symmetrische/asymmetrische Anschlüße

von Niv, 28.09.07.

  1. Niv

    Niv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.07   #1
    kann man beides ohne Angst vor Hardware-Defekten gegenseitig anschließen?

    Praktisches Beispiel, bei einer Emu 1212m hab ich nur 2 symmetrische Eingänge und 2 symmmetrische Ausgänge.

    a) an den symmetrischen Eingang soll das Stereo-Signal von einer Echo Indigo, das asymmetrisch von da ausgegeben wird
    b) an den symmetrischen Ausgang hingegen will ich einfach meinen alten Hifi-Gurkenverstärker tun, der hat logo nur asymmetrische Eingänge


    Gibt es da jeweils Probleme? Ich hab mal gehört, wenn man von symmetrisch auf asymetrisch geht verliert man die Hälfte der Signalstärke. Das ist woh nicht so tragisch. Aber verdoppelt die sich im umgekehrten Fall a) und wär das dann zuviel für die Elektronik?


    Das ist nur Übergangslösung bis die RME HDSPe 9632 rauskommt. Da sind dann am Breakout kompett asymmetrische Gänge. Aber das dauert noch ne Weile.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Es ist technisch total egal wie du das verkabelst - also was Beschädigung oder so angeht, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Es geht da nach wie vor um recht geringe Spannungen im Minivoltbereich.

    Du kannst halt so beides mal nicht die Vorteile der Symmetrie nutzen. Das ist aber auch der einzige Nachtei.
     
  3. Niv

    Niv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.07   #3
    Alles klar, dachte/hoffte das so in etwa. Ab wann eine Spannung für ein Bauteil gefährlich wird etc. weiß ich nicht, bin nicht so der Techniker. Und was die ungenutzten Vorteile betrifft, das sind eh mehr Nebensächlichkeiten um die es gerade ging.

    Also Danke!
     
  4. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 30.09.07   #4
    Hallo !

    Wenn du asymmetrisch auf symmetrisch packst oder umgekehrt geht bestimmt nichts kaputt, aber es klingt komisch.
    Würde ich nicht empfehlen !
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.09.07   #5
    Warum klingt das denn komisch?
     
  6. Niv

    Niv Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.07   #6
    Hab ich mich auch grad gefragt. Weil ich hab das jetzt so laufen und bin eigentlich ganz zufrieden, den Pegelverlust kompensiert so nen +4db Switch im Emu-Treiber auch ein bißchen und so läuft das ganz gut alles.
     
  7. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 30.09.07   #7
    und ne di box dazwischenhängen?
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.09.07   #8
    Übertriebener Aufwand, wenn die Kabelwege icht so lang sind. Man halt eine unsymmetrische Verbindung, fertig. Ist doch nicht so wild. Bei einer Hifi-Anlage verkabelt man auch meist unsymmetrisch (CD-Player zu Verstärker), selbst bei richtig teuren Anlagen. So what?
     
  9. Ravine

    Ravine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    582
    Erstellt: 30.09.07   #9
    Wieso es komisch klingt ? Genau weiss ich das nicht. . . .
    Aber wenn man mit nem Mono ( asymmetrisch ) stecker auf ne Stereo ( symmetrisch ) Steckplatz geht klingts doch komisch ?

    Als ich bei meinem Kopfhörer mal den Cinch - Jack adapter vertauschte, alsom statt symm. hatte ich asymm. , klangs zumal so, irgendwie strange, wie ne art mono oder so . . . .

    Oder hab ich da was verwechselt ?
    Greez
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.09.07   #10
    Stereo hat nichts mit Symmetrisch zu tun. Kopfhöreranschlüsse sind stereo, und gerade deshalb immer unsymmetrisch, weil man ja nur einen Klinkenstecker hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping