"The truth" (Demo)

von wallabie, 07.09.16.

  1. wallabie

    wallabie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.09
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    68
    Erstellt: 07.09.16   #1
    Hallo,

    ich arbeite erneut an einem neuen Song. Die erste Idee zu dem Lied hatte ich 2009... hatte aber immer Probleme damit, einen Text zu finden. Den Refrain hatte ich schnell mal, aber die Strophen... ojeeeee... naja. Jedenfalls ist das jetzt einmal ein "Arbeitsdemo" ... hat noch schwächen. Würde aber sehr gerne 2,3 Meinungen hören , falls jemand Zeit hätte... was man machen könnte?

    Link:
    http://soundclick.com/share.cfm?id=13421498

    Text
    The Truth


    Verse 1
    In our darkest moments
    Where no guiding light shines
    Man is still there looking
    For the truth

    A world covered in silence
    Our prayers left unheard
    And in all of our sounds
    Is no harmony

    Chorus
    and the blood runs through my hands
    And it runs through my arms
    And the only one to listen
    Is the lowest of the gods
    His hands provides some shelter
    While the same red river runs
    Into a heart of cuts and scratches
    Though it´s beating like a drum


    Verse 2
    Heard a voice from a distance
    It´s calling out my name
    Like an echo from the mountains
    to siece the truth again

    So I lay me down
    Where the shadows dissapear
    And the truth brings salvation
    To the ones who still believe

    Chorus
    And the blood runs through my hands
    And it runs out from my arms
    And the only one to listen
    It´s the lowest of the gods
    His hands provides some shelter
    While the same red river runs
    Into a heart of cuts and scratches
    Though it´s beating like a drum

    Bridge
    And I could hear his word
    In a children song

    And the blood runs through my hands
    And it runs out from my arms
    And the only one to listen
    It´s the lowest of the gods
    His hands provides some shelter
    While the same red river runs
    Into a heart of cuts and scratches
    Though it´s beating like a drum
     
  2. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    636
    Kekse:
    6.397
    Erstellt: 08.09.16   #2
    Der song geht musikalisch und vom Instrumental her richtig schön auf.

    Mixtechnisch wird's an den vollen Stellen halt bissl wirr.
    Der Vocal matscht dann alles zu. Is wohl ne EQ Sache; gerade die gedoppelten Vocals ab 3:30 und die Becken; das geht mixtechnisch wirklich gar nicht mehr. Das Ende ist kompositorisch auch etwas misslungen.

    Sonst eine tolle (etwas pathethische) runde Sache.

    LG

    D
     
  3. Mondluchs

    Mondluchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.09
    Zuletzt hier:
    17.01.17
    Beiträge:
    885
    Ort:
    Wienumgebung
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.996
    Erstellt: 11.09.16   #3
    Ich schließe mich Duggy an und ergänze: teilweise scheinen die verschiedenen Verzerrungen miteinander nicht ganz zu können.

    Vom Stereomix scheint auch alles recht dicht beieinander zu sein, es erschlägt dadurch etwas. Das kann durchaus beabsichtigt sein bei einem so emotionalen Lied. Es ist jedoch mir nicht ganz klar, ob es absichtlich ist, was kein gutes Zeichen ist.

    Abgesehen davon schönes Stück, sehr gut gesungen, gefällt mir!
     
  4. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    2.146
    Erstellt: 11.09.16   #4
    Hi,

    vom Songwriting her kann ich kein Problem erkennen. Ansonsten möchte ich meinen beiden Vorrednern anschließen.

    Liebe Grüße

    Holger
     
  5. wallabie

    wallabie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.09
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    68
    Erstellt: 12.09.16   #5
    Hallo,

    ok... Dankeschön für das Feedback. Ich muss den Mix nochmal überarbeiten... ihr habt recht mit den Verzerrungen usw. Fällt einem selbst meistens gar nicht auf. Während Aufnehmen/Mischen hört man sich ein Stück ja ...hundert Mal, dann klingt dies und jenes nicht mehr so arg, wie wenn man´s das erste Mal hört (wenn man ein Stück ca. 40 Tage auf "die Seite" legt, und man dann mit "frischen Ohren" nochmal rein hört trifft einem ja oft der Schlag... ne?

    Werde die Vocals eventuell nochmal ganz neu aufnehmen....und vielleicht ein bisschen weniger gut mit den Effekten meinen.... die Bridge ist mir kompositorisch auch ein bisschen misslungen, fällt mir auf :)

    Danke Leute!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping