Telecaster und Oktavreinheit

von ?laf, 18.10.06.

  1. ?laf

    ?laf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.06   #1
    Hallo! :)

    Ich habe ein Problem:
    Da es mich schon längere Zeit gestört hat, dass meine Gitarre nur schwer stimmbar ist, wollte ich mich an das Einstellen der Oktavreinheit machen. Ich "arbeite" schon seit 4 Tagen daran, krieg es aber nicht hin.


    Zu den Fakten:
    Es ist eine Fender 1962 Telecaster Custom (Japan)
    Saiten sind Ernie Ball Beefy Slinky 11-54
    Stimmung ist in Drop-C


    Meine Vermutungen, warum es nicht klappen will sind folgene:

    1. Die klassische Telecaster Vintage-Bridge hat ja immer 2 Saiten auf einem Reiter zusammengefasst. Dadurch kann man natürlich nie 100% genau auf die einzelne Saite eingehen und muss die Oktavreinheit mit kleinen Kompromissen einstellen.
    Dazu kommt vielleicht, dass die Saiten zum Ende hin ziemlich dick sind und dadurch der Kerndurchmesser der Saiten weiter auseinander liegt, wodurch die Problematik der zusammengefassten Reiterchen noch mehr ins Gewicht fällt. Ist der Gedankengang nachzuvollziehen? ;)

    2. Die Tele ist von Haus aus nicht für dicke Saiten gemacht. Die dicke 54er E Saite konnte ich noch nie sauber stimmen. Liegt wahrscheinlich daran, dass diese Saite (wie auch die A Saite) nicht ganz in den Sattel passt und ein wenig übersteht.


    Könnten die Harmony Saddles, die ich bei Rockinger gefunden habe, vielleicht Abhilfe schaffen? Da die ja schonmal von vorne weg nicht rechtwinklig stehen: http://www.rockinger.com/Media/Shop/2620v.jpg
    Oder muss ich mir gleich ne neue Bridge drauf bauen, wenn ich meine dicken Saiten behalten will?


    Ich hoffe, mir kann geholfen werden. Schonmal vielen Dank!
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.10.06   #2
    Der Winkel ist zwar vorgegeben, völlige Einstellmöglichkeit gibts also auch hier nicht, aber bringen tuts schon was.

    Am besten sind natürlich 6 individuelle Reiter, aber das ist halt nicht mehr Wintädsch ;)
     
  3. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 18.10.06   #3
    Die Harmony Saddles bringen schon eine Menge. Ich habe sie jetzt auch auf meiner Tele drauf und bin recht zufrieden. Wenn allerdings die tiefe E-Saite im Sattel klemmt, wird das nie etwas. Da musst Du schon den Sattel entsprechend auffeilen, wohlwissend, dass es dann für immer ist. Zumindest mit diesem Sattel.

    Optimal ist eine Tele-Bridge mit individuellen Reitern. Die habe ich wegen "Winntätsch" jetzt auch nicht mehr drauf, aber damit war es 100%ig, soweit das überhaupt möglich ist. Jetzt ist sie übrig! ;-)

    /V_Man
     
  4. ?laf

    ?laf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Vielen Dank für die Tipps....

    Der Sattel ist mittlerweile aufgefeilt, es hat aber nicht unbedingt geholfen.
    Ich habe mich für die Variante mit den einzelnen Reitern entschieden. Wo bekommt man sowas denn her? Welcher Internet-Shop hat da denn ne Auswahl? Irgendwelche Tipps, welche Bridge am besten ist?

    @Vintage Man: Was für ein Modell hättest du denn da, das übrige wäre? ;)
     
  5. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Siehe PM.

    /V_Man
     
Die Seite wird geladen...

mapping