Syntheziser -> SoundKarte -> Ableton Live (Setup Okay??)

von Jon-Ko, 14.08.07.

  1. Jon-Ko

    Jon-Ko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #1
    Hallöchen Jungs!

    Hab jetz längere Zeit nix mehr von mir hörn lassen, was daran liegt, dass ich mich mit meinem Syntheziser Roland XP-30 (auf eure Empfehlung) bisschen auseinandersetzten musste! Und ich muss sagen, obergeiles Teil... kann man ja noch komplett seine eigenen Sounds mit programmiern, bin begeistert! =)

    Naja jetz will ich halt halbwegs vernünftige Aufnahmeergebnisse erzielen!
    SequenzerSoftware hab ich mich für Ableton Live entschieden... Das läuft hier auch wie geschmiert, kann man wunderbar seine Samples mit bearbeiten und und und, allerdings spielt meine Soundkarte (Creative Soundblaster PCI) scheinbar nich mit (Nur was das Aufnehmen von AudioSignalen betrifft). Die Latenz is unmöglich und ich glaube sie unterstützt auch keine Asio treiber.

    Nun meine beiden Fragen:

    1. Bin ich mit der "M-Audio Delta Audiophile 2496 Stereokarte" auf der sicheren Seite, was Latenz, Asio etc. betrifft? (Hab son Athlon 1,8 Ghz, 512MB ddr-Ram, Windows XP... das hat bis jetz für alles gereicht)

    2. Etwas komplizierter... Kann ich die Verbindung von Syntheziser zu Ableton folgendermaßen aufbaun:

    Syntheziser gibt MIDI Spur in Ableton ein, Diese MIDI Spur wird wieder in den MIDI-IN vom Syntheziser ausgegeben, welcher mir wiederum durch den Audioausgang eine AudioSpur in Ableton aufnimmt?

    Ziel is es MIDI zu benutzen (zwecks Notation der Songs, leichtere Editierbarkeit etc.) ohne auf die Sounds von meinem Syntheziser verzichten zu müssen...

    So dass ich beim Aufnehmen quasi eine MidiSpur und eine AudioSpur erhalte. Von mir aus müssen die auch nich zeitgleich entstehen, sondern nacheinander!

    Hoffe man konnte mich verstehn und irgendwer kann mir Rat geben! =)

    Schönen Gruß!
     
  2. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 14.08.07   #2
    Die Audiophile 2496 ist eine qualitativ hochwertige Karte mit sehr stabilen ASIO Treibern zum günstigen Preis. Ich habe sie auch, wie viele andere hier. Ich kann sie empfehlen. Dein Rechner ist nicht mehr ganz up to date, ob Du Probleme mit Latenzen bekommst, hängt nicht zuletzt auch vom Plugin ab, das Du spielen möchtest. Die Audiokarte sollte nicht der Flaschenhals sein.

    Es macht wenig Sinn, diese Signalketten gleichzeitig zu schalten. Du könntest fürs erste Einspielen nur die MIDI Daten aufzeichnen, ggf. editieren und anschliessend über MIDI OUT der Audiokarte an den Synth leiten, der dann das Endergebnis, also wenn alles stimmt, über Audio Out an Ableton sendet. D.h. die Audioaufnahme findet erst statt, wenn Du wirlich zufrieden bist.

    Du könntest natürlich auch zwei Spuren gleichzeitig scharf schalten, einmal MIDI, einmal Audio. Aber dann brauchst Du den MIDI IN nicht, denn die Audiospur nimmst Du eben über AUDIO OUT des Synthesizers direkt auf. Der benötigt die MIDI IN Daten von Ableton schliesslich nicht.

    Ich würde die erste Variante bevorzugen. Die zweite ist unpraktisch und es besteht die Gefahr eine MIDI Schleife, was zu merkwürdigen Klängen führen kann.
     
  3. Jon-Ko

    Jon-Ko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #3
    Danke erstma! :)

    Dann bestell ich mir jetz glatt mal die Soundkarte!

    Jap ich denke, dass ich deine erste Variante benutzen würde.
    Was mich natürlich sehr interessiern würde is, ob ich während ich den Midi Inhalt vom Song/Arrangement im Sequenzer editiere, noten quantisiere und so... ob ich in der Zeit beim Arbeiten die Sounds ausm Syntheziser höre/benutze! Müsste dann irgendwie auf Audio-Out oder dergleichen ständig aus Ableton in den Synthie gehn oder?

    Plugins oder VST-Instrumente möchte ich nich (mehr) benutzen.

    Hoffe auf flinke Antwort! =)
     
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 15.08.07   #4
    Klar, dann gehst Du wieder über MIDI IN in den Synthesizer. An den hast Du entweder ein Paar Lautsprecher angeschlossen, oder einen Kopfhörer, oder das Signal geht über Audio Out auf die Audiokarte und kann von dort abgehört werden. Ich würde nur MIDI In und MIDI OUT nicht gleichzeitig aktivieren, während Du die Spur einspielst. Der Signalweg von der Audiokarte zum Sequenzer und zurück zum Synthesizer über MIDI ist zum Abhören nicht notwendig.
     
  5. Jon-Ko

    Jon-Ko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #5
    Sauber, dann scheint das ja zu klappen! =]

    Alles klar man, hast mir sehr geholfen. Das Forum is und bleibt der Burner.
    Melden tu ich mich dann erst bei dir, wenn ich Probleme hab ;)

    Gut Nacht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping