Synth gesucht

von Urigeller, 14.03.07.

  1. Urigeller

    Urigeller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.03.07   #1
    Huhu, ich suche mal wieder was tolles neues *g*

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 300 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Roland Juno-D
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Solang das Ding keine 15kg wiegt..

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Band, Musikproduktion.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rock und alles was da so zugehört (sehr gern z.B. progressive Rock)

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Suche vorallem typische Synthesizersounds, einen Rompler (s.o.) für Natursounds habe ich.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [x] ungewichtet (das sind doch die typischen Synthtasten, oder? Also schon anschlagsdynamisch und mit Widerstand..)
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)


    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?



    ---

    Also kurzum: Ich suche einen Synth zum Soundbasteln, so'n VA wär was feines, hab mich mal in die Richtung AN1x orientiert, ist sowas wohl das richtige für mich? Gibt's Alternativen in der Richtung?
     
  2. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 14.03.07   #2
    "An 1X" ist nichts auszusetzen.

    Ist allerdings nicht ganz einfach zu bedienen, aber klanglich ein eher unterschätztes Gerät , sehr flexibel und zudem ja wirklich günstig.
    Für Prog-Rock auch gut geeignet.....
     
  3. Urigeller

    Urigeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.03.07   #3
    Ja, die Bedienung hat mir auch schon Kopfzerbrechen bereitet aber ich geh da mal optimistisch dran.. man wächst mit seinen Aufgaben :D
    Interessieren tut mich auch ob es in dieser doch relativ "niedrigen" Preiskategorie noch Alternativen gibt..
     
  4. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 14.03.07   #4
    Zwingend mit Tastatur ?
     
  5. Urigeller

    Urigeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Naja, ich kann meinen Juno-D natürlich auch als Masterkeyboard benutzen, und damit externe Soundmodule ansteuern, stimmt.
    Lieber wäre mir allerdings etwas mit Tastatur, aber Alternativen sind immer gern gesehen :)
     
  6. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 14.03.07   #6
    kommt natürlich drauf an, wieviel du gleichzeitig nutzen musst / willst.

    Die Luft wird da unten nämlich sehr dünn im VA-Bereich inkl. Tastatur

    Selbst der Alesis ION liegt gebr. eher bei knapp 400 Euronen.
    Ohne Tastatur gibt es natürlich noch diverse....

    Waldorf - Micro Q usw.

    Da musst du wissen, ich würde wohl den AN1X nehmen um eine 2. Tastatur zu haben.

    Also ganz ehrlich - eine Alternative bis 300 Euro fällt mir im Moment nicht ein:)

    Editor:
    ein Edit gibt es auch bei Yamaha für PC u. Mac - also auch kein Argument...
    PS: ganz ehrlich - für 250 Euro bekommst du VA + 61er Tastatur nichts besseres.
    Ich würde sagen, das Ding ist 30-40 % billiger als andere Gebrauchtgeräte ( Preis-Leistung-berücksichtigt ) - also deutlich unter Wert.

    :great: Kaufen
     
  7. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 14.03.07   #7
    Hi Urigeller
    Bezueglich deiner Vorstellungen, intensiver experimenteller Klanbearbeitung ...
    Ein ganz klares NEIN.
    Du hast das Budget sehr niedrig angesetzt. Fuer 300 EUR bekommst du unter den Rom Playern nichts, dass entscheidend besser waere als dein JunoD.
    Unter den VA's schon. Aber nur im Detail besser.

    Roland JD8000 waere in dem Preissegment eine Alternative. Wenn du
    fuer 300 EUR einen ersteigern kannst. Das waere ok. Schlag zu :-)
    Vom Outfit, den Echtzeitreglern gefaellt mir dieser besser als der An1x.

    Vom Klang sind die Meinungen geteilt. Manche halten den An1x fuer unschlagbar. Es ist in jedem Fall ein Geraet dass NOCH voellig unter seinem Wert gehandelt wird. Ab 200 EUR
    Wenn du dich dafuer entschliesst, soltest du den Thread ueber den AN1x hier durchlesen, in dem ich auch eine Top 80 Bank fuer den AN1x zum download anbiete. Die Presetsounds des AN1x zeigen in keinem Fall dessen Potential.

    Portamento, VCO Modulation. Hier arbeitet der AN1x wie ein Analoger.
    Ein Minimoogsolo duerfte auf dem An1x kein Problem sein.
    Und das Moogsolo wird wegen der genaueren Portamentofunktion sehr viel besser klingen als derselbe Sound auf dem Juno D.
    Es sind diese Details, die einen VA von einem Rompler unterscheiden.
    Genauso die Edge Funktion des An1x. Wirklich genial :-)

    In den Details kann hier auch kein Triton nicht mithalten.
    Schliesslich verfuegt der An1x ueber eine kombinierte FM Sync Funktion.
    FM Sound sind dadurch spielbar und nicht nur als Soundeffekte.
    Man sollte mal auflisten welche Synthies noch ueber diese Funktion verfuegen. Sync FM ist ein absolut geiler Kustgriff.

    Wenn du einen AN1x fuer 200-299 EUR ersteigern kannst.
    Schlag zu !
    Er wird dir die naechsten 20-30 Jahre immer wieder spannendes Programmiervergnuegen bereiten.
    Yepp, aber dafuer gibt es einen kostenlosen Editor.
    Der An1x kann dir dafuer alle Moeglichkeiten bieten.
    Er wird dich staendig herausfordern.Mehr als dir lieb ist :-)

    Wenn du einen VA Synthesizer suchst mit sehr viel Charakter,
    das Hardware Outfit dich nicht stoert.
    Zu einem Dumpingpreis. Warum eigentlich ? :-)
    Da gibt es keine Alternative zum An1x.
    Ausser zwei oder drei An1x :-)
     
  8. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 14.03.07   #8
    ich frag mich wirklich, warum es davon nie einen Xpander gab.
    Ok wäre jetzt problematisch, was soll der kosten, 100 Euro ? :)

    Aber der wurde damals bei umgerechnet 900 Euro Straßenpreis schon sehr gut im P/L -Verhältnis bewertet.

    Also: nicht Fehlleiten lassen, vom Preis - dass Ding ist mit FM-Sync ( verschieden Algos ), verschiedenen Filtern ( 12-24 dB LP, HP, BP, BS ) und Ringmodulator - ein absolutes Profi-Gerät - mit einer sehr großen klanglichen Bandbreite.

    Kann mich da uns nur noch mal anschließen :)

    Bald wir er wohl teurer :) wenn wir......
     
  9. Urigeller

    Urigeller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.03.07   #9
    Alles klar, danke Leute. Ich versuch das Ding zu ergattern. :)
     
  10. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 14.03.07   #10
    :) ok

    Beeile dich ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping