Synthesizer richtig verkabeln?

von Synthetiker, 24.07.05.

  1. Synthetiker

    Synthetiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #1
    Hallo...,

    ich habe schon die Suchfunktion genutzt, doch keine genaue Antwort gefunden.
    Ich stelle hier,für manche sicher eine einfache Frage?
    Da ich ich mich jahrelang nur mit Software beschäftigt habe u. jetzt zur Hardware übergegangen bin...habe ich einige Probleme?

    Nun meine Frage:
    Ich besitze jetzt mehrere Hardwaresynthesizer...
    Wie schliesse ich diese an um alle über ein Boxenpaar zu hören...sprich, ich möchte halt alle Synths in Funktion haben, da ich zum Beispiel auf zweien gleichzeitig spiele!?
    Was muss ich zwischen die Synths und den Boxen klemmen um alle in Stereo gleichzeitig benutzen zu können??

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
  2. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 24.07.05   #2
    Hallo,

    es gibt mehrer Möglichkeiten auf mehreren Synthis gleichzeitig spielen zu können.

    a.) Verstärker / Amp mit mehreren Eingängen


    In diesem Fall verbindest du einfach die LineOuts der Synthis mit den Line Eingängen des Amps. Bsp. wäre der Behringer KX1200 mit 4 Line Eingängen, auch wenn ich von der Firma nicht so viel halte...

    b.) Mischpult + Endstufe

    Du verbindest die Synthis mit dem Mischpult und gehst vom Mischpult Main Out in die Endstufe und von dort zu den Boxen - fertig.

    c.) Powermixer

    Vom Prinzip her nicht anders als die Möglichkeit b.), nur, dass hier die Endstufe bereits direkt im Mixer eingebaut ist, dh. vom Mixer geht es direkt zu den Boxen.


    Hoffe ich konnte helfen,
    Grüße,
    Kevin :)

    PS: Die Möglichkeit 2 in eine rleicht abgewandelten Form siehst du auch bei meinem Setup. Statt der Endstufe ist dort eben die live verwendete DI Box eingezeichnet....wie man sieht gehen alle Synthis in den Mixer, der angeschlossene EQ ist unerheblich und braucht hier nicht zu interessieren.

    Klick mich für Zeichnung!
     
  3. Synthetiker

    Synthetiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #3
    Hallo...,

    danke für die schnelle Antwort!
    Jetzt hab ich es ungefähr verstanden...nun, Variante a. scheidet aus, da ich schon Boxen besitze, die allerdings nicht über genügend Lineeingänge verfügen.

    Welche Variante wäre denn die kostengünstigste, erstmal nur für den Heimgebrauch...gibt es auch speziellen Geräteempfehlungen...?
     
  4. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 24.07.05   #4
    Verstehe mich nicht falsch. Direkt in die Boxen gehen kannst du nur, wenn diese aktiv sind, dh. eine eigene Endstufe haben. Das vom Synthesizer kommende Signal ist unverstärkt, reicht also nicht um passive Boxen anzusteuern, in diesem Fall brauchst du dann noch die Endstufe vor den Boxen.

    Falls die Boxen passiv sind wird die günstigste Möglichkeit ein Powermixer sein, schau doch einfach mal auf der Musik-Service Homepage nach, müsstest einiges finden.

    Falls die Boxen aktiv sind brauchst du nur ein kleines Mischpult um die Synthis auf ein Stereosignal runterzumischen - ebenfalls auf der Musik Service Seite zu finden. DIe Anzahl der Kanäle richtet sich nach der Anzahl deiner Synthis und ob du diese im Mono oder Stero Betrieb fahren willst.

    Grüße,
    Kevin
     
  5. Synthetiker

    Synthetiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #5
    Achso...alles klar.
    Also ich habe Aktivboxen.

    Im Moment habe ich drei Synths, aber es könnten noch einige dazu kommen.
    Wenn ich alle im Stereobetrieb verwenden möchte, wäre dies das richtige für mich?:
    Klick

    Versteh ich das richtig, das ich dort dann bis zu 12 Synths anschliessen könnte...theoretisch?
     
  6. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 24.07.05   #6
    Ja, das waere eine richtige Loesung fuer 6 Synthesizer stereo.
     
  7. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 24.07.05   #7
    Hallo,

    der Mixer den du verlinkt hast hat, wenn ich richtig geschaut habe 12 Line Eingänge. Jeder Synthi im Stero Betrieb belegt 2 dieser Eingänge (je ein Kanal Links und einer rechts), du könntest also max. 6 Synthesizer im Stereobetrieb an dieses Mischpult anschliessen.

    Auch wenn ich schlechte Erfahrungen mit Behringer gemacht habe, haben die Mischpulte dieser Firma einen recht guten Ruf - und für 99€ist das Pult denke ich i.O.

    Grüße,
    Kevin
     
  8. Synthetiker

    Synthetiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #8
    Alles klar...also 12 Kanäle für 6 Synths in Stereo...war ein Denkfehler von mir.

    Vielen Dank!!
     
  9. Synthetiker

    Synthetiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #9
    Also, ich hab mich gerad nochmal belesen und werde mich wahrscheinlich für einen von Behringer entscheiden, da diese wohl das beste Preis/Leisungsverhältnis haben.

    Bringen denn sogenannte Effektmixer etwas, oder ist das unnötig oder doch eher besser??
     
  10. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.07.05   #10
    Effekte können den Klang stark verändern (halt nicht immer unbedingt verbessern)
    Man muss sie halt vorsichtig einsetzen, dann kanns besser klingen. Deshalb werden moderne Workstations auch immer mit einer Menge an Effekten ausgestattet.
    Bei den 20€, die der Effektmischer 1202FX Aufpreis kostet
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Behringer_Eurorack_UB1202_FX.htm
    würde ich zuschlagen. Spätestens wenn du mal ein Gesangsmikro anschließen möchtest, wirst du den Effekt vermissen.
    Wenn du dich gegen Effekte entscheidest, könnte der Yamaha MG 10/2 auch eine Überlegung wert sein, der kostet 104€ beim MS ohne Effekte, dafür ist er wohl rauschfreier als die Behringers. Ich bin mit ihm auf jeden Fall sehr zufrieden.
    Für Synthesizer dürfte das aber auch nicht viel ausmachen...

    Mein Tipp: Nimm den 1202FX, damit bist du fürs erste mit genügend Eingängen ausgestattet (12 Line) und einer akzeptablen Effektsektion.
    Und 99€ sind echt ein sehr fairer Preis

    Gruß
    Oli
     
Die Seite wird geladen...

mapping