Tausch Peavy Valveking 112 gegen Line6 Pod X3?!

  • Ersteller The.Early.Grave
  • Erstellt am
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Hallo!

Wie im Titel schon steht stehe ich vor der Entscheidung meinen Pod X3 gegen einen Peavy Valveking 112 zu tauschen.

Der Grund für mein Vorhaben sind die eher schlechten Live-Eigenschaften des Pods und eine gute Endstufe + Box würde mein Budget allemal sprengen (Empfehlungen?)!


Fragen dazu:

Ich spiele eigentlich nur HighGain-sachen wie Carnifex, Suicide Silence, ... ist der Valveking 112 hierfür geeignet oder brauche ich eine zusätzliche Zerre zum boosten?

Wie ist der Klang des Valeking generell? Als Vergleich auf was ich stehe, beim Pod spiele ich im Moment mit der Engel-Simulation und der Marshall Box mit den 75er Speakern, am 2t besten gefällt mir die 6505-Simulation mit der Mesabox..

Klingt der Valveking auch leise gut?

In wiefern müsste man den Valveking "umbauen" (Speaker, andere Röhren, ...) um den erwünschten Sound zu erreichen?


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!



lg Thomas
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
da wirst du nicht weit kommen, aber n bisschen geht da schon noch was...

Man könnte die Electro Harmonix Vorstufenröhren gegen TT12AX7 von Tube Town tauschen, weil die eine etwas höhere Verstärkung haben und vor allem sehr viel mehr Hochmitten und Höhen.
Zusätzlich würde ich den Speaker gegen einen Celestion Vintage30, oder Eminence Wizard tauschen. Mit diesen Änderungen hast du natürlich keinen neuen Amp, aber hast schon gut was geändert und bist dem Wunschergebnis gut näher gekommen.

ABER: Warum nimst du nicht einfach einen anderen Amp ???
Schau mal bei Randall, RathAmp und PCL Vintage ;)


Gruß Robi
 
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Hey!

Danke für deine schnelle Antwort.

Was würden die Röhren und der Speaker ca. kosten?

Warum ich keinen anderen nehme?
Weil ich den Pod gegen einen Valveking tauschen könnte, also nix bestellen usw.!
Habe mich bei Randall schon umgesehen, doch wenn ich den Pod verkaufe würde das Geld nicht für einen gebrauchten reichen, außerdem sind sie sehr rar und ich will eigenlich eine Combo.
 
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Ich würds nicht machen, ganz einfach aus dem Grund, dass sich das ganze Umrüsten nicht lohnen würde... Und im Duell Pod X3 gegen ValveKing (stock) gewinnt für mich ganz klar der Pod!

Wie Klartext schon sagte, es gibt lohnende andere, aus meiner Sicht auch viel bessere, Alternativen (auch Combos)...
Muss es unbedingt eine Röhre sein oder lässt du dich evt. auch von anderen Sachen überzeugen? ;)
 
Matzel

Matzel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Registriert
17.06.06
Beiträge
1.879
Kekse
1.851
Ort
Essen
Zunächst mal: Wenn du eine Combo willst, dann mach eine auf ;-)

so, mal ernst:
Wo ist der Sinn, wenn man sich einen Minderwertigen Verstärker kauft, den man dann noch mit finanziellem und zeitlichen Aufwand umbauen will, anstatt einfach mal nach einer einfacheren Lösung zu suchen. Also den VK würd ich im leben nicht einem Pod vorziehen, das sei schon mal gesagt.

Ich würde mir (weil ich seit neuestem selber absolut überzeugter Besitzer eines Tops dieser Reihe bin) mal überlegen, einen PCL SM 120 anzusehen. Leicht, affig guter Sound und (fast) wartungsfrei. Und das ohne Umbau.

Alternative: such dir schonmal eine schöne 212 Box (Fame V30, HB 212 V oder Framus V30 212) Dann hältst du die Augen nach einem Powerblock von Crate auf. 150 watt/2x75 reichen vollkommen aus. Ist zwar nur noch gebraucht zu haben und das selten, aber dann für um die 150 € und unschlagbar kompakt.

Denkbar wäre auch, einen Peavey Bandit als Lautmacher für den Pod zu nehmen, mit 80 watt und 12" Speaker reicht der allemal aus.
 
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Um es nochmal zu erwähnen, nicht Pod verkaufen und dann neuer Amp her, sondern Tauschen^^!

Werde mir mal eure Alternativen ansehen!

Was ist generell vom Peavy Bandit 112 zu halten? Würde er meinen Anforderungen entsprechen (als eigentständiger Amp und nicht als Lautmacher für den Pod)?
(Wisst ihr wie alt die Version ist welche oben so hellblau/türkise striche hat?)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

yzrmn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Nya, der Peavey Bandit hat, soweit ich mich noch erinnern kann, ziemlich "In-Die-Fresse"-Verzerrung, welche aber sehr kalt klingt. Ich denke mal das ist eher weniger dein Geschmack...
Du könntest versuchen an einen gebrauchten Randall G3 75W zu kommen, den fand ich als eigenständigen Amp garnicht so schlecht. Aber ich würde dir trotzdem empfehlen, alle Amps mal selber anzuspielen und dich nicht blind auf Aussagen zu stützen :)
 
rog_72

rog_72

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.11
Registriert
13.03.07
Beiträge
506
Kekse
659
Ort
Schweiz
Was ist generell vom Peavy Bandit 112 zu halten? Würde er meinen Anforderungen entsprechen (als eigentständiger Amp und nicht als Lautmacher für den Pod)?
(Wisst ihr wie alt die Version ist welche oben so hellblau/türkise striche hat?)

lg

Also das würd ich mir auch gut überlegen... Der Bandit wird zwar viel empfohlen - und ist auch wirklich robust und laut - halt so ein unkaputtbar Teil: aber die Sounds die man da rauskriegt sind zumindest für meine Ohren doch sehr gewöhnungsbedürftig. Aber ist halt immer Geschmackssache - hör in Dir auf jeden Fall vorher an...
 
R

Razorburst

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.09
Registriert
24.01.09
Beiträge
758
Kekse
3.618
ich würde den pod ja behalten und eine andere lösung suchen.
 
felix_st.reverb

felix_st.reverb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.11
Registriert
20.11.07
Beiträge
1.088
Kekse
5.171
Ort
Hundsangen
Um es nochmal zu erwähnen, nicht Pod verkaufen und dann neuer Amp her, sondern Tauschen^^!

Also das finde ich Schwachsinn :D
Dann mach dir lieber die Mühe 2 Geschäfte abzuwickeln (Verkauf vom Pod;Kauf vom neuen Amp), da srpingt bestimmt mehr für dich raus, da:
Von 100 Leuten vielleicht 5 den Pod haben wollen.
Allerdings haben von den 5 Leuten vielleicht 0,1 Leute einen Combo zum Tausch, der dir gefällt.

Also wäre es mMn sinnvoller den Pod zu verkaufen.

Frage nebenbei:
Warum bist du mit dem Pod unzufrieden? Ich selbst spiele ihn auch und habe mit ein bisschen EQ-Rumgespiele einen richtig schönen Auf-dir-Fresse Sound hinbekommen, der mMn nicht steril und kalt klingt :)

Gruß Felix
 
Sticks

Sticks

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Das meiste wurde ja schon gesagt, dennoch ein paar Anmerkungen:
Ich spiele eigentlich nur HighGain-sachen wie Carnifex, Suicide Silence, ... ist der Valveking 112 hierfür geeignet ...?
Grundsätzlich ist jeder Amp geeignet. Die Stärken des Valveking liegen aber eher im Clean-Spektrum.

Wie ist der Klang des Valveking generell?
Nur soviel: den Valveking halte ich eher für einen "Generalisten" als für einen "Spezialisten". Er ist sehr vielfältig und kann damit eine reichhaltige Klangpalette abbilden, nur eben nichts "spezielles", wenn Du verstehst, was ich meine.

Klingt der Valveking auch leise gut?
Ja.

In wiefern müsste man den Valveking "umbauen" (Speaker, andere Röhren, ...) um den erwünschten Sound zu erreichen?
So ein Projekt ist - aus den bereits dargelegten Gründen - in aller Regel zum Scheitern verurteilt.
 
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Frage nebenbei:
Warum bist du mit dem Pod unzufrieden?

Ich habe selbst einen schönen Sound, keine Frage... Nur finde ich den Live Einsatz eher unpraktisch, weiß auch nicht warum!

Wie viel Leistung würde eine Endstufe benötigen für kleinere Gigs/Proberaum, ohne PA? Was für Boxen sind zu empfeheln, normale HiFi-Boxen und dafür die Cab-Simulation ein (so mache ich es im Moment) oder eine Gitarrenbox und die Cab-Simulation aus?

Auf Ebay gibt es so viele günstige Endstufen, taugen die was? Das die Leistungsdaten nicht stimmen weiß ich, aber in den Manuals kann man meist die RMS-Leistung lesen!
 
Sticks

Sticks

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Ich habe selbst einen schönen Sound, keine Frage... Nur finde ich den Live Einsatz eher unpraktisch, weiß auch nicht warum!
Praktischer als ein Modeller unter dem linken und die Gitarre unter dem rechten Arm geht eigentlich nicht. Aus dem Modeller ein Käbelchen zum Mixer, allenfalls noch eine DI-Box - und fertig ist die Laube.

Wie viel Leistung würde eine Endstufe benötigen für kleinere Gigs/Proberaum, ohne PA? Was für Boxen sind zu empfeheln, normale HiFi-Boxen und dafür die Cab-Simulation ein (so mache ich es im Moment) oder eine Gitarrenbox und die Cab-Simulation aus?
Da reicht eine Aktivbox z.B. eine RCF ART 310 für einen echten Sahnesound völlig aus. Billiger, trotz 12/2 aber deutlich schlechter, ist die 612 von Samson. Vorteil: Du kannst die Aktiv Boxen bei Live-Events als Monitor nutzen.

Auf Ebay gibt es so viele günstige Endstufen, taugen die was?
Erstens brauchst Du keine Endstufe (s.o.) und zweitens: Nein!
 
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Ja sicher is das leicht, nur gings mir hald um das Teil das dann auf der Bühne steht ;) !


Das is toll das ne Aktivbox reicht, nur is die aus deinem Link schon sehr teuer, gibts Alternativen oder is das Zeug darunter eher unbrauchbar?

Bei einer Aktivbox, soll ich dann Speaker-Sim eingeschaltet lassen und also Output StudioMix wählen?


Danke für eure Hilfe, deste mehr ich mir meine eigenen Posts durchlese, desto mehr wird mir klar das ich da derb auf der Leitung stand als ich das alles geschrieben habe^^, is schon ziemlicher Stuss xD, also danke für eure Geduld und das ihr mich trotzdem ernst genommen habt :) !
 
Sticks

Sticks

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Das is toll das ne Aktivbox reicht, nur is die aus deinem Link schon sehr teuer...
Einigen wir uns darauf, daß Du für die kleine (bewährte) RCF zwar viel Geld hinlegen mußt, aber einen entsprechenden Gegenwert bekommst. Dies ist bei den Billigheimern meist nicht der Fall.

... gibts Alternativen oder is das Zeug darunter eher unbrauchbar?! ...
Es gibt reichlich Boxen, die sich "PA" nennen, es in Wirklichkeit aber nicht sind. Unterhalb der schon geposteten Samson und z.B. der Basic 200 spielt sich kaum was ab.

...Bei einer Aktivbox, soll ich dann Speaker-Sim eingeschaltet lassen ...?
Unbedingt. Die Cab-Sim ist das Salz in der Suppe.
 
The.Early.Grave

The.Early.Grave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
12.01.09
Beiträge
411
Kekse
453
Oke, gut, ich denke ich bin soweit beraten und zu einem Entschluss gekommen, danke für eure Hilfe!

Genauers zu Akiv-Boxen werde ich mir über die Suche aneignen, denke aber das es eine teure werden wird, ich kenne es zweimal zu zahlen^^!

Danke nochmal, hammer Support :great:
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Die Cab-Sim ist das Salz in der Suppe.
Eher das Wasser :D Ein verzerrtes Signal auf einer FullrangeBox is gaaanz übel Na ja, wenn du Early-90s-trve-norwegian-black-metal machst, dann könnte es auch ohne passen :)
 
Sticks

Sticks

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Was hat die Cab-Sim mit "verzerrten Signalen" zu tun? Nichts!

Außerdem traue ich The.Early.Grave durchaus zu, daß er mit seinem vertrauten Equipment umzugehen vermag.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Was hat die Cab-Sim mit "verzerrten Signalen" zu tun?
Weil Clean über eine Fullrange Box nicht so ein problem ist. Aber beim Verzerren entstehen hochfrequente Verzerrungen, die man defintiv nicht hören will. Ein Gitarrenbox schneidet aber ja alles so über 7KHz ab.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben