The T.bone Dc1500

von bennno, 23.09.07.

  1. bennno

    bennno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.07   #1
    hallo,
    ich möchte mir in naher zukunft ein mikrofonset zulegen mit dem ich shlagzeug so wie a- und e-gitarre(amp) abnehmen kann. jetzt haabe ich das THE T.BONE DC1500 entdeckt,welches ja eigentlich nur für das schlagzeug ist. kann man mit den snare/tome mics auch einen gitarrenamp abnehmen, so dass man ein gutes ergebnis erziehlt und kann man mit den kondensatormics eine akkustikgitarre abnehmen?und ist eins der mikros im set für gesang geeignet?

    danke schon mal im vorraus für eure hilfe.
    p.s
    die mics:
    dynamischen Bass Drum Mikro BD300
    4x dynamischen Snare/Tom CD65 mit spezieller Rimklemme
    2x EM500 Overhead-Kondensatormikrophon
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.09.07   #2
    Das geht schon und mit den Kondensatoren kann man auch Western-Gitarre und Gesang abnehmen. Als Amp-Mikrofon würde das CD 65 funktionieren und wenn man einen Bass-Amp abnehmen will, kann man auch Bass Drum Mikrofon nutzen. Du solltest dir von diesen Set aber nicht zuviel erhoffen und in diesen Fall würde ich auch die Mikrofone nicht im Bundle kaufen. Für das Gld bekommt man zwar weniger Mikrofone, aber dafür wesentlich bessere, womit man auch Gesang und Western-Gitarre in ordentlicher Qualität abnehmen kann. Von daher würde ich noch mal über Alternativen nachdenken.

    Overhead-Mikrofone

    Beyerdynamic Opus 53 (x2)
    Beyerdynamic MCE-530 Stereo Set (x1)
    MXL 603 S (x2)

    Bass Drum

    Sennheiser E-602 II
    Audix D-4

    Snare

    DAP Audio PL-07
    Shure SM-57
    Sennheiser e-905

    Gesangsmikrofone (die man auch für Western Gitarre, Amp oder Drums nutzen kann)

    MXL 2006
    Studio Project B-1

    Damit kann man schon einiges zusammenstellen, wo man mehr vom Geld hat. Übrigens liefert eine Drum-Abnahme mit nur 4 Mikrofonen schon recht gute Ergebnisse, womit man schon sehr gut arbeiten kann.

    Bye :great:
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.09.07   #3
    Da möchte ich als BD Mikro doch glatt mal noch das D112 und das Beta 52 in die Runde werfen. Beide super Mikros
    Was 4feetsmaller da allgemein sagt, kann ich nur bestätigen, mit 4 (dafür besseren) Mikros bekommt man schon einen guten Sound :)
     
  4. bennno

    bennno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.07   #4
    danke für die schnelle und gute antwort. werde mir das nochmal überlegen.hab leider zur zeit nicht so viel geld.aber wahrscheinlich spar ich noch ein bisschen und stelle mir dan ein gutes set zusammen.
    nochmal danke
    bennno
     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.09.07   #5
    Wird auf Dauer gesehen wohl vernünftiger sein.
    Ein weiterer Asepekt ist, dass du solche Mikros, wie 4feetsmaller und ich sie empfohlen haben auch ohne weiteres noch erweitern kannst. Bei einem Set musst du alle verkaufen und neue kaufen, wenn deine Ansprüche höher werden :)
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.666
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    333
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.09.07   #6
    Warum sollte sich so ein Set nicht auch nach und nach erweitern und verbessern lassen ?
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.09.07   #7
    Naja, also meiner Meinung nach kann man das schon bedingt so machen... Ich hab mir als erstes damals auch dummerweise soein billiges Set gekauft, um reinzukommen, aber muss zugeben, dass ich da für den Anfang erst mal etwas überfordet war, was das abmischen betrifft, da tut man sich mit 4 Mikros schon mal leichter.
    Na gut, zu deiner These, ich würde sagen man kann es shcon so machen, dass man z.B. Bassdrum und Overhead Mikros neu kauft, wenn einem das Set nicht mehr reicht. Aber wenn einem das Set nicht mehr reicht werden einem auch irgendwann die Tom und Snare Mikros nicht mehr reichen (so meine eigene Erfahrung). Man sagt zwar immer bei Tom Mikros, die wären nicht so wichtig, aber wenn ich mir mal so paar Soundbeispiele anhör, da würd ich ungern auch 30 € Tom Mikro zurückgreifen.
    Ich denk einfach, dass man langzeitig gsehen draufzahlt (vorausgesetzt man beschäftigt sich weiter mit dem Thema)
    Oder wie würdest du deine Aussage begründen?
     
  8. bennno

    bennno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.07   #8
    @4feetsmaller:
    jetzt habe ich doch noch einige fragen wegen den mikros die du empfohlen hast:
    -die mikros die du für die snare empfohlen hast eigenen sich doch auch zur ampabnahme,oder?(zumindest die ersten zwei)
    -kann das DAP Audio PL-07,das ja um einiges billiger ist als die anderen da mithalten?
    -kann es sein das die membran der gesangsmikros beschädigt wird,wenn sie vor ein amp gestellt werden?

    danke schon mal im vorraus
    bennno
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.09.07   #9
    Ja, alle 3 Mikrofone kann man dafür nehmen. Richtig.

    Es wird als sehr guter SM-57 Clone gehandelt. Von daher ein JA.

    Bei einen Amp eher weniger. Wenn man ein Großmembran-Mikrofon direkt in eine Bass-Drum stellt und ein Blasinstrument volle Sahne rein dröhnt, kann eine Membran schaden nehmen. Bei dynamischen Mikrofonen braucht man sich keine gedanken zu machen und bei Kondensatoren auch nicht wirklich, außer es sind Ausnahmesituationen wie ich sie genannt habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping