Tapped Harmonics

  • Ersteller niethitwo
  • Erstellt am
N
niethitwo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
17.10.03
Beiträge
6.250
Kekse
2.216
Hallo!

kann mir mal jemand das mit den Tapped harmonics zeigen??

hab schon was drüber hier im forum gelesen, ich verstehs aber nciht..und die videos helfen mir auch nicht weiter...

wie stark muss man da "tappen" und: mit welchen bünden gehts wenn man in welchem abstand tapped?? :confused:
 
Eigenschaft
 
Zakk_Wylde
Zakk_Wylde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.08
Registriert
21.02.05
Beiträge
335
Kekse
57
Ort
Sinsheim
puh, is eigentlich ziemlich einfach, am besten du schaust dir n par Van Halen Songs an, da gibts Tapped Harmonics bis zum Abwinken :)


z.B Beispiel das Intro von "Mean Street"
Solo von "Push comes to shove" (sehr ausgefallenes Tapping-Lick am Anfang)

da solltest du rauskriegen, wie man die am besten einsetzen kann.
 
D
downward spiral
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
10.04.05
Beiträge
374
Kekse
277
Ort
Dresden
niethitwo schrieb:
Hallo!

kann mir mal jemand das mit den Tapped harmonics zeigen??

hab schon was drüber hier im forum gelesen, ich verstehs aber nciht..und die videos helfen mir auch nicht weiter...

wie stark muss man da "tappen" und: mit welchen bünden gehts wenn man in welchem abstand tapped?? :confused:

Hallo zurück. Tapped Harmonics werden genau 12 Bünde über dem gegriffenen Ton mit Plek oder Finger genau ÜBER dem Bundstäbchen geschlagen. Die Saite muss dabei kurz leicht auf das Bundstäbchen treffen damit der Flagoletton entsteht. Das erfordert aber viel Übung und klingt am Anfang ziemlich mistig. Ich nehm lieber die Variante: Ton normal anschlagen und dann kurz 12 Bünde über dem Ton leicht (diesmal ohne Bundstäbchenberührung) mit dem Plek/ Finger berühren. Dann wird die Note zumindest für meine Ohren angenehmer oktaviert als beim draufhauen. (Das sind dann praktisch natural Harmonics) Das geht auch im 5. 7. Bund usw. Beim richtigen tapped Harmonic bin ich mir da nicht so sicher...
Viel Spaß beim probieren
René:great:
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
Ich kenne tapped harmonics eigentlich nur so, dass man den Finger über den 12. Bund legt (von der rechten hand) und dann eben darüber mit der linken hand tapped...
Gut zu sehen bei live videos von "The Used - Buried myself alive". Der spielt das da die ganze Zeit.
Oder verwechsel ich da was ?
 
D
downward spiral
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
10.04.05
Beiträge
374
Kekse
277
Ort
Dresden
Julian schrieb:
Ich kenne tapped harmonics eigentlich nur so, dass man den Finger über den 12. Bund legt (von der rechten hand) und dann eben darüber mit der linken hand tapped...
Gut zu sehen bei live videos von "The Used - Buried myself alive". Der spielt das da die ganze Zeit.
Oder verwechsel ich da was ?

...häh? Wo tappt der mit der linken Hand hin wenn der rechte Zeigefinger aufm 12. Bundstäbchen liegt?
 
KlausP
KlausP
HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Registriert
25.01.04
Beiträge
6.089
Kekse
13.236
Ort
Franken
ich stell mir da drunter so was vor:

einen Akkord greifen z.B. ganz normales E-Dur.
Dann jeweils 12 Bünde höher direkt über dem Bundstäbchen mit einem Finger der rechten Hand die Seite leicht von oben her "tappen". Wichtig: nicht so stark daß die Saite ganz runtergedrückt wird auf das Bundstäbchen, sie muß nach dem Loslassen weiterschwingen.

Bei E-Dur also "tappen" an diesen Bünden:

E12, A14, D14, G13, h12, e12
 
D
downward spiral
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
10.04.05
Beiträge
374
Kekse
277
Ort
Dresden
KlausP schrieb:
ich stell mir da drunter so was vor:

einen Akkord greifen z.B. ganz normales E-Dur.
Dann jeweils 12 Bünde höher direkt über dem Bundstäbchen mit einem Finger der rechten Hand die Seite leicht von oben her "tappen". Wichtig: nicht so stark daß die Saite ganz runtergedrückt wird auf das Bundstäbchen, sie muß nach dem Loslassen weiterschwingen.

Bei E-Dur also "tappen" an diesen Bünden:

E12, A14, D14, G13, h12, e12

JAP das ist richtig. So hab ichs auch beschrieben, aber diese Harmonics klingen dann halt wie NH´s im 12. Bund. Knallt man das Plek auf das Bundstäbchen klingt das dann eher wie ein AH also schön fieß.
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
downward spiral schrieb:
...häh? Wo tappt der mit der linken Hand hin wenn der rechte Zeigefinger aufm 12. Bundstäbchen liegt?


Der rechte Finger liegt über dem 12. Bundstäbchen und die linke hand tappt folgendes:

Code:
e|-------------------------------------------------------------------|
b|-------------------------------------------------------------------|
g|-------h5h7p5p0----------------------------------------------------|
d|---------------h5p0-h5h7p5p0-h5p0-h5h7p5p0-------------------------|
a|-------------------------------------------------------------------|
E|-------------------------------------------------------------------|

:)
 
G
Gast1234
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.07
Registriert
22.11.04
Beiträge
201
Kekse
175
Ich kenn das so :

Die linke hand greift ganz normal was auch immer.

Z.b. 5ter Bund äh D-Saite.

Dann "rechnest" du 12 bünde höher - also 17ter

Ich mach das dann so, dass ich den Zeigefinger der rechten Hand über das Bundstäbchen lege. Also nicht runterdrücken, nur drauf legen. So wie halt bei nem normalen Flagolet Ton. Nur halt mit rechts.
Dann schlag ich das ganze mit dem Daumen an. Das Pick wurschtel ich irgendwo hin.
Man kann das Pick auch zwischen Daumen und Mittelfinger nehmen und die Saite anstatt mit dem Daumen auch normal "picken".
Das kann ich aber nicht so gut.

Auf jeden Fall hört sich das ganze sehr weich an. Wie ein richtige Flagolet am 12. Bund halt. Funktioniert natürlich auch dann mit 5ter 7ter 9ter Bund -
natürlich relativ zum gegriffenen Ton.

Wenn ich das ganze schnell machen will und mir das umbauen meiner rechten Hand zu lang dauert, kann man das ganze aber auch ala A.H. machen. Nur halt gezielt an dem Bund wo der relative Flagolet ist.

puh.
 
elegy
elegy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.05
Registriert
18.07.05
Beiträge
43
Kekse
0
also,das tappen kenn isch so:zeigefinger der rechten hand auf den 19. bundstab(beispiel)
tappen!!!der rest funktioniert wir beim pull off oder hammer on!!!beispiel:

----T----------T-----------T----------T-----------
e|-19p15p12-19p15p12-19p15-12-19p15p12-|
b|-------------------------------------------------|

---T-----------T----------T----------T-----------
b|-17-12h14-17-12h14-17-12h14-17-12h14-|
 
G
Gast1234
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.07
Registriert
22.11.04
Beiträge
201
Kekse
175
Ähh das ist aber normales Tapping !?

Da tapscht man aber nicht auf den Bundstab.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben