t.bone Mikrofone für Drums

von FUDDEL, 06.01.07.

  1. FUDDEL

    FUDDEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Ochsenbach, Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    186
    Erstellt: 06.01.07   #1
    Hallo,
    wir haben einen ganzen Stall voller t.bone Drum-Mikrofone.
    Wie sind die eigentlich im Vergleich zu den AKG's?
    Stimmt das, daß die t.Bone Mikrofone von AKG für Thomann hergestellt werden?
    Taugen die was oder ist das nur billiger Schrott?
    Zum Beispiel haben wir 2 Bassdrum-Mikros BD-300
    Bei den anderen kenne ich die Bezeichnung nicht. Muß ich mal aufschreiben, wenn ich wieder im Proberaum bin.
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.01.07   #2
    Das musst du doch wissen, ob sie was taugen, du hast sie ja schliesslich.

    Das akg die baut wage ich sehr stark zu bezweifeln. Die kommen von irgendeinem china band zu tausenden raus, wo einfach andere aufkleber draufgetan werden.

    zur quali:
    Zw AKG (bzw den anderen verdächtigen) und Tbone liegen meistens welten
     
  3. FUDDEL

    FUDDEL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Ochsenbach, Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    186
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Ich wollte wissen, ob die t.bone hochwertig sind oder nicht!
    Und groß benutzt haben wir die Teile auch noch nicht!
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Wie kommst Du auf die Idee, dass diese absoluten Billigteile von t.bone hochwertig sein könnten?
     
  5. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Hallo,

    sooo pauschal würde ich die Thomänner auch nicht abtun, sicherlich haben einige im low-budget-Bereich oder für Anfänger durchaus ihre Meriten. Jedenfalls sind es auf keinen Fall Konstruktionen von AKG; ich kenne das Gerücht, einige seien von Shure gebaut... das stimmt auf keinen Fall. China forever ;-)
    Ich kann einige Erfahrungen zu den MB55 beisteuern: Vor dem Gitarrenamp und auch an Snare und Toms machen die Dinger gar keine schlechte Figur. Unser Sänger hat damals sogar oft bei der Probe drüber gesungen. Der Klang geht ziemlich in Richtung SM57 - für Einsteiger sind die MB55 keine schlechte Wahl.
    Außer Frage, daß es bei den "Etablierten" bzw. "üblichen Verdächtigen" Besseres gibt!
    Ach so: Ebenfalls aus eigener Erfahrung - seit ich ein Brauner Phantom AE besitze, kommt mir nichts anderes mehr vor den Gitarrenamp... der Appetit wächst mit dem Essen!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  6. cloudcuckoo

    cloudcuckoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #6
    mit t.bone hab ich ausgezeichnete erfahrungen gemacht, leider noch nie mit drummikrophonen.

    artcore, hast du schonmal ein t.bone sct800 oder rb500 gehört? du wirst dich wundern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping