Synthesizer guts (Fotos der Innereien)

von Klartext, 07.04.12.

Sponsored by
Casio
  1. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 07.04.12   #1
    Hab ja schon den Tubeamp guts Thread im Gitarrenforum eröffnet und weil ich auch der elektronischen Musik fröne und hier nix entsprechendes gefunden haben fand ich es ne gute Idee hier ebenfalls einen Thread für Gut Shots einzurichten...

    Für die, die mitmachen und auch ihren Synthesizer aufschrauben wollen um Bilder zu machen: einfach Modell nennen und Bild posten

    also mach ich mal den Anfang:
    Waldorf Blofeld (Rev: 2.02 mit neuem PCB)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    hoffe ihr seid auch so technikbegeistert wie ich und macht hier mit ;)

    gruß Robi
     
  2. ribboncontrol

    ribboncontrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.10
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    2.579
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    3.714
    Erstellt: 07.04.12   #2
    Das Problem hier bei diesem Thread ist allerdings, das es was anderes ist, einen Synth aufzuschrauben als einen Röhrenamp, von Banalitäten wie Garantie her sowieso.
     
  3. Klartext

    Klartext Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 07.04.12   #3
    Naja der einzige Unterschied ist lediglich das man für nen modernen Synthesizer evtl nen kleineren Schraubendreher benötigt ;)

    Und die Garantie wird vom Öffnen und Fotografieren sicher nicht beschädigt, insofern man die Kisten aufschraubt und nicht aufbricht oder aufsägt oder so :D
    (die Garantie geht beim Eingriff verloren, nicht bei öffnen, zumal der Garantiegeber das Öffnen ja nicht mal nachweisen könnte, aber müsste, daher führt das auch nicht zum Garantieverlust)

    Weitere kleine Anmerkung:
    Nicht jeder hier hoffendlich später mal zahlreichen abgelichteten Synthesizer hat noch Garantie...

    Wenns wirklich nicht von Interesse ist, evtl weil ich der einzige Freak bin der sich dafür interessiert, egal dann verschwindet der Thread halt wieder in der Versenkung,
    aber wenns doch irgend wen interessiert: ob Analog, Digital oder Virtuell analog ist völlig wurscht, hauptsache die Kisten sind offen und man sieht was ;)

    Ist ja auch Sinnvoll, denn wer hätte gedacht das Waldorf tatsächlich noch am Blofeld weiterentwickelt ??
    ne neue Firmware ist ja schnell drausen, aber n völlig neues PCB designen ist schon was anderes...
    das hätte ohne Freaks wie ich es bin keiner mitbekommen :D


    Gruß
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    14.131
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    20.202
    Erstellt: 08.04.12   #4
    Ich sehe nicht so den Sinn, mir kleine grüne Plättchen anzuschauen... Interessant ist da eher, wie viel Platz noch im Gehäuse ist und was man da so einbauen kann :) Ich könnte ja mal meine Rotosphere in mein PC3 pflanzen !! :D

    Und ich denke die Garantie geht schon beim öffnen verloren, da bitte ich um Richtigstellung von jemandem, der da wirklich bescheid weiß. Und keine Sorge: Es ist nachvollziehbar ob die Kiste offen war oder nicht.
     
  5. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    741
    Kekse:
    9.185
    Erstellt: 08.04.12   #5
    Ich schau mir Synths lieber von außen an. Ich hör sie auch lieber als das ich mir die "Innereien" anschaue :)
     
  6. Klartext

    Klartext Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 08.04.12   #6
    Wenn Siegel (Aufkleber oder Schraubensiegel) gelöst werden müssen sicher, aber das sieht man ja heute nur noch selten.
    ... naja und natürlich wenn man falsches Werkzeug benutzt und beim öffnen die schrauben und oder das gehäuse beschädigt.
    (ich repariere ja Gitarren und Pedale und was ich da manchmal an Kundengeräten zu sehen bekomme, Leute das glaubt ihr nicht ;))

    ja schade, dachte hier gibs noch mehr technikbegeisterte Freaks wie mich...

    hey aber zumindest wisst ihr jetz das es vom Blofeld ne neue Revision gibt ;)

    gruß
     
  7. Kest

    Kest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.09
    Zuletzt hier:
    23.06.17
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    326
    Erstellt: 08.04.12   #7
    Hallo Klartext,
    nein, Du bist nicht der einzige technikbegeisterte Freak hier ;-)
    Da ich in der Elektronikentwicklung tätig bin, bin ich sehr interessiert, wie es andere machen. Deshalb mache ich grundsätzlich ALLES auf, was ich in die Finger bekomme ;-) Leider mache ich selten Fotos, eher schreibe ich heraus, was für Hardware verwendet wird. An Synties habe ich bis jetzt nur Motif XS8 und Kurzweil PC361 aufgemacht (ohne Fotos), dazu noch AKAI Z4, Line6 JM4, DDX3216, Zoom H4n, ADA8000, Behringer Virtualizer, Behringer Sonic Exciter, Alesis HD24, Fostex D824, M-Audio Lightbridge, Akai MPC1000 und unzählige andere Sachen :-)

    An Erkenntnis habe ich nur die Gewissheit gewonnen, dass alle nur mit Wasser kochen :-/ (Leider). So richtig umgehauen hat mich eigentlich nichts, aber vielleicht liegt es daran, dass ich einfach so viel gesehen habe und tagtäglich damit zu tun habe.

    Und übrigens zu Deinen Bildern -- die Unterseite der Platine sagt wenig aus und sieht auch doof aus ;-)

    Kest
     
  8. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.332
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    450
    Kekse:
    5.782
  9. Klartext

    Klartext Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 08.04.12   #9
    Stimmt, die Unterseite(Bestückungsseite) sieht man nicht, aber ich wollte eig ursprüngl. auch nur dokumentieren das Waldorf tatsächlich die Produkte auch überarbeitet,
    und somit die Jungs von Waldorf zu unrecht so oft kritisiert werden... (für ne kleine Firma echt knorke!) aber dann hab ich doch nen Guts-Thread draus gemacht :D
    Ich kann aber noch mal aufmachen und Bilder der anderen Seite machen, qualitativ ist der Blofeld (gerade bei dem Geld) aber ok, dicke Platine, Alps Decoder und Poti,
    also jetz keine sonderlichen Sparmaßnahmen... das einzige was mich immer gern nervt, Potis und Buchsen sind nicht mit dem Chassis verschraubt...

    Hm die Akai MPC1000 könnt ich auch noch knipsen, hat jemand Bilder vom Vermona Mono Lancet ??
    Der oder der Minitaur sind die beiden Kandidaten fürs "next Robis Bass-Synthi" und vom Vermona find ich nix was Gut Shots angeht...

    Gruß

    PS: bin froh das ich doch nicht der einzige Technikfreak bin :)
     
  10. dkreutz

    dkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.18
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    843
    Erstellt: 08.04.12   #10
    Vorsicht beim öffnen von Tastaturgeräten: seit dem ich meinen Alpha Juno 2 aufgeschraubt habe, funktioniert der Aftertouch nicht mehr.
    Ansonsten aber schöne Idee für einen Thread...
     
  11. Templeton Peck

    Templeton Peck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    325
    Erstellt: 08.04.12   #11
    Da Garantie eine freiwillige Leistung (meist des Herstellers) ist, kann er die Bedingungen hierfür letztlich festlegen wie er will. Anders verhält es sich mit der gesetzlichen Sachmängelhaftung des Verkäufers (!), welche grundsätzlich nicht einfach erlöschen kann, wenn der Eigentümer sein Gerät öffnet.
     
  12. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
  13. Klartext

    Klartext Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 09.04.12   #13
    cool, danke

    anbei noch was vom DSI Mopho:
    http://fr.audiofanzine.com/tests_v3/davesmith/mopho/mopho_1photos 052.jpg

    ---------- Post hinzugefügt um 17:48:10 ---------- Letzter Beitrag war um 16:14:39 ----------

    hab noch Bilder vom Decoder (filter)Mod...

    Falls jemand nicht weiß was der Mod soll:
    Viele Besitzer des Blofelds verkaufen das Gerät nach kurzer Zeit wieder weil die Potis/Decoder Fehleingaben machen und dadurch willkürlich "springen",
    Viele Nutzer vermuteten nun das die Decoder des Blofelds ausgeleiert sind, das stimmt aber nicht, denn das sind sehr gute Alps Teile
    die natürlich auch längst nicht so schnell ausgeleiert sein können, denn nicht wenige Geräte haben fehlerhafte Eingaben schon nach wenigen Wochen.
    Grund sind also nicht ausgeleierte/abgenutzte Decoder, sondern vereinfacht gesagt "rauschen" und "knackser" der Decoder,
    die von der Software als "Eingabe" verstanden und umgesetzt werden und genau dagegen hilf dieser kleiner Mod der die "Fehleingaben" einfach ausfiltert.

    Der Blofeld reagiert mit dem Mod DEUTLICH besser, selbst als im Neuzustand, so ist es ein wahres Vergnügen durch die Menüs zu rushen ;)

    Ich will nicht verschweigen das die Lösung nicht auf meinem Mist gewachsen ist, ich musste also glücklicherweise gar net viel überlegen,
    denn im Netz gabs schon jemanden der das Problem identifiziert hat und glücklicherweise auf die gleiche Ursache kam wie ich auch
    und so konnte ich eine "fertig getestete" Lösung nutzen und wie gesagt, der Mod arbeitet absolut klasse !

    so genug geschwäzt, hier die Bilder (wie gesagt mit der neuen Platine, Bilder vom Mod auf der älteren gibs ja im Netz)
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß Robi
     
  14. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 09.04.12   #14
    Interessant ist sowas doch wohl eher bei alten Geräten,
    da ist wenigstens noch was drin.
     

    Anhänge:

  15. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    10.07.18
    Beiträge:
    4.386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.117
    Kekse:
    18.379
    Erstellt: 10.04.12   #15
    Richtig. Ein Blofeld ist von innen so sexy wie ein Line6 POD. Wenn du wirklich coole Synthesizer-Innereien zeigen willst, dann brauchst du einen polyphonen Analogsynth aus der Zeit, als die Dinger noch spannungsgesteuert und idealerweise diskret aufgebaut waren, wo dann die einzelnen Voiceboards im Gerät stehen und so.

    Der King wäre dann wohl eine Yamaha GX-1 mit 36 Voiceboards, alle schön bestückt mit Epoxidharzblöcken, in denen die eigentliche Technik eingegossen ist. Aber einen Prophet-10 oder Xpander stell ich mir auch lecker vor.

    Tja, und dann schraub mal einen Prophet '08 auf. Du wirst dich vor Lachen nicht mehr einkriegen.
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.04.12   #16
  17. Klartext

    Klartext Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    6.273
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    798
    Kekse:
    28.747
    Erstellt: 11.04.12   #17
    Ich freu mich schon meinen Moog Minitaur zu öffnen, naja wenn ich den mal endlich irgendwo her bekomme, ist ne Schande das man den immer noch nirgends bekommt...
    Aber da hats dann auch wenigstens Pitch, Filter und Volume CV ;)

    Das Technik nun mal immer kleiner wird, heya so ist das nunmal... vor 40 Jahren hätten sich die Leute sicher aufgeregt und gemeint das sie lieber ein Xylophon von innen sähen
    als ne Kiste voll Kondensatoren, Spulen und Widerständen, oder eben wie billig so n minimoog oder Voyager doch sei weil er eben nicht nen ganzen Raum füllt und man sowiso nix erkennen könne...
    (früher war immer alles besser, fragt eure Eltern oder Großeltern ;))

    Der Waldi jedenfalls ist halt daher auch ganz interessant weil trotz extrem günstigem Preis doch nicht nur Schrott verbaut ist. Das PCB ist angenehm dick und sogar hier und da Handarbeit lässt sich erkennen
    und das eben Made in Germany und wie gesagt zu dem Preis. Man kann heute problemlos auch Made in China mit billigeren Bauteilen bestückt für deutlich mehr Geld kaufen, von daher eben auch nicht uninteressant...
    Zumal des eben n Digitalsynthesizer ist und kein Analoger, von daher sollte man da auch nur selten analoge Baureihen erwarten dürfen :D

    gruß Robi
     
  18. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.04.12   #18
    Es sind zwei paar Schuhe:
    einerseits, was ein Gerät leistet und welche Töne bei einem Musikinstrument herauskommen
    andererseits, wie es aufgebaut ist und wie es innen aussieht.

    Die Leute stehen eben heute auch noch staunend vor einem Zuse-Rechner oder einem ENIAC,
    obwohl die doch recht wenig leisten, aber sie stehen wenig staunend vor ihrem Taschenrechner,
    der soviel mehr kann.

    Rein optisch geben m.E. die Innereien eines Hammond Novachord oder eines Trautoniums mehr
    her als eine moderne grüne Platine…


    (OK, ein Trautonium gibt auch klanglich was her: Ohne Trautonium keine Vögel bei Hitchcock.)
     
  19. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    10.07.18
    Beiträge:
    4.386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.117
    Kekse:
    18.379
    Erstellt: 16.04.12   #19
    Das mit den Steckmodulen ist die Macht in Tüten. Wenn jemals ein Hersteller eine virtuelle GX-1 baut, braucht er nur ein Gerät, mit dem er die Cartridges digital auslesen kann, und schon hat er einen ganzen Sack Presets.

    Da kriegt man vom Anblick der Voiceboards mit dem ganzen Epoxidharz drauf schon Rücken.


    Martman
     
  20. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.397
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.570
    Erstellt: 18.04.12   #20
    Der Dave Smith Instruments Poly Evolver Rack – 4-stimmig polyphoner Analog/Digital-Hybrid. Details von Stimme 1 und von der rechten Seite ;)

    Grüsse,
    synthos
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping