Tech 21 trademark 60

von BlindMelon, 22.08.06.

  1. BlindMelon

    BlindMelon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #1
    Hi, ich hab folgendes problem, mein cube 30 ist etwas zu schwach für meine band (sagen wir mal für den proberaum) und ich hatte sowieso vor mir so bald wie mgl. nen besseren amp zu holen.
    Dann ist mir vorhin in der letzten guitarausgabe der test vom Tech 21 trademark 60 aufgallen und nach dem hören der soundbeispiele war es wie liebe auf den ersten blick :D
    Meine frage ist folgenden: Wie laut ist der? ich bin was das angeht nochn ziehmlicher laie und ich hab absolut keine vorstellung ob ich mich mit dem einigermaßen gegen das schlagzeug durchsetzten kann, der cube 30 geht ja unter sobalt der raum größer als 5 m² ist. Als falls den schonmal jmd. getestet hat oder sogar schon besitzt wär ich dankbar für ein feedback.
    PS: Hab die sufu schon genutzt und mir auch nen amp-thread durchgelesen aber viel hats mir nicht gebracht
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 22.08.06   #2
    wir spielen regelmäßig in einem kleinen aber angesagten club. als stageamps hat der besitzer zwei (allerdings ältere) trademark 60 combos stehen. (bzw. nach dem letzten blitzeinschlag stehen sie leider nicht mehr)
    die amps haben gereicht um den club mit durchschnittlich 100 zuhörern zu beschallen.
    wurden zwar zusätzlich noch abgenommen, aber sehr durchsetzungsfähig.
    selbst wenn du den amp bis anschlag aufreisst flattert der speaker nicht, da matscht und kreischt nix...

    ok das einzige..... dir platzen irgendwann die trommelfelle *lol*

    alles in allem

    der trademark ist ein saumäßig guter amp, der für bandraum und auch kleinere bühnen
    genug power und lautstärkereserven hat...

    VIEL SPASS DAMIT!
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 23.08.06   #3
    Der Aussage von Pat kann ist nichts hinzuzufügen außer daß er vielleicht im Marshall Kanal etwas wenig Höhenreserven hat.
    Auf jeden Fall von der Power her ein gewaltiger Unterschied zum Cube 30.
    Genialer Amp mit genialen Features.
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 23.08.06   #4
    kann man den guten eigentlich auch n bisl leiser benutzen? also ich würde ihn für heim und probesituation benutzen, also kann ich bei mir zu hause ja keine 60 watt voll aufdrehen...
    klingt der amp also auch n bisl über zimmerlautstärke im verzerrten bereich noch gut? also rau?

    greez,
    matzl
     
  5. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 23.08.06   #5

    Bei leisen Lautstärken ist das kaum ein Unterschied. Vielleicht müsste man wie KlausP schon gesagt hat die Höhen etwas boosten, da der Amp einen im Overdrive ziemlich dumpfen Grundcharakter hat (im Vergleich zu einem grellen Marshall)
     
  6. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.08.06   #6
    Versuch doch den Cube 60!Die Sounds sind genial,flexibeler als der Tech21 auf jeden Fall!Druckmässig tun die sich nichts!Der Trademark 60 hat für mich persönlich einen eher sterilen Sound,da klingt der Roland wesentlich wärmer und mehr nach Röhre!
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.08.06   #7

    Ich habe den Trademark und hatte auch mal einen Cube 60. Druck und Power bringen beide. Welcher jetzt besser klingt ist wohl Geschmackssache. Da der Cube ein Modeller ist kann man auch durchaus zugeben daß er im Endeffekt, rein die Anzahl an erzielbaren Sounds betrachtet, etwas flexibler ist.
    Ich habe ihn aber wieder hergegeben weil er für einen Rockgitarristen für Live-Situationen nicht so gut ist bzgl. der Umschalt möglichkeiten.
    Das ist bei Tech21 genial gelöst, man hat einerseits die Kanalumschaltung, dazu den Lautstärkeboost für Soli und auch noch den Loop schaltbar. Also für Live-Situationen sehr flexibel. Als kleines Schmankerl kann man bei Bedarf auch Boost mit dem Hall koppeln.
    Und der FS der das alles kann ist dabei.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.08.06   #8
    Das fand ich auch ziemlich genial mit den Kanaelen... als Buehnenamp ist der Tech21 sehr gut geeignet...
     
  9. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.09.06   #9
    Der Tech21 hat halt auch nur 2 Kanäle,hat dafür keine Effekte,kostet das doppelte,klingt echt keinen Deut besser......ok der Solo Boost....ein Boost Pedal kostet ca 35 Euro....!Da ist der Roland vom Preis Leistungsverhältniss einfach die klügere Entscheidung!Der Cleansound des Roland ist der Hammer,und der Rectifiersound absolut genial!Konnte der Tech 21 mir nicht bieten in der Qualität!
    Er ist wohl schöner!:great:
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.09.06   #10
    Also... ueber den "klingt echt keinen Deut besser" Teil koennte man sich streiten ;-)... Mir gefallen die Cube Models naemlich nicht so sehr...
     
  11. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 05.09.06   #11
    Finde die Vox Modeler wesentlich besser, als die Cube-Serie, kommt irgendwie alles etwas organischer rüber.
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.09.06   #12
    Ganz genau, die Cubes klingen irgendwie so... auf Englisch wuerde ich "harsh" sagen, weiss nicht was da das Deutsche aequivalent ist :D... vielleicht grell :p
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 05.09.06   #13
    Ich fand den Cube auch nicht schlecht aber er hat, wie oben gesagt, für eine Rockband keine wirklich brauchbare Kanalumschaltung.
    Der Solo Boost im Trademark arbeitet nicht wie ein Boost Pedal sondern wie ein zweites Mastervolume.
    Wenn wir schon beim Aufrechnen sind, an den Roland mußt du 3 Fußtaster anschließen um alle Umschaltmöglichkeiten zu nutzen und die sind separat zu kaufen.
     
  14. god of manhood

    god of manhood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.06   #14
    Nochmal zum Trademark.
    Ich hab den Amp schonmalö getestet und er klang hammergeil, nur ist das ganze etwas länger her und ich weiß nimmer wie das mit den Kanälen war.
    ich wissne möchte ist, wieviel Kanäle hat denn der nun? Und dazu zusätzlich gibt es halt noch den Boost, das weiß ich.
    Finde ich übrigens recht wichtig, wenn man kein Volumepedal hat und mal zw-durch auch mal lauter spielne möchte
     
  15. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 05.09.06   #15
    Der Trademark 60 hat 2 Kanäle plus den Soloboost.
    Durch die speziellen Mittenregler sind allerdings in beiden Kanälen sehr drastische Soundänderungen machbar.

    Ach ja, bei dem Trademark 10 und 30 ist das Konzept anders, die bauen auf den 3 Soundvarianten vom GT2 Preamp auf.
     
  16. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 06.09.06   #16



    Was ich persönlich noch flexiblerer finde!
     
  17. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 28.11.06   #17
    So, hab mir auch gedacht, mir vielleicht einen Tech21 zuzulegen, da es ja eigentlich heißt, die klingen "röhriger" als so mancher Röhrenverstärker und gleichzeitig fallen keine Wartungen etc an (kaputte Röhren & was gibts da sonst noch so?).
    Dachte lange über den Peavey Classic 30 nach, jedoch bin ich, was Wartung angeht, hier mehr oder weniger aufgeschmissen. Chancen, zu einem nahen (~40km) Musikladen zu kommen gibts höchstens 2 mal in der Woche.
    Und da fiel mir dann Tech21 Trademark 60 410 ins Auge. Ich wollte einen guten Amp für Proben und Auftritte und wenn möglich, sollte er auch möglichst vielseitig und wartungsarm sein.
    In der Guitar wurde der (wie hier ja manche wissen ;)) auch angepriesen, und da ich von Blues über "Classic Rock" und Grunge, Funk etc alles mögliche spiele, hats mir halt einfach der irgendwie angetan.
    Das Preis ist für mich als Schüler zwar doch ein wenig happig (950€ schüttel ich nicht so schnell aus der Tasche..), aber ich bin bereit, das für einen guten Amp zu bezahlen.
    Hat jemand nicht ganz so positives über diese(n) Amp(s) zu berichten oder ist das ganze eine Aktion, bei der ich nicht so viel falsch machen kann?
    Irre ich mich, was den geringen Wartungsaufwand angeht?

    Danke schon jetzt! :)
     
  18. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.11.06   #18
    Du kannst dir 300 EUR sparen und den TM 60 1x12 nehmen. Vom Verstärkerteil scheinen die alle gleich zu sein.
    Ich habe so einen, den spielt mein Bandkollege momentan im Ü-Raum, der ist dafür und für normale Auftritte auf jeden Fall laut genug..
    Manche Leute haben Probleme damit, daß der 2. Kanal etwas höhenarm ist, darauf solltest du beim Testen achten.
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.11.06   #19
    Grundsaetzlich wuerde ich Dir komplett zustimmen - nur dass der 4x10er wahrscheinlich ein Wenig mehr Hoehen halt rueber bringt, falls das erwuenscht ist. Nicht unbedingt, aber bei 10er Lautsprechern kann ich mir das schon gut vorstellen, hehe...
     
  20. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.11.06   #20
    das könnte möglicherweise sein aber das Grundproblem, falls man es denn so nennen möchte, liegt schon in der Auslegung des Kanals, denn der 1. Kanal des TM60 bringt Höhen bis zum Abwinken.

    Ich bin ehrlich gesagt auch etwas skeptisch gegenüber einem 4-Lautsprcher Combo bezüglich Gewicht und Transportabilität, der 12er ist halt so schön kompakt und leicht, ca. 16 kg, den kann man halt auch locker mal zu einer Session einpacken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping