Anschaffung Workstation/Synth

von RnB-Thug, 20.08.07.

  1. RnB-Thug

    RnB-Thug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hallo Leute,

    habe mir vor kurzem das Piono-Playing erlernt und möchte nun eigene Musik-Produktionen machen. Deswegen meine Frage an Euch: Was eignet sich am besten dafür, da ich keinen Schimmer darüber habe? Bezeichne mich noch als Anfänger, 0-400 €

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    _0_ bis 400 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zu Hause und im Studio, wenig Bewegung

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Workstation für Musikproduktion

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    R&B, Soul, Hip Hop

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    R&B, Soul, Hip Hop

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [X] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: Demos erstellen

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [X] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [X] Synthese / Soundbearbeitung
    [X] Sampling
    [X] Sequencing
    [X] Begleitautomatik
    [X] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [X] 49
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [X] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  2. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 21.08.07   #2
    Huiui, 400€ und dann diese Vorraussetzungen... das kannst du, grob gesagt, vergessen :)

    In der Preiskategorie bekommst du noch nicht mal einen einzigen guten Sound, sicher nicht viele, und zusätzlich noch Sampling + Synthese + Begleitautomatik ist schon erst recht nicht drin... Nur zum Vergleich: Instrumente die nur eins von den Sachen gut machen (also entweder Sampling, oder Synthese, oder gute Natursounds) kosten schon für sich neu mindestens im 1000€-Bereich, auch gebraucht kommst du da nur unwesentlich billiger weg.

    Mein Vorschlag wär da eher Masterkeyboard (eventuell eins mit n paar wenigen guten, internen Klängen) + entsprechende Softwareinstrumente, sofern du schon einen brauchbaren PC rumstehen hast, und du sowieso nicht vorhast, damit aufzutreten. Falls es doch wirklich unbedingt eine Workstation sein muss, etwas uraltes gebrauchtes (M1 eventuell?) probieren, allerdings, klingt das dann etwas veraltet, und Begleitautomatik / Sampling kommen meines Wissen auch nicht mit.

    Gruß,
    - Wern
     
  3. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 21.08.07   #3
    ...natürlich muss man bei 400 euro abstriche machen, trotzdem gibt es auch in diesem preissegment sinnvolle anschaffungen. schau dir z.b. mal Novation XioSynth 49, oder Roland Juno-D. keyboards um 400 euro, die ich beide ohne schlechtes gewissen empfehlen würde.
     
  4. Eazy

    Eazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Almdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Oder alles (gute Sounds, Samples, Sequencer etc.) gebraucht in einem GEM Equinox - sind ab und zu gebraucht zu erwerben.

    Viele Grüße
    Daniel
     
  5. RnB-Thug

    RnB-Thug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.07   #5
    Vielen Dank für Euer Feedback, das hilf mir schon einmal weiter!!!

    Hat jemand Erfahrungen mit dem "M-Audio Axiom", "Korg Micro Xoder", "Roland SH-201" oder "Korg microKONTROL Studio Controller"

    Der "Korg microKorg Synth/Vocoder" soll sich ja auch hervorragend dazu eignen!?!

    Greets
     
Die Seite wird geladen...

mapping