auch noch nicht ganz, aber vielleicht fühlst du dich davon ja auch ein wenig eingeengt?
Vielleicht kannst du dich über den hier nochmal drüberlehnen, draufschauen und eintauchen. Die komplette Schleife von der ersten Berührung des Pleks an der E Saite bis zum Earasm,die Interaktion mit dem Amp, Rhtmuswechsel, Streicheln, zerren quietschen volle Cleans und metallharte Lows rausholen...kein bloßes Werkzeug, das bumm bumm macht....nee, ein geiler Amp ist eine spirit Extension!

;)
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Es geht um einen Lautsprecher, Dude.
 
JTE
JTE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
640
Kekse
692
Ort
Weimar
...auch die braucht Liebe ;)


PS:
ich hoffe dir hat die Kritik nicht zu herb geschmeckt. Es war mein Eindruck vom Text - aber eben auch nur mein Geschmack. Denke da geht noch was!

grüße,
JTE
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Nö, nö!
Ich bin ja froh, dass überhaupt mal jemand was sagt.
Ich hab bereits die Gitarre und die Drums dazu geschrieben und ein grobes Demo erstellt (Ich muss es nur noch gscheit spielen :D). Quasi eine drei Minuten Nummer, die ohne Schnörkel rockt. Es wäre mir wahrscheinlich zu konträr, tiefer ins Detail mit dem Text zu gehen, weil es nicht zum Song passen würde.
Wenn Du Lust hast, darfst Du aber den Text gerne umschreiben, was ich sehr cool finden würde zwecks Horizonterweiterung und so!

Gruß,
Marco

P.S. Die Produktmanager von Eminence haben sich gefreut, dass ihr Produkt quasi besungen wird.
 
Jongleur
Jongleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
17.06.10
Beiträge
1.306
Kekse
7.004
Ort
Berlin
Hi,

ich bin ähnlicher Meinung wie JTE. Ich lese eigentlich nur etwas über die Belastbarkeit des Lautsprechers. Was ist mit den leisen Klängen? Was ist mit den Bässen? Den Mitten? Den Höhen? - Warum gerade dieser Lautsprecher? Warum ihn nicht benutzen, um zu verführen - statt nur ständig auf dem obersten Level zu töten?

Nun will ich Dich nicht auf die Ode festnageln - aber eine Ode sollte etwas Feierliches haben. Oden werden oft an die/den Geliebte/n oder an Götter gerichtet. Weil DIE angeblich irgendwie perfekt sein sollen. Dein "thang" scheint hingegen scheint nur als Prügelknabe ideal... Du erzählst mehr über Dein Spiel als über den anbetungswürdigen Gegenstand deiner Ode.

Natürlich gibt es die vom Genre abhängige Attitüde. Aber jede Attitüde ist eine Regel, die auf die Dauer ermüdet. Kleine Stilbrüche sind immer erwünscht.

P.S. Die Produktmanager von Eminence haben sich gefreut, dass ihr Produkt quasi besungen wird.

Naja, so formuliert... scheint deren Freudenpegel nach oben aber noch Luft zu haben ;)
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Schön, dass hier mal ne Diskussion entsteht! Danke, Leute.
Vorgeschichte:
Ich suche seit sehr langer Zeit einen Speaker, der genau das abbbildet, was ich mit der Gitarre und dem Amp reinblase. Mit dem Swamp Thang hab ich ihn gefunden und wir (Gibson Explorer, Peavey 6534+, Marshall MF400 Cab und der ST) sind eine Verbindung eingegangen, die perfekt passt.
Ich spiele Thrash und eher weniger leises Zeug und der ST prügelt meine Riffs raus :rock:, dass es eine wahre Freude ist.

Der Speaker ist weiß Gott keine Lady, eher ein Profi Boxer (Klitschko).
Ich kann wirklich nicht drüber schreiben, wie zuckersüß und grazil er ist, wenn er Dich mit einem Schlag :ugly: K.O. :ugly: haut!
 
Jongleur
Jongleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
17.06.10
Beiträge
1.306
Kekse
7.004
Ort
Berlin
Hi Transistorkiller

Der Speaker ist weiß Gott keine Lady, eher ein Profi Boxer (Klitschko).
Ich kann wirklich nicht drüber schreiben, wie zuckersüß und grazil er ist, wenn er Dich mit einem Schlag K.O. haut!
:great:
Genau DAS ist wahrscheinlich der Touch, den ich in Deinem Text etwas vermisse. Ein Schuss Ironie schadet nie. :D
 
JTE
JTE
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
640
Kekse
692
Ort
Weimar
...erinnert mich an "he hit me....and i felt like a kiss" ;)

jo, bei der Boxkampf metapher poppen doch sofort Bilder auf...darum gehts letztlich. Bilder zu finden und die dann zu beschreiben. Das muss ja nicht heißen, dass damit automatisch nur gesäusel entsteht. kopfkinoregisseur, das ist der wahre job des vermeintlichen schreibers. da gibts von emotional thrash bis hardcore alles ;)

wenn mir ein paar fette Zeilen einfallen, schreib ich dir gerne. Aber ich bin ja nicht mit der Box im Ring...to get boxed away..haha...schreib doch nen kurzen Fließtext, ohne reime und beschreib das Bild was dir vorschwebt ganz prosaisch...daraus entstehen manchmal auch schon neue assoziationen und bäm hast du dein thema, deinen chorus, deinen song. gerade diese rocknummern zehren von klarheit!
wenn die box geil ist ist der rest egal? Wir brauchen deinen beat um dieses Lied zu zerstör´n?
neeee meine lyrics sind die finger in deinem ohr!

oder so...;)
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Jongleur
Jongleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
17.06.10
Beiträge
1.306
Kekse
7.004
Ort
Berlin
@ JTE

loudspeaker-->box-->boxing... :D schlicht und einfach :great:
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Dazu fällt mir noch ein:
Boxen macht blöd! :rofl:
 
Jongleur
Jongleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
17.06.10
Beiträge
1.306
Kekse
7.004
Ort
Berlin
Dazu fällt mir noch ein:
Boxen macht blöd!

:D

Meine Devise: Alles was mich irgendwie zum Lachen bringt, muss einfach gut sein. - Vielleicht schaffst Du es ja, Deinen Gag ein zu bauen!!

Dem größten Teil des Publikums scheint der Text egal zu sein.
Aber wenn einige Worte aus der Reihe tanzen, weckt das bei Jedem Aufmerksamkeit. Und sei es auch nur aus Vorsicht. Davon bin ich überzeugt.
 
Annette2904
Annette2904
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.14
Registriert
28.03.12
Beiträge
337
Kekse
2.451
Ort
Trier
Your blast hits my solar plexus,
For a millisecond, I go numb
Blow me away, it is your purpose
Pounding tons of sound opium
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Your blast hits my solar plexus,
For a millisecond, I go numb
Blow me away, it is your purpose
Pounding tons of sound opium

Ich schreib da jetzt ma einfach weiter. Danke!

My ears suck your voicing in, like cocaine snored into my nose
I'm gettin' higher and higher, reaching levels of fever on purpose
Boxing makes dumb and feel like hit by Klitschko,
102 DB in rage will kill when wired in a row
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
15.12.06
Beiträge
730
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Ich schreib da jetzt ma einfach weiter. Danke!

My ears suck your voicing in, like cocaine snored into my nose
I'm gettin' higher and higher, reaching levels of fever on purpose
Boxing makes dumb and feel like hit by Klitschko,
102 DB in rage will kill when wired in a row
Warum mit "like" aus der wilden Metapher einen gezähmten Vergleich machen? "Cocaine" an sich ist viel direkter und bietet die Möglichkeit eines Twists, z. B.

You're screaming wildly, blowing hi-def cocaine into my ears

Der Rest klingt immer noch sehr verkopft und bemüht... Inwiefern/Womit muss der Lautsprecher denn erst in Reihe geschaltet werden, um 102 dB zu erreichen? Ich hab' ja keine Ahnung von der entsprechenden Technik, aber durch meine bisherigen Banderfahrungen kommt es mir so vor, als müsste man nur den Amp mit der Box verbinden, einschalten und auf 11 drehen...

Die Pointe mit dem Boxen geht vollkommen unter, steht in keinem Zusammenhang mit dem Rest - det kannste so nich bringen... ;)

Außerdem kommt mir, wie einigen meiner Vorredner, die Huldigung zu kurz - das Ding ist doch GOTT* für Dich, also bete es an!!!

* ob Kali, Loki oder 42 liegt natürlich bei Dir... :D
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Wir machen das jetzt mal anders. Mein Text im ersten Post bleibt so wie er is. Für mich ist der nämlich fertig.
Die neu entstandenen Teile können aber beliebig verändert und erweitert werden. Das scheint mir doch recht spannend werden zu können...

@hrawth
Es ist immernoch ein Lautsprecher. Gegenstände anzubeten wirkt auf mich irgendwie gruselig :gruebel:
Außerdem hab ich eine wunderhübsche Frau, die das viel mehr verdient :)
 
hrawth
hrawth
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
15.12.06
Beiträge
730
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Für mich ist der nämlich fertig.
Das ist das Wichtigste.*

Es ist immernoch ein Lautsprecher. Gegenstände anzubeten wirkt auf mich irgendwie gruselig :gruebel:
Außerdem hab ich eine wunderhübsche Frau, die das viel mehr verdient :)
Irgendwie hast Du ja Recht, aber ich kann mich des Götzendienstes am Schlagzeug nicht so ganz enthalten - manchmal zum Leidwesen meiner ebenfalls wundervollen Frau... ;)


*mit einer Einschränkung: Manchmal glaubt man, der Text sei fertig und irgendwie auch gelungen. Später, mit einigem Abstand, stellt man fest: "Nee, isser doch nich'. Mist." C'est la vie. :D
 
Transistorkiller
Transistorkiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
23.03.08
Beiträge
1.473
Kekse
3.016
Ort
Augsburg
Da sagste was. Bei mir ist es neben Gitarren, Cabinets, Amps, Drums, usw. auch noch Hi-Fi und CDs, was regelmäßig zu "Gesprächen" mit meiner Frau führt, ist aber alles immernoch cool, naja meistens ;)

Übrigens die Speaker in der benannten Box sind paarweise in Reihe geschaltet und ein Speaker (eine Membranfläche) ist natürlich leiser, als 4 Speaker (4 Membranflächen).
 
Jongleur
Jongleur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
17.06.10
Beiträge
1.306
Kekse
7.004
Ort
Berlin
Hallo Transistorkiller,

Es ist immernoch ein Lautsprecher. Gegenstände anzubeten wirkt auf mich irgendwie gruselig

Für Dich mag das gelten.

Ansonsten gibt es zahllose Beispiele dafür, dass Musikinstrumente, Autos oder sogar Lebensmittel zum Beispiel "personifiziert" werden. - Poetische Gründe hierfür gibt es viele: B.B.King hatte bei "Lucille" sicher andere Gründe für seine "Ode" als die zahlreichen Dichter von Cadillac-Songs. - In den meisten Fällen nutzen die Autoren solcher Songs die Möglichkeiten von Sinnübertragungen, die sich beispielsweise bei einer Personifikation ja förmlich aufdrängen.

Sagen wir es also so: Du hast DEINE Gründe und offensichtlich teilen DIE sich einem Teil der Leser nicht interessant genug mit.

Für mich wäre DAS schon ein Grund, weiter am Song zu arbeiten.

Aber:1000 Menschen=1000 Welten.

Lg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben