Tech 21 Trademark 60 vs. alles mögliche

von MadDiver, 13.06.07.

  1. MadDiver

    MadDiver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #1
    Hi Leute,

    puh, wo fange ich....
    Ich hatte ALLES... eine Fender Richie Sambora, Mark II... einen Bass... Aufnahmesystem.... blabla und sogar ein gewisses Talent für das alles... Vor einiger Zeit (3 Jahre meine ich) bis auf die Akustik-Zupfe und den H&K Combo und das Uralt-Korg-Effekt-Board alles verscherbelt... (keine Zeit und ohne Begleitband was zu spielen bringts halt net)...

    UND ALLES KAM NUN ANDERS...

    Während ich so am Überlegen war, das restliche Gerödel auch bei eBay zu verchecken nahm ich die Akustik mal wieder öfter in die Hand und stellte fest, dass ich doch noch ein wenig was kann - wenn auch nicht bzw. noch nicht wieder so sauber und flink wie einst.

    Nun solls wieder ein wenig los gehen... Cort Hiram Bullock-Strat-Maschine soll ins Haus und äh... Verstärker... tolle Idee, genau. Nur was oder wie?


    Mir gefiel vor 120 Jahren mal dieser Tech 21 Trademark 60 richtig gut und hätte ihn mir beinahe gekauft... Seinerzeit war der - meiner Meinung nach - noch günstiger.... Daher mal die Frage in die Runde: Was rechtfertigt den doch vergleichsweise hohen Preis? Und: Wer nutzt diese Kiste? Wie zufrieden seid ihr damit?

    POD wäre auch ne Idee, wobei ich mehr der Fender Clean/Crunch-Player bin und vielleicht noch nen feinen Jazz/Funk-Ton hätte... Meine Finger wandern immer wieder auf tech21nyc.com, aber der Preis Jungs... der Preis... schon verdammt hoch oder? Oder war ich nur zu lange weg von dem "Geschäft"?

    LG
    ...thorsten
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.06.07   #2
    ich hab nur nen ähnlichen, vom modelling aber fast gleich. Den Tech21 Tri AC Preamp.
    ich liebe ihn. ein schlichter, aber genialer sound. von so gut wie fender clean bis wirklich fast zum Dual Rectalfeuer ist wirklich alles drin.
    und ich weiß, dass es auch beim tech so klingt, mal abgesehen davon, dass er anstatt der 3 kanäle nur 2, aber dafür reverb hat. ich finde zwar 650? tacken viel holz, aber ich finde es grade noch verträglich, da der sound wirklich genial ist.

    wenn du ne einigermaßen vernünftige hifi anlage hast, dann schnapp die den o.g. preamp und nen mono klinke-> 2x mono cinchh und dann in den line in, dann sparste dir viel geld, und wenn du auf reverb verzichten kannst, ists auch noch sehr portabel. und deinen soundcharaktären sollte er sehr zu gute kommen. einfach den tweed channel wählen und rumprobieren
     
  3. MadDiver

    MadDiver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #3
    Gleich mal danke. Bin über die Google-Suche (die seiteneigene Suche hat mich immer geblockt...) auch noch auf ein paar Threads gestoßen. Bestätigt mich, den damals 17jährigen Gitarrero als ich im Gitarrenladen dieses Teil anspielte...

    Wie gesagt, ich wundere mich hauptsächlich über den Preis... Aber vielleicht hat hier noch wer ne Erklärung. Kultcharakter? Keine Ahnung. Ich denke mir, es ist im Grunde kein Model-Amp. Es ist kein Röhren-Amp. Es ist und bleibte ein (genialer) Trans-Amp... und ich bilde mir immer noch ein, dass er damals wesentlich billiger zu haben war... Naja, allgemeine Preissteigerungen wohl :-)
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.07   #4
    ich habe einen TM 60 und finde ihn immer noch gut.
    Der Vergleich mit dem TRI-A.C. hinkt etwas, denn:

    - der TM 60 ist ein voll bandtauglicher Amp und auf Live-Verhältnisse ausgelegt, aber trotzdem recording-tauglich
    - er hat einen eingebauten Federhall
    - die Preamp Sektion ist deutlich anders als beim TRI-A.C. gestaltet, vor allem durch die aktiven Mittenregler und den Bite Schalter im Fender Kanal
    - mit dem FS kannst du nicht nur die Kanäle und den Reverb schalten, sondern auch einen genialen Solo Boost, der das Signal einfach lauter macht.

    Nachteil:
    Der Preis, obwohl er sich durch den Klang und die Features rechtfertigen läßt, ist aber halt kein Super-Schnäppchen.
    der Marshall Kanal klingt für manche Geschmäcker etwas höhenarm.
     
  5. MadDiver

    MadDiver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #5
    Momentan habe ich halt die Kombination Hughes & Kettner - Edition One (war so ne Pseudo-Limited-Geschichte) und einen Tubeman davor... gefällt prinzipiell auch (auch wenn ich grad keine E dafür hab...). Aber ich bilde mir momentan den Trademark ein... nur wie gesagt: Der Preis... (jaaa... toll ist er... Qualität und so.... trotzdem... 450 wär ja ein Deal....).... hm... naja, was jammer ich euch mit meinen Budgets voll :-)
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.06.07   #6
    dann schau dich doch nach einem Gebrauchten um. Meiner hat 300 +paar zerquetschte gekostet ;)
     
  7. MadDiver

    MadDiver Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.07   #7
    ...klingt gut...

    Als Wiedereinsteiger die doofe Frage: Was sind einschlägige Seiten dafür?

    Bei eBay dümpelt grad nix (bzw. einer in GB...) rum...
     
  8. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 14.06.07   #8
    Tja das ist so 'ne Sache. Bewährt gute Teile werden selten wieder verkauft, daher wohl auch der Mangel an Angeboten.
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.06.07   #9
    E-Bucht
    Thomann Kleinenzeigenmarkt
    Musiker-Board Flohmarkt

    mußt halt immer mal wieder schauen.
     
  10. MegaMat

    MegaMat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #10
    ...also ich bin mit dem Trademark 60 sehr zufrieden, auch wenn die Anschaffung seinerzeit wegen des doch recht hohen Preises schlaflose Nächte bereitet hat. Kurz gefasst bietet er sehr vielseitige, authentisch & wirklich gut klingende Sounds (außer vielleicht im ganz bösen Hi Gain-Bereich), von Fender bis Marshall ist alles drin. Die Verarbeitung & Ausstattung sind solide, der Federhall klingt auch gut. Nur den eingebauten Celestion 70/80 Speaker finde ich persönlich etwas blass, ich habe ihn durch einen G12H ersetzt. Für das Austesten würde ich mir Zeit nehmen, ich hatte am Anfang doch eine ganze Weile herumprobiert, da bei der Wechselwirkung der Regler einige Millimeter Veränderung manchmal schon starke Soundveränderungen bewirken.
     
  11. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 15.06.07   #11
    Celestion? Das wäre mir aber neu. Die haben da einen speziellen, für den Amp entwickelten, Speaker drin - zumindest soweit ich das weiß (aber mein Modell ist eines der älteren).
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.06.07   #12
    kann aber schon sein daß er von Celestion kommt, denn Tech 21 stellt ja selber keine Speaker her so wies aussieht
     
  13. MegaMat

    MegaMat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #13
    ...doch, doch, das ist so einer: http://professional.celestion.com/guitar/products/pdfs/Seventy%2080.pdf
    Für einen Combo ist das auch serienmäßig eine gute Ausstattung, der (für mich) etwas neutrale Klang kommt ja der Vielseitigkeit des Trademark sehr entgegen. Aber ich brauche halt den höheren Wirkungsgrad nicht und mag den G12H lieber, ich finde ihn etwas wärmer im Tiefmitten-Bereich.
     
  14. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 15.06.07   #14
    Wieder was dazugelernt. Danke für die Info.

    EDIT: Hab' gerade in meinem Manual nachgeschaut, da wird Celestion nicht erwähnt. Kann also sein, daß die aktuellen Modelle mit dem Speaker ausgestattet sind.

    Wie klingen die G12H? Hast du vielleicht Soundbeispiele online gestellt? Wäre interessant.
     
  15. MegaMat

    MegaMat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #15
    ...kann sein, meinen Trademark habe ich vor knapp einem Jahr gekauft.
    Der Klang des G12H ist im Vergleich wärmer und voller, die Tiefmitten werden stärker betont. Allerdings: er hat nur 30 Watt. Der Wirkungsgrad des Combos wird damit natürlich geringer, man kann ihn nicht mehr voll aufdrehen, aber ich benutze ihn (bis jetzt:)) nur zum Üben mit relativ geringen Lautstärken. Soundbeispiele habe ich leider nicht, ich hätte dazu einen vorher/nachher-Vergleich mit gleichen EInstellungen mikrofonieren müssen. Ich hatte mich an den Soundbeispielen auf der Celestion.com-Homepage orientiert und den Speaker im Versandhandel mit 30-Tage-Umtausch gekauft (im Trademark sind Kabelschuhe auf den Anschlüssen, war leicht auszutauschen).
     
Die Seite wird geladen...

mapping