TAMA Starclassic Birke/Bubinga

von WayneSchlegel, 09.05.06.

  1. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Soooooooo, hier nun endlich mein längst versprochener Testbericht des neuen Tama SC B/B.

    Vor einigen Wochen trudelte das heiss ersehnte Set nach äusserst kurzer Lieferzeit bei uns im Laden ein. Ich hatte vor der Bestellung erst mal nachgefragt was genau denn auch kurzfristig verfügbar wäre und mich dann für folgende Konfiguration entschieden.

    Foliertes Shell-Set in "Gold Crush Glitter" in den Grössen 22*18 BD, 10*8TT, 12*9TT, 16*14ST plus Snaredrum in 14*5,5 inkl. Doppeltomhalterung.
    Das komplette Set ist mit (echten!) Evans-Fellen bestückt (Tom-Resos Evans G1, Schlagfelle Evans G2) und natürlich mit der neu designten Star-Cast Halterung an den Hängetoms (hübscher und leichter als die Alte!)

    Die Toms bestehen aus insgesamt 7 Lagen. 4 äusere in Birke und 3 innere aus Bubinga, bei Bassdrum und Snare sind es insgesamt 8 Lagen, wobei ebenfalls die drei inneren Lagen aus Bubinga sind.
    Die Folierung reicht nicht bis zu den Kesselrändern, sondern hört ca. 6 bis 7 mm darunter auf. Es besteht also lediglich Kontakt zwischen Fell und Holz. Ausserdem sind die Kessel leicht "undersized" und absolut rund und perfekt gegratet so dass eine präzise Fellauflage sowie leichte Stimmbarkeit gegeben sind.
    Alle Gewindehülsen sind präzise gefertigt und sämtliche Stimmschrauben laufen "butterweich" und ebenmässig.
    Die Effekt-Folie ist vollflächig und sauber verklebt und die Verchromung sämtlicher Hardwareteile ist makellos.
    Gegenüber dem alten Birke-Performer hat nun auch die 22er Bassdrum 10 anstatt 8 Stimmschrauben pro Seite, was die Stimmbarkeit erleichtert und zusätzlich die Stimmstabilität erhöht.

    Nun zu den einzelnen Komponenten:

    Bassdrum: Trotz Doppeltomhalterung ist die Bassdrum nicht im herkömmlichen Sinne gebohrt, d.h. es ragt kein Stück Hardware in den Kessel hinein. Sehr gut gelöst! Der höhenverstellbare neue Doppeltomhalter hält trotzdem bombenfest und bietet zusätzlich nun auch die Möglichkeit die Hängetoms im Ganzen ein paar Zentimeter nach Vorne bzw Hinten zu schieben. Das ganze Alien-artige Gebilde namens Tomhalter wird auf einem stabilen Sechskant verschoben und mit nur einer Schraube formschlüssig arretiert. Das hält!

    Teil 2 folgt später.....jetzt mach ich erst mal Happa....
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.05.06   #2
    ...

    Ich will jetzt gar nicht so sehr in´s Detail gehen, aber ich bin wirklich restlos begeistert von dem Set.:)
    Ich habe bereits ein gutes Dutzend Gigs in verschiedensten Locations mit drei verschiedenen Bands (und natürlich verschiedenen Musikstilen) mit diesem Set absolviert (Von Kleinen Club-Gigs über Firmen-Feiern in akkustisch schwierigen Räumlichkeiten bis hin zu Eis-Stadien) und mit unterschiedlichster Mikrofonierung.
    Egal ob nun mit Vollmikrofonierung, rein akkustisch oder mit Kick, Snare und zwei Overhead-Mics, das Set klang immer präsent, glasklar und liess sich mit wenigen Handgriffen an die jeweiligen akkustischen Gegebenheiten anpassen.
    Sowohl ein ausgesprochener Rockdrummer einer Vorband der über mein Set spielte, als auch ein Brasilianischer Samba-Drummer, der einige Nummern an meinem Set gejammt hat, waren ausnahmslos begeistert.
    In allen Dynamikstufen geben die Birke/Bubinga-Kessel einen fokussierten und präsenten Klang an die Aussenwelt ab (sowohl hinter als auch vor dem Set) und man bekommt netterweise selbst bei relativ hoher Stimmung, mit viel Spielkomfort und Rebound, noch jede Menge "Pfund" und Low-End aus dem Toms.
    Letzteres liegt wohl in erster Linie an den drei inneren Lagen Bubinga, die dem Set im Vergleich zu reinen Birken-Sets zusätzliche fundamentale Bässe bescheren und ebenfalls den Tiefmitten-Anteil etwas erhöhen, ohne dabei den von Birken-Sets gewohnten fokussierten Attack zu verwässern.

    Doch genug von den Toms (wer braucht die schon? :D ), allein die Bassdrum ist zum Niederknien. Meine anderen Sets sind nun bei Leibe keine Schrott-Sets, aber diese 22mal18er Fusstrommel bügelt wirklich alles platt was ich bisher unter den Füssen hatte.
    Egal ob relativ hoch oder extra tief gestimmt, sie ist einfach immer präsent und "Arschtrittig" und kommt mit einem Minimum an zusätzlicher Dämpfung aus. Ein kleines kuscheliges Kissen ist für meine Zwecke optimal, es geht jedoch je nach Stimmung und Einsatzzweck auch völlig ohne.
    Absoluter Höhepunkt war bisher das letzte Wochenende in einem Eis-stadion in Schweinfurt. Da hatte unser Tonmensch seinen neu erworbenen Yamaha Subkick mit dabei, den wir dann als zusätzliches Mikro vor die Bassdrum gestellt haben. Ich sag nur "Aua"! :twisted: :D :great:

    Einziger Nachteil des Sets: Dank des Bubinga-Anteils ist es recht schwer im Vergleich zu einem reinen Birken-Set und die Snaredrum behagt mir persönlich nicht sooooo sehr, was allerdings an meiner generellen Vorliebe für Alu/Stahl/Bronze/Messing-Snares liegt.

    Falls noch jemand spezielle fragen hat, nur zu.

    Mit herzlichem Groove

    WayneSchlegel
     
  3. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Ey hör ma! Mach ma foto :D

    Was interessiert das Gewicht, dafür gibts doch Hands! Wenn du die Snare nicht willst, biete ich mich freiwillig an sie dir abzunehmen! Steh auf Woodsnares!


    Hat das Set auch ne Heizung, zwecks Eishalle, muß doch ziemlich kühl sein.... hehehehe *lach* *wegwerf* *schenkelklopf* :screwy:
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Sehr schön! Jetzt noch ein paar Aufnahmen (sowohl photographischer auf auch akustischer Natur) und ich bin restlos begeistert :D
     
  5. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Bilder gibts längst ihr Pappnasen!:cool: ..gefallen sogar mir, ich sag aber nicht, wo sie gepostet sind...
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Biddö:

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]


    Hörproben wird es in absehbarer Zeit leider nicht geben, da aus mir nicht erklärlichen Gründen der allseits beliebte Thread "Aufnahmen von Euch" gelöscht bzw. ins virtuelle Nirvana verschoben wurde! :mad:

    DAS PRANGERE ICH HIERMIT AN!:twisted:

    Sein wir doch mal ehrlich, in´s Hörproben-Unterforum schaut doch kein Schwein.
    Ich für meinen Teil will mich HIER (unter Gleichgesinnten) mit anderen Drummern über Hörbeispiele freuen, streiten und dergleichen mehr.
    Die Löschung/Verschiebung des besagten Threads ist im Übrigen einer der Gründe weshalb ich hier nur noch selten aktiv bin, aber das sei nur am Rande erwähnt.
     
  7. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 10.05.06   #7
    Jo, sieht nett aus! Die TomAufhängung sieht wirklich besser aus! Ach, da isser ja wieder ..... ;)

    VG
    DerElsch
     
  8. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.05.06   #8
    Noch einige abschliessende Bemerkungen.

    Warum habe ich die folierte und nicht die lackierte Ausführung gewählt? (preislich nimmt sich das ja nichts)

    Ganz einfach, ich habe erstens beim vorherigen Testen keinerlei hörbaren Klangunterschied zwischen einem folierten und einem lackierten Birke/Bubinga Set feststellen können, zweitens gefällt mir die Folie sehr gut und drittens habe ich das Set nicht stationär im Proberaum aufgebaut, dondern bin damit ständig unterwegs.
    Die lackierte Version ist natürlich nicht minder Roadtauglich, aber die Folie ist einfach unempfindlicher gegen Kratzer und verzeiht auch sonst einiges mehr als eine hochglanzlackierte Oberfläche.
    Roadtauglichkeit, Klang und Design waren und sind für mich die entscheidenden Kaufargumente gewesen.

    Warum Birke/Bubinga und nicht Maple oder 100% Bubinga?

    Ich hätte mir auch durchaus eine der laut Preisliste und "Image" drüberstehenden Sets leisten können, aber warum sollte ich?
    Nur für mein Ego? Damit ich sagen kann ich spiele die Top-Serie XY?
    Völliger Quark!
    Bloss weil reines Bubinga oder Maple teurer ist als meine "Mischkessel" sind diese Sets weder von der verarbeitung noch vom Klang her besser. Sie klingen lediglich etwas anders, aber in meinen Ohren keinesfalls besser.
    Na schön, es gibt mehr Auswahl bezüglich Kesseltiefen und Hardware (statt Chrom gäbe es dort auch die Option Black Chrome oder Brushed Nickel, aber das brauche ich nicht) und mit meinen sogenannten Accel-Sizes bin ich zudem bestens bedient.
    Ebenso geht es mir übrigens bei Mapex, dort gefällt mir (und auch meinen Kollegen) die Saturn-Serie etwas besser als das deutlich kostspieligere Orion.

    Warum 10,12,16 ??

    Warum nicht, ich wollte endlich mal ein Set mit einem richtigen 16er Standtom und gleichzeitig nicht auf ein knackiges 10er Tom verzichten.
    Vielleicht nicht unbedingt für absolute Stimm-Anfänger zu empfehlen, aber stimmen kann icht mittlerweile halbwegs und ausserdem klingen die relativ kompakten Hängetoms derartig voluminös, dass eine in sich schlüssige Abstimmung mit dem 16er Standtom kein unlösbares Problem darstellt.
    Immer mehr Hersteller bieten genau wie Tama mittlerweile diese Kombination standardmässig an. Z.B. Sonor bei den Force 2005 und 3005 Sets.
    Ein optionales 14er Hänge oder Standtom kann ich ja immer noch nachordern, aber im Prinzip reichen mir 3 Toms völlig, manchmal tun es auch nur 2, dann lasse ich das 10er weg und spiele 12,16.

    Wie sind die Evans-Felle denn so?

    Auf der Bassdrum haben sie mich vollends überzeugt weil sie deutlich besser klingen als das ansonsten Bewährte Powerstroke 3 von Remo.
    Bei der Snare ist es mir relativ Wurscht, weil ich ohnehin nicht die Serien-Snare benutze und bei den Toms werde ich nachdem die Evans-Folien verbraucht sind auf jeden Fall entweder Remo Ambassadors oder Emperors draufziehen. Ich habe das testhalber schon mal auf einem Tom ausprobiert und es gefiel mir besser. Im direkten vergleich kommen die Remos irgendwie "dreckiger" und nicht so klinisch rüber wie die Evans-Felle.
    Reine Geschmackssache! Von der Qualität und Stimmbarkeit her sind die Evans G1 und G2 top!

    Jetzt habe ich aber fertig glaube ich.
     
  9. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 10.05.06   #9
    Dann eine kurze Frage: Was für ein Fell hast du auf deiner Bassdrum? Ich konnte das nirgends finden.
     
  10. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 10.05.06   #10
    Ich hab noch nicht ganz gefressen wie das Teil klingen soll.
    Der Mittelpunkt zwischen Birke und Maple?
    Hat das Set untenrum etwa genauso viel Wums wie reines Maple? oder klingts doch eher richtung Birke?
    Ich weiß, sowas ist nicht ganz leicht zu beschreiben, aber etwas genauer würd mich das schonmal interressieren.

    Edit: Wie schauts denn aus, meint ihr die werden noch billiger, und sind noch so teuer weil sie so neu sind, oder bleibt der Preis so?
     
  11. skyhopper

    skyhopper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.05.06   #11
    ich hab auch ma ne frage:
    gibts das set gar nicht in 12", 13" und 16" ?
    ich habs noch nirgendwo gesehen, und in dem kleinen heftchen von tama wars glaub ich auch net drinne
     
  12. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 10.05.06   #12
    Und ich hab auch noch eine Frage dazu: Wie ist denn die Birke/Bubinga Holzsnare so? Ich weiß ja das du in deine Supra vernarrt bist, aber wie ist denn die Snare vom Klang her im Vergleich zu anderen Holzsnares?
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.05.06   #13
    Die G2 kamen/kommen schon auf dem Starclassic Maple irgendwie nicht so gut, mit G1 kenn ich's nich, aber Amba und Emps sind da viel besser. Die G1 als Resos sind auch nich sooo toll.

    Aber das EQ4 ist echt spitze, gefällt mir auch, sowohl clear als auch coated (was eher frosted/klar aufgerauht ist).
     
  14. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.05.06   #14
    So isses!
    Daher werde ich auch lediglich bei den Toms auf Remos wechseln und die BD-Befellung mit dem Evans EQ4 beibehalten.

    Sorry, dass ich weiter oben die genaue BD-Fellbezeichnung unterschlagen habe. Der unvergleichliche Doppelnull-Schneider hat es ja nachgeliefert.;)

    @ZAP: Der klang ist schwerlich in schnöde Worte zu fassen. Selber testen ist angesagt!
    Irgendwie scheinen die jeweils hervorstechenden Eigenschaften sowohl von Maple, als auch von Birke perfekt in den Kesseln vereint (obwohl kein Gramm Maple enthalten ist), wobei der typische Pre-EQed Birch-Charakter nicht vollends verloren gegangen ist. Zum Glück!
    Damit ist das Set ähnlich leicht stimm und mikrofonierbar wie z.B. ein Recording Custom, klingt aber gleichzeitig doch deutlich wärmer und mit viel mehr Low-End als ein reines Birkenset.
    Der sogenannte Street-Price für ein Shell-Set inkl. Snare liegt z.Zt. irgendwo zwischen 1850 bis 1895 €, ob sich das mittelfristig ändern wird bleibt abzuwarten. Bei den momentanen Lieferzeiten, sprich der grossen Nachfrage, wird Tama kaum in Zugzwang geraten. Das Teil ist schliesslich kein Auslaufmodell oder gar Ladenhüter.
    Es gibt Einzeltrommeln in allen gängigen Grössen, aber ein Standard-Set in 22,12,13,16 habe ich im Katalog auch noch nicht gefunden.
    20,10,12,14+SD , 22,10,12,14+SD , 22,10,12,16+SD und 24,12,16+SD hingegen gibt es.

    @Lava: Tja die Snare...........hmmmm auf jeden Fall sehr laut, durchsetzungsstark und sehr sehr trocken, für meinen Geschmack schon eher zu trocken. Selbst bei relativ hoher Stimmung immer noch ausreichend Pfund.
    Trotz einschichtigem G1 Coated ist wirklich keinerlei Dämpfung nötig.
    Vielleicht kommt sie mit einem Amabassador Coated etwas lebendiger rüber, der Test steht bei mir allerdings noch aus, da ich genug Snare-Alternativen zur Hand habe.;)
     
  15. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 12.05.06   #15
    Warum hast du die Snare denn mitbestellt? Nicht getestet? ;)
     
  16. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.05.06   #16
    Die gehörte halt mit zum Shell-Set.
    Schlecht ist sie ja nun wirklich nicht....aber eben "Nur" aus Holz.:D ;)
     
  17. manuti

    manuti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #17
    Hi,
    dein Testbericht macht ja richtig Lust auf mehr. Bei meinem Dealer des Vertrauens steht selbiges Set in Moccha Fade (wie auch immer man das jetzt schreibt), leider nicht aufgebaut und somit auch nicht zum Antesten bereit. Wenn ich dort das nächste mal vorbei schaue werde ich mir es allerdings nicht nehmen lassen das Set anzuspielen.
    Magst du hier nicht vielleicht doch ein Soundschnipsel reinstellen damit wir alle etwas deine Freude teilen können?

    gruß
    Manuel
     
  18. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 13.05.06   #18
    da wayne gesperrt ist, wird er das nicht können.
    er ist im www.drummerforum.de wegen weiteren fragen und so zu erreichen
     
  19. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 13.05.06   #19
    :screwy:

    Warum ist denn Wayne gesperrt?!?!?!
     
  20. Johnlocke

    Johnlocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Celle!!!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.08.06   #20
    Also als ich vor ein paar Tagen bei Musik Produktiv das Performer angetestet habe, empfand ich die Snare als nur Geil!!!
    So präzise, knackig-schneidend, mit tonnen von Obertönen, aber immer noch so kontrolliert!!!:eek:
    Mir hat keine besser gefallen, kann ich nur empfehlen.:great:

    Aber bis ich mir das leisten kann, dauerts noch seine Zeit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping