Sympitar - Kreuzung zwischen 6-String und Sitar

von Richelle, 08.06.08.

  1. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 08.06.08   #1
    Dies habe ich kürzlich bei Youtube entdeckt. Das Instrument ist eine modifizierte 6-String-Gitarre bei der zusätzliche (ich glaube 14) Saiten irgendwo im oder am Hals montiert wurden, die beim Spielen der normalen 6 Saiten mitschwingen und so einen Klang einer Sitar erzeugen.

    Das nennt sich dann Sympitar: Wikipedia - Sympitar

    Hier nochmal eine Beschreibung auf Englisch: Sympitar

    Und auf dieser Seite gibt es Detailfotos: Sympitar - Fotos

    Vielleicht interessiert dies jemanden?
    Also mit einem solchen Instrument spielen wäre für mich schon ein besonderes Erlebnis.
     
  2. mickmunich

    mickmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #2
    Das kann gut sein, aber weißt du wo man so etwas testen kann? Solche Dinger sind irgendwie schwer aufzutreiben.

    Was auch noch sehr interessant ist: Eine E-Sitar
    Hier in Wiki: http://en.wikipedia.org/wiki/Electric_sitar

    Wo bekommt man die wohl her? Es heißt Danelectro und Jerry Jones baut/baute diese elektrischen Sitars. Wahrscheinlich ist ein Import aus den USA die einzige Möglichkeit. Ganz speziell bin ich auf der Suche nach den sogenannten Babysitars:
     
  3. bee

    bee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    16.08.11
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.06.08   #3
  4. mickmunich

    mickmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #4
    Vielen Dank bee. Hat noch jemand ein paar Infos, Bilder, Audiobeispiele oder vielleicht sogar einen Händler entdeckt? Wer hat noch etwas Infos zu Sympitar, E-Sitar und Babysitar gefunden? Falls ja, dann schreibt doch einen Beitrag und bereichert somit diese Diskussion.
     
  5. Richelle

    Richelle Threadersteller HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 21.06.08   #5
  6. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    1.462
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Sympitar - was es nicht alles gibt! Und ich finds schon schwierig genug, 6 Saiten zu stimmen, geschweige denn zu wechseln!

    Zusätzlich zu dem, was ich jetzt mal schnell gelesen habe, noch ein Hinweis auf die Nyckelharpa, wo vier - mit einem Bogen gestrichene - Melodiesaiten mit darunter liegenden 12 (chromatische Tonleiter!) Resonanzsaiten kombiniert werden.
     
  7. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 24.06.08   #7
    Hi, ich möchte euch noch darauf hinweisen, dass es verhältnismäßig einfach ist, eine 6-saitige Gitarre, ob akustisch oder elektrisch, zu sitarisieren. Es gibt Stege zu kaufen, bei denen die Saite nicht sauber über abgegrenzt auf demselben liegt, sondern sozusagen am Unterbau des Steges oder auf der Brücke entlangscheppert. Steve Miller hat auf seinen Albumklassikern Fly like an Eagle und Book of Dreams zum Teil damit gearbeitet, neulich habe ich das Ding noch in einem Onlineshop gesehen. Es hieß, glaube ich, tatsächlich Sitarisizer!
     
  8. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    1.462
    Kekse:
    15.083
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Da wär ich ersma sehr skeptisch bzw. vorsichtig. Wenn zusätzlich zu den 6 vorhandenen Saiten noch weitere ca. 12 an einer Decke ziehen, die nicht darauf ausgelegt ist, darf sich niemand wundern, wenn bald eine "Lagerfeuergitarre" entsteht - zur Verwendung nicht am, sondern im Lagerfeuer :twisted:
     
  9. mickmunich

    mickmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Die Nyckelharpa kann man wohl eher als eine Geige bezeichnen. Hier noch ein Klangbeispiel zur Nyckelharpa: http://de.youtube.com/watch?v=Zs3aUCM8BX8

    Man kann mit dem Sitarizer Saddle Set eine Telecaster angeblich in eine Sitar umbauen. Fraglich ist dabei ob der Sound wirklich dem Original entspricht. Wie unterscheidet sich diese Telesitar in der Spielweise?

    Das Set bei ebay:
    http://cgi.ebay.ch/Sitarizer-Saddle...363310QQihZ016QQcategoryZ148647QQcmdZViewItem

    Bei Thomann: https://www.thomann.de/de/sitarizer_tlsit_saddle_set.htm
     
  10. Richelle

    Richelle Threadersteller HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 24.06.08   #10
    Bei E-Gitarren ist dies vielleicht einfach möglich und vielleicht auch ein brauchbarer Klang (dies kann ich nicht beurteilen).

    Aber bei akustischen Steelstrings ist es angeblich nicht so einfach. Linda Manzer (eine kanadische Gitarrenbauerin - manzer guitars hat eine Sitar-Gitarre ohne zusätzliche Saiten eben mit modifizierter Brücke oder Steg gebaut. Das klingt dann so: manzer-sitar-guitar (youtube-video) oder manzer-sitar-guitar (youtube-video2)

    Ich finde den Klang schon sehr beeindruckend. Leider denke ich, wenn ich mit so einem Instrument ca. 15 - 30 min spielen würde, dann wär das genug und es muss wieder der normale Westerngitarrensound her. Und für das ist es einfach zu aufwendig ein eigenes Instrument zu kaufen oder den Steg auswechseln (Ausnahme: Lottosechser - Dann wird als erstes eine klimatisierte Gitarrenhalle gebaut).

    Diese Videos haben in den USA oder auch Kanada für reges Interesse gesorgt und es gab dann auch eine Anfrage ob es den modifizierten Steg zum Nachrüsten für bestehende Gitarren gäbe. Als nächstes wird es von Teja Gerken einen Artikel im acoustic guitar magazin geben. Nachfolgend die Frage und Antwort von Linda:

     
  11. mickmunich

    mickmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.08
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #11
    Ich halte die Sache mit den Stegen für keine gute Alternative. Man sollte das echte Instrument bevorzugen. Jeder muss selbst entscheiden ob er dieses erlenen bzw. kaufen möchte.

    Der obertonreiche Klang der Sitar wirkt beruhigend. In zahlreichen Rock- und Popliedern sind akustische als auch elektrische Sitars zu finden. Unter den bekanntesten Sitarspielern wie Ravi Shankar, Ananda Shankar, Imrat Khan sind auch die Beatles. In den Stücken wie Norwegian Wood, Within You Without You oder Across The Universe begleitet George Harrison mit der Sitar. Auch bei den Rolling Stones gab es Sitarspiel in der Musik: Brian Jones bei dem Stück Paint It, Black.

    Light My Fire(Ananda Shankar) auf Sitar: http://de.youtube.com/watch?v=uphOz7deQfg&feature=related

    Hier noch gute Beispiele:

    1.) http://de.youtube.com/watch?v=XsllIx3hSS8

    2.) http://de.youtube.com/watch?v=DRAMGyzPc9o

    3.) http://de.youtube.com/watch?v=bbirjVeI_Pk

    4.) http://de.youtube.com/watch?v=RaNQjhXhfVs

    5.) http://de.youtube.com/watch?v=LbPj3d90qME
     
  12. Guzzi

    Guzzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #12
    Das Gerät was der Typ da spielt ist keine Sympitar sondern eine Mohan Vina.Sagt er auch selbst.
    Gibts bei India Instruments. Kostet 1260 €. Ry Cooder hat mal ne Cd damit gemacht.
    Das Ding hat 3 Spielsaiten ,5 Bordunsaiten und 12 Resonanzsaiten .Im Prinzip wie bei einer Sitar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping