Symm. Line-Signal an Mic. Eingang

von Hein, 11.01.08.

  1. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Hallo,
    folgendes Problem:

    In meinem Rechner ist 'ne EMU 1212m eingebaut.
    Diese Karte bietet symm. Ausgänge.
    Bei meinem Mischpult gibt es allerdings nur Mikrofoneingänge, so dass das Signal aus der Soundkarte viel zu stark für den (Mischpult)-Eingang ist.
    Selbst bei gedrücktem "Pad"-Schalter und völlig zurückgedrehtem "Gain" gehen die Anzeigen der entsprechenden (Mischpult)-Kanäle ständig in den roten Bereich.
    Die einzige Möglichkeit dies zu verhindern, ist, die "Lautstärke" PC-seitig zu reduzieren.
    Solange ich den Rechner allein nutze, geht das ja.
    Aber leider ist dem nicht so. Ich muss immer wieder feststellen, dass meine Mitstreiter die Lautstärke des PCs auf "volle Pulle" schieben.
    Daher die Frage:
    Gibt es "Signalangleicher", die nicht den symm. Signalfluß unterbrechen.
    Ich schätze, dieses:
    http://www.musik-service.de/Palmer-PLI-02-Line-Isolating-Box-prx395752352de.aspx
    Ding kommt meinen Vorstellungen am nächsten.
    Da es aber 'ne 1:1 Übertragung bietet, bringt es mich in dieser Form leider nicht weiter.
    Kann mir jemand einen Tipp geben?
    Vielen Dank für jede Antwort.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Wieso gehst du denn überhaupt ins Pult zurück?

    Was für ein Mixer ist das? Und hat er wirklich keine alternativen Eingänge für sowas (Tape In o.ä.)? Kann ich mir ehrlich gesagt fast nicht vorstellen.
     
  3. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.01.08   #3
    Mein Mixer ist ein Monitorpult (Studiomaster 12M).
    Ich gehe nicht zurück ins Pult, sondern schicke über das Pult Konservenmusik vom Rechner über die PA (im Ü-Raum). Das ist zum Proben manchmal angenehmer als ein Metronom und für Parties unerlässlich.
    Wären die Ausgänge der EMU asymmetrisch, würde ich einfach 'ne DI-Box mit Dämpfung zwischenschalten und gut wär's.
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.01.08   #4
    also entweder hab ich jetzt das falsche 12M im Netz gefunden, aber so wie das aussieht hat das doch Line-In's - die Klinke unter der XLR !?
     
  5. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.01.08   #5
    ...die dann (soweit ich weiß) leider wieder asymmetrisch wären.
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 11.01.08   #6
    Ja und?

    Du hast dann halt "nur" ein asymmetrisches Signal anliegen, aber wo liegt das Problem? Dem Line-In ist es total egal, ob er ein symmetrisches oder asymmetrisches Kabel eingesteckt bekommt...

    Oder hast du definitiv Einstreuungsprobleme, die eine symmetrische Übertragung verlangen?
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.01.08   #7
    mhh - kann ich nicht sagen - RTFM ;) - aber bei der 'Preisklasse' sollte es eigentlich symetrisch sein !? vielleicht kannst Du ja erkenne ob die Buchse 2 oder 3 polig ist - ansonsten einfach mal ausprobieren -

    einfach mal nen Stereo-Kabel reinstecken und mit nem Metallteil (Schraubenzieher o.ä.) auf Tip und Ring tippen - wenn es dann bei beiden knackst oder brummt ist es symetrisch - wenn nur Tip reagiert ist es asymetrisch.

    wie groß ist den die Entfernung PC - Mixer ? Wenn das keine zig Meter sind halt mit einem guten Kabel asymetrisch rein.
     
  8. Hein

    Hein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.01.08   #8
    Ich werde es nochmal mit anderen Kabeln am Effekt-Return (dann asymmetrisch) versuchen. Aber es waren gerade die Einstreuungen, die mich zur symmetrischen Signalführung gebracht haben.
    Der Mixer steht aus Platzgründen genau neben dem Haupsicherungskasten (ca. 15cm (!)).
    Das lässt sich leider auch nicht ändern.

    Vielen Dank jedenfalls für Eure Anregungen!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping