"Terminal Box" selber bauen?

von Sewi, 08.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sewi

    Sewi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    515
    Erstellt: 08.11.09   #1
    Da ich seit kurzem den FX-loop meines Amps nutze, ist auch die Verkabelung meines Effektboards etwas "anstrengender" geworden.
    Ich hatte mir überlegt, eine Box zusammen zu löten, die einfach auf dem Board platziert wird und 5 Buchsen hat zum einstecken der Kabel für "in" "out" "send" return" "Switch". An der anderen Seite wieder jeweils 5 Buchsen, die dann mit dem Amp verbunden werden.

    Nach einigem Suchen habe ich dann sogar so etwas fertig zum Kaufen gefunden http://http://www.ollmann-elektronik.de/pi6/pd42.html

    Ist auch garnicht mal so teuer.... Allerdings löte ich gerne selbst ein bisschen rum und dachte mir, ich könnte mir sowas doch auch selber bauen :gruebel:
    Zur Sicherheit, dass ich jetzt nichts übersehe, was später zu brummen oder sonstigen negativen Eigenschaften führen könnte wollte ich nur nochmal nachfragen, ob sich das folgendermaßen realisieren lässt: (bin eher unerfahren wenns um DIY geht...Über nen Looper bin ich noch nicht wirklich hinaus :confused: )

    Also:
    Gehäuse (6 €)
    10 isolierte Klinkenbuchsen (je ca. 1,50 €)
    Litze (nix € ;) )
    macht ca. 20 € insgesamt :great:

    Thats it?
    Und dann? Einfach die gegenüberliegenden Buchsen miteinander verbinden und das wars?
    Mir erscheint das sehr einfach. Will wie gesagt nur keinen Haken übersehen :)

    Hat vielleicht schonmal jemand sowas gebaut hier? oder in nem anderen Forum gesehen? (SuFu hat nichts hergegeben)
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    6.200
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.280
    Kekse:
    42.797
    Erstellt: 08.11.09   #2
    Du solltest aufpassen, dass du keine Querverkopplungen zwischen den Buchsen bekommst, weil das ziemlich pfeifen kann, wenn sich zwischen den Buchsen irgendwelche Zerrer o.ä. befinden.

    MfG Stephan
     
  3. hatebreeder27

    hatebreeder27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 09.11.09   #3
    Hi,

    Ich würde dafür ein Multicore nehmen, da ist alles schön isoliert und man hat aauch nur ein Kabel rumfliegen.

    MfG
     
  4. Sewi

    Sewi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    515
    Erstellt: 09.11.09   #4
    Erstmal Danke für eure Antworten, aber.... ;)

    Verstehe ich leider nicht ganz. Was meinst du mit Querverkupplung? ;)

    Beim multicore gehts doch ums Kabel, richtig? Mir gehts ja um so eine Art Station, wo meine Verkabelung vom Board hinführt. Die Verbindung von da zum Amp kann an mit multicore machen, klar. Oder meintest du was anderes?
     
  5. hatebreeder27

    hatebreeder27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 09.11.09   #5
    Hi,

    Oh, ich glaube ich habe da was falsch verstanden.

    Ich dachte, du wolltest sowas wie eine Stagebox bauen.

    Aber eigentlich müsste deine vorgehensweiße funktionieren.

    MfG
     
  6. Sewi

    Sewi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    515
    Erstellt: 09.11.09   #6
    Ok, habe ich mir fast gedacht ;)
    Noch eine Frage ist mir eingefallen:
    Macht es im Bezug auf Störgeräusche was aus, woraus ich das Gehäuse bastle? Sollte es Metal sein oder ist das egal, also würde es auch Kunststoff tun?

    PS.: Wenn ich hier alle Antworten zusammen habe und mich dran mache das Teil zusammenzubauen werd ich das Ganze Schritt für Schritt dokumentieren. Ne Art Workshop für alle hier :)
     
  7. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.452
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    3.682
    Kekse:
    54.292
    Erstellt: 09.11.09   #7
    Daumen hoch für die Arbeit schon jetzt - ich hab' mir einfach faul das Ollmann-Teil gekauft, weil gar nicht mal so teuer, vernünftig verarbeitet, und ohne krumme und schiefe Bohrungen und Beschriftungen (was bei mir rausgekommen wäre). Löten kann ich gut, basteln nicht so toll - daher hab ich's bleiben gelassen...
     
  8. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 09.11.09   #8
    Metall Gehäuse ist sicher besser als Plastik.
    Gerade dann wenn es z.b. auch noch neben irgend welchen Netzteilen platziert wird, was bei einem Effektboard ja sehr warscheinlich der Fall ist.
     
  9. Sewi

    Sewi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    515
    Erstellt: 09.11.09   #9
    Habe gerade nochmal alles überdacht. Werde wohl 2 Buchsen weniger verbauen, da ich für den Input keine brauche. Gehe von der Gitarre ins Wah und das steht neben dem Board. Wäre dann ja unpraktisch das über die Box zu verkabeln...

    Hat noch jemand Infos zu Material fürs Gehäuse?

    EDIT:
    Gerade erst den Beitrag über mir gelesen... Ok, werde dann wohl ein normales Aluminium Gußgehäuse in Größe A nehmen
     
  10. Sewi

    Sewi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Simmerath / Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    515
    Erstellt: 02.04.10   #10
    So, ich hab die Idee nun endlich mal in die Tat umgesetzt. Hier das Ergebnis:
     

    Anhänge:

  11. knightofpunch

    knightofpunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.09
    Zuletzt hier:
    24.05.17
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    64
    Erstellt: 26.09.10   #11
    /delete
     
  12. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 19.01.13   #12
    Entschuldigt fürs "Ausgraben", aber bei mir gehts halt thematisch genau ums gleiche.

    Möchte eine bis zwei kleine Termial Boxen machen, die erste mit zwei Inputs und zwei Outputs (einfach zwei Signale die durchgehen). Das Teil wird dann im Rack z.B. an der Seitenwand (innen) befestigt.
    Jetzt schau ich da bei Musikding und es gibt 'zig diverse Buchsen/Gehäuse etc. Das einzige was ich weiss, ist, dass beim Gehäuse die Buchsen auf der gegenüberliegenden Seite sein müssen und dass ich nur Mono brauche. Aber jetzt hats da Ampstyle, offen oder geschlossen, Mono mit Schalter (?), isoliert...?

    Bin nicht auf dem Spartrip, das hier geht unter Weiterbildung. Wenn die Buchse für 1.25 besser, dann nehm ich eben die. Aber ich hab ja wirklich keine Ahnung...
    Litze oder Draht? Welche Dicke?

    Bringe ich auf den Gehäusetyp A (90x38x30mm) diese vier Buchsen? Hab mir gedacht, wenn vier nebeneinander passen, dann sollte es mit 2/2 pro Seite eigentlich gehen. Passt das oder brauchts das Gehäuse B (111 anstatt 90 Länge)?
     
  13. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 19.01.13   #13
    Im Prinzip ist es egal welche Buchse du nimmst, es funktionieren alle.
    Offene sind meistens leichter zum Löten, geschlossene brauchen meistens weniger Platz.
    Isolierte Buchsen brauchst du wenn die Masseleitung der beiden Signale nicht verbunden sein darf, weil sonnst wären die ja über das Gehäuse verbunden.
    Wenn es einfach nur Mono Signale sind die du duchverbinden willst, dann reichen Mono-Buchsen ohne Schalter.

    Zum verbinden reicht Litze mit ca. 0,14 mm² wenn es wirklich nur Audio Signale sind. Wenn dir das zu dünn sein sollte zum verarbeiten, kannst du auch etwas größere nehmen.

    Kleines Gehäuse ist zwar platzsparend, aber einbauen der Buchsen und verkabeln geht mit einem etwas größerem Gehäuse sicher einfacher.
     
  14. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 25.01.13   #14
    Ich würde dazu auch gern mal nochwas fragen.

    Und zwar hab ich noch alte DI-Boxen rumliegen, also schön mit Groundlift Übertrage (kleinem Trafo) und so.
    Und da ich in letzter Zeit immer mal Brumm-Probleme bei der Verbindung von FX-Board und Amp habe hab ich mir gedacht, dass es doch das Beste wäre so eine Box direkt mit Ground Lift, also Übertrager zu basteln.
    (Alte passive DI-Boxen ausschlachten.) Von der Box aus würde ich dann mit meinem 8x StereoKlinke zu Stereo Klinke Multicore weiter zum Amp gehen.

    Würde das nicht sämtliche Brumm und Nebengeräusch Probleme lösen, oder hab ich da was nicht bedacht?

    Müsste man die Klinkenbuchsen dann Stereo ausühren, oder reicht da auf beiden Seiten eine unsymetrische Signalführung?
     
  15. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 25.01.13   #15
    Ich bin grundsätzlich gegen Symptombekämpfung, wirkungsvoller ist die Ursachenbeseitigung.

    Schonmal Netzteile gewechselt, alle Kabel überprüft, Effekte einzeln probiert....?

    Was willst du überhaupt alles über ein 8-fach Stereo Multicore übertragen?
     
  16. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.07.18
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 26.01.13   #16
    Momentan brummts, wenn mein Line6 M13 per 3KabelMethode am Mesa hängt. (Alles an der selben Phase) hab auch schon Netzteile und Multicore getauscht. Auf der Phase ist noch eine Schaltnetzteilendstufe, die dürfte den ganzen Mist verursachen.

    Grüße.
     
Die Seite wird geladen...

mapping