The Amp E800 mit Mixer verbinden?

M
MonsieurAko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.24
Registriert
30.05.23
Beiträge
25
Kekse
0
Hi,

Vorab: bitte um Verständnis, ich habe die Bedingungsanleitungen durchgeguckt. Möchte aber nichts falsch machen deswegen die Frage:

Ich möchte mir den Verstärker holen und diesen an den Mixer Yamaha MG10xu anschliessen und daran 4x (8Ohm) Lautsprecher spielen. Der Impedanze Widerstand passt. Nun ist die Frage wie verbinde ich den Mixer mit dem Verstärker?

(Ziel ist es 3 Mikrofone an dem Mixer anzuschliessen und diese mit verschiedenen Effekten zu betreiben und skalieren)

Verstärker: the amp e800
Mixer: yamaha mg10xu
(2x Lautsprecher jeweils 200watt rms und 2x LS jeweils 60 watt rms)

Danke!
 

Anhänge

  • IMG_1362.jpeg
    IMG_1362.jpeg
    119,3 KB · Aufrufe: 119
  • IMG_1361.jpeg
    IMG_1361.jpeg
    153,8 KB · Aufrufe: 104
  • IMG_1360.jpeg
    IMG_1360.jpeg
    109,2 KB · Aufrufe: 100
Indem du 2 XLR Kabel nimmst und sie oben rechts am Mixer einsteckst. Die Kabel dann bei Input am Verstärker in die entsprechenden XLR Buchsen und fertig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Super danke dir! Und die LS verbinde ich ganz normal am Verstärker und die Mikrfone dann am Mixer? :)
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Indem du 2 XLR Kabel nimmst und sie oben rechts am Mixer einsteckst. Die Kabel dann bei Input am Verstärker in die entsprechenden XLR Buchsen und fertig.
Super danke dir! Und die LS verbinde ich ganz normal am Verstärker und die Mikrfone dann am Mixer? :)
 
Jup die Mikrofone in die Eingänge 1-4.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
(2x Lautsprecher jeweils 200watt rms und 2x LS jeweils 60 watt rms)
Was sind das für LS ? Wieviel Ohm, ich glaube nicht, dass du so ohne weiteres alle 4 Terminals belegen kannst, ohne evtl. die 4 Ohm zu unterschreiten...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Der Impedanze Widerstand passt.
Naja, vielleicht auch nicht, die 60 Watt LS bekommen genausoviel Leistung ab, wie die 200 Watter. Wielange die das aushalten....????
 
Hi,

Vorab: bitte um Verständnis, ich habe die Bedingungsanleitungen durchgeguckt. Möchte aber nichts falsch machen deswegen die Frage: ...

Kleine Anmerkung: Du machst es Dir leichter, wenn Du die Übertragungskette als Kette begreifst - daher ja auch der Name. Soll heissen: Verbinde nicht wild irgendwas irgendwohin, sondern folge gedanklich dem Signalfluss. Also gehst Du von den Mikros in die Eingänge des Mischers. Von den Ausgängen des Mischers gehst Du in die Endstufe. Und von der Endstufe gehst Du per Lautsprecherkabel in die Boxen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Was sind das für LS ? Wieviel Ohm, ich glaube nicht, dass du so ohne weiteres alle 4 Terminals belegen kannst, ohne evtl. die 4 Ohm zu unterschreiten...
Beitrag automatisch zusammengefügt:


Naja, vielleicht auch nicht, die 60 Watt LS bekommen genausoviel Leistung ab, wie die 200 Watter. Wielange die das aushalten....????
Also 2x 8 Ohm ergibt js 4 Ohm. Das passt. Und bei den zu schwachen LS kann ich den Verstärker Pegel nur leicht aufdrehen oder? Ich brauche nicht laute musik nur angenehm Lautstärke
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Leise drehen geht immer :)
Also ja, kannst Du machen.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben