RME 9632 kaufen aktuell sinnvoll? Alternative Aufnahmeketten?

von solocan, 22.11.16.

  1. solocan

    solocan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 22.11.16   #1
    Hallo,

    bei der Umstellung meines DAWs hatte ich zuletzt mein Glück mit externen mobile Workstations/Audio-Interfaces versucht, die mich alle nicht wirklich zufriedenstellten.

    Endgültig habe ich mich entschieden bei einem Desktop zu bleiben und habe mir ein Desktop auf Intel Z170-Basis gebaut, die zwar PCI unterstützt aber nicht nativ.

    Nun steht die Anschaffung eines neuen Audiointerfaces an. Meine bisherige PCI-Interface E-MU 1212m PCI wird kriegt seit 2008 keine Updates mehr, da Creative die EMU gekauft und gegen die Wand gefahren hat. Die (noch Win XP) Treiber funktionieren auf Win 10 nicht mehr so richtig nur mit schlechterer Latenz und 44KHz.

    Ich finde das RME9632 interessant, da es sehr hochgelobt ist und alle Features zu haben scheint, die ich brauche. Allerdings habe ich da meine Bedenken, da das Interface 13 Jahre alt ist und auf (auslaufendes) PCI basiert. Dafür kriege ich es gebraucht sehr günstig um 200Eur.

    Das vergleichbare RME HDSPE AIO kostet 579Eur neu und basiert auf PCIe. Es ist immerhin 7 Jahre alte Technologie. Da ich aus meiner EMU Erfahrung verbittert bin, möchte ich auf ein Soundinterface setzen, das auch zukunftssicher ist.

    Wo ich dabei bin, möchte ich auch meinen analogen Mischpult upgraden und zwar ich brauche eine sehr gute Preamp. Deswegen stelle ich die ganze Aufnahmekette in Frage und bin bereit sie komplett zu ändern. Meine Kriterien sind zusammengefasst:

    • Sehr geringe Latenz bei nicht allzu niedrigen Samples (also PCI/PCIe)
    • 1x symmetrischen Stereo Monitorausgang (ohne zus. Preamp wie Mischpult)
    • 1x Kopfhörerausgang/verstärker (am Besten umschaltbar zwischen Monitor. Signalverteiler? Monitorcontroller? Kopfhörerverstärker? Ich möchte, dass das Output-Signal unverändert Monitoren erreicht)
    • Eine sehr gute Preamp für Gesangaufnahmen und min. 2x Symmetrische analoge Eingänge
    • 1x SPDIF Koaxial Eingang
    • am Liebsten erweiterbar über digitale Schnittstellen wie ADAT / SPDIF etc.
    Option A:

    RME 9632 + XLR Kabelpeitsche + Preamp + Großmembraner

    Option B:

    RME HDSPe AIO
    + XLR Kabelpeitsche + Preamp + Großmembraner

    Option C:

    ?

    Eigentlich möchte ich eher in eine gute Preamp investieren als ins Interface. Was meint ihr, ist RME9632 für 200-250Eur immer noch eine gute Investition? Oder ist PCI absolute tote Hose? Soll ich lieber zum RME HDSPE AIO greifen? Was sind die Alternativen nach eurer Meinung?

    Danke für die Tipps / Empfehlungen / Erfahrungen!

    Viele Grüße
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 22.11.16   #2

    • USB
    • RME Treiber
    • Erweiterung via ADAT




    Option C:

    Fireface UC ...neu oder gebraucht...


    Bietet alles, was man so haben muss,
    und läuft zuverlässig.


    :hat:
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.062
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 22.11.16   #3
    Warum hast Du dir genau die Preamp und der Mikrophon ausgesucht?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 22.11.16   #4
    Die habe ich mir exemplarisch ausgesucht wegen der Preisklasse. An denen hänge ich noch nicht fest. Wieso?
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.062
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 22.11.16   #5
    Ich würde erstmal testen, denn nicht immer ist das Gerät was man sich maximal leisten kann auch das beste/geeigneteste.
     
  6. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 22.11.16   #6
    Das stimmt. So werde ich es auch tun :) Wie gesagt, die stehen exemplarisch da, da ich auch eine neue Preamp und neues Mikro anschaffen will. Somit werden die Optionen noch übersichtlicher (Ein Interface mit guter eingebauter Preamp anstatt Gerät ohne Preamp+ext. Preamp etc.)
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.11.16 ---
    Um über USB vergleichbare Latenzen zu erreichen wie PCIe, muss man die Puffergröße niedriger setzen. D.h. man spart die Zeit an der CPU, die man am Interface verliert. Das ist genau das, was ich meiden möchte.

    Mein EMU 1212m PCI erreicht mit 128 Puffergröße 7ms Rountrip Latenz. Ich habe noch kein USB Interface in der Hand gehabt, die es unter 10 Sekunden schafft... Daher möchte ich gerne eine PCI/PCIe Lösung fahren..
     
  7. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 23.11.16   #7
    Mein RME UFX schafft das z.B. Ich gehe davon aus, dass die "kleineren" RMEs es auch schaffen.

    Was die Zukunftsicherheit von RME Interfaces anbetrifft: Auch wenn einige Interfaces schon was älter sind, kriegt man noch auf Jahre hinweg immer wieder neue Treiber von RME. Selbst für die PCI Karten (die ich mir aber auch nicht mehr holen würde, da PCI Steckplätze in PCs schon seltener werden) Und die sind sehr schnell, wenn es neue Betriebssystem Updates gibt. Im Gegensatz zu anderen namenhaften Herstellern (im Bereich unter 1000€), bei denen nach ein paar Jahren Schluss mit Updates ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 23.11.16   #8

    Jep, das tun sie... ~6ms roundtrip bei 128 Samples Buffersize.


    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 24.11.16   #9
    Ich glaube, die RME USB Serie ist auch bestimmt der Hammer. Wenn alle so davon schwärmen, ist bestimmt auch was dran.

    Bei mir ist's jetzt ein RME HDSPe AIO PCIe Interface geworden. Hat auch alles, was ich brauche. Zwar nicht mobil aber dafür soll es blitzschnell sein und noch bessere Latenzen haben als die PCI und USB Vertreter. Jetzt warte ich mal auf die Bestellung :)
     
  10. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 24.11.16   #10
    Sehr gute Entscheidung. Ich nutze RME Interface schon seit mehr als 10 Jahre und bin immer wieder begeistert. Vor allem hatte ich in der Zeit nie Probleme mit den Interfaces und meinen Computern - auch wenn diese nicht immer für Musik optimiert waren :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 24.11.16   #11
    Genau das finde ich auch mittlerweile sehr wichtig. Ich habe mit billigerem Equipment auch musizieren können. Meine Lieder werden mit besserem Equipment nicht besser oder schlechter. Nur ich habe absolut kein Bock mehr, mich wegen technischen Problemen zu ärgern.. Ich möchte mich einfach hinsetzen und musizieren. Jetzt muss eine neue gute Mik+Preamp Kombi her und dann ist hoffentlich vorbei mit Equipment-Update und kehrt Ruhe ein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping