Tascam FireOne und Kore2 oder brainspawn forte?

von hisdudeness, 30.04.08.

  1. hisdudeness

    hisdudeness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    1.921
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe hier schon eine Menge zu dem Thema VST-Host gelesen und bin darüber auf die Programme Kore2 und Brainspawn forte gestoßen, mit denen sich anscheinend Set-/Midi-Presets umfangreich erstellen und live abrufen lassen.

    Bisher habe ich schön old-school mit meinem Yamaha P-100 per Midi meinen P-50m und Korg 03/RW angesteuert und war eigentlich ganz glücklich, bis auf zwei Dinge:
    1. Das ständige rumgefummel an den Midi-Kisten um die Sounds umzustellen zwischen den Stücken
    2. Die Orgeln des Korg waren vor 15 Jahren als ich ihn kaufte ok, aber heute gibt es natürlich dank Rechner wesentlich tollere Sounds wie z.B. NI B4 II.

    Überlegung: Die Midi-Kisten für's Museum einpacken und alles nur noch über den Rechner machen. Als Rechner habe ich ein gutes Laptop was genügend Ressourcen hat und als externe Soundkarte habe ich mir die Tascam FireOne gekauft.
    Tolles Teil, funktionert toll mit Cubase, niedrige Latenz, etc pp. Jetzt hat die FireOne ja diverse Taster die man in Cubase auch toll belegen kann.

    Frage: Kann man das Ding auch mit Kore2 oder Brainspawn verwenden um zwischen den Setlisten hin-und herzuswitchen?

    Hat da schon jemand Erfahrung oder kann mir andere nützliche Tips geben?

    Zu Brainspawn hab ich auch noch eine Frage:
    Auf der Homepage gibt es zu Brainspawn forte noch das Plugin EHCo, mit dem anscheinend auch externe Midi-Hardware steuern kann. Brauche ich das unbedingt um über Brainspawn forte auch noch meine "Alt-Hardware" anzusteuern (Program changes)?

    Vielen Dank schon mal vorab

    hisdudeness
     
  2. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Die Möglichkeiten mit Kore 2 externe Midi Hardware anzusprechen ist meines Wissens nach sehr begrenzt. Es gibt jedoch ein Reaktor Toolkit, welches Kore 2 um viele Funktionen erweitert. Dazu wird die Vollversion von Reaktor 5 benötigt. Hier genaueres http://www.native-instruments.com/forum/showthread.php?t=56884
     
Die Seite wird geladen...

mapping