tiefe h-saite klingt nicht.

von purpendicular, 31.01.07.

  1. purpendicular

    purpendicular Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.07   #1
    tiefe h-saite klingt nicht.

    Hi,

    ich habe meine Bass auf Bb gestimmt. Es ist
    ein günstiger 5 Saiter Harley Benton.

    Die tiefe Saite klingt aber, obwohl bundrein etc, immer
    "falsch". (ich glaube es liegt an den Obertönen. Die
    Saite klingt dumpfer, im Grundcharakter richtig, es
    schwingt aber immer ein "falscher" Ton mit, der
    kaum hörbar aber warnehmbar ist.)

    Kann ich mit einer dickeren Saitenstärke da
    was beben?
    Welche Möglichkeiten habe ich noch?
    Ein extra Longscale Hals sollte Abhilfe schaffen,
    ist aber zu teuer (Spezialanfertigung bis 600 EUR)

    Ich musste sogar am Steg den Saitenraiter umdrehen, um
    die tiefe B Saite oktavrein zu bringen.

    Wer kann mir helfen!!!
     
  2. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 31.01.07   #2
    Hmm kann es daran sein das vielleicht noch eine andere Saite mitschwingt?
    Dass kommt schon mal bei billigen Bässen vor. Und du sagst ja der Grundsound ist da.
    Sonst wüsste ich es nicht.
    MFG
    Henne
     
  3. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.07   #3
    Eine Saite ist es definitiv nicht.

    Es hat wohl eher mit dem Obertoncharakter zu tun.

    Wer kennt denn das Phänomen. Bass ist richtig gestimmt, auch oktavrein.
    Man hat aber das Empfinden, das er nicht so ganz stimmt....

    (schlecht hören tu ich nicht... Dafür mache ich zu lange Musik und
    hatte schon lange Zeit auch Unterricht itn Gehörbildung ;)
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Ich habe bei der H-Saite schon lange aufgegeben, mich auf das Stimmgerät verlassen zu wollen. Das ist zwar zum die Basis-Einstellungen machen ganz passabel, aber gerade bei der H-Saite muss ich noch nach Gehör minimal nachkurbeln.
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 31.01.07   #5
    Die gleiche Erfahrung mache ich auch immer :o
    Ich stimme das tiefe H als "Flagolett" oder Oktave im 12. Bund :cool:
     
  6. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.07   #6
    ist aber egal ob per Stimmgerät oder per Gehör.
    Es schwingen zum Grundton noch andere Töne mit.
    (sehr diffus zwar, aber etwas warnehmbar)
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.01.07   #7
    Ist das denn anders, wenn Du den Bass auf H stimmst wie vorgesehen? Also "stimmt" er dann?
     
  8. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 31.01.07   #8
    hm, gute Frage!

    Ich glaube da hat alles gepasst. Ich benötige ihn aber halt in Bb.
    Es liegt wohl an der Mensur.

    Aber da ich die nicht ändern kann gibts 2 Möglichkeiten:

    - dickere Saiten
    - Anderen Steg mit längerem Saitenverlauf.


    Sind aber nur Vermutungen.. Was meint ihr.
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.01.07   #9
    'nen Fünfer auch noch runterstimmen finde ich sowieso schwierig, vor allem wenn das Basismaterial nicht so doll ist.

    Statts "dicker" würde ich nach Saiten mit relativ hoher Saitenspannung gucken, die sind dann immer noch "straff" wenn Du sie runterstimmst.
     
  10. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 01.02.07   #10
    Welche Saiten mit mehr Spannung gibts denn???

    Das liegt doch ausschließlich an der Mensur.
     
  11. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.02.07   #11
    Nope tut's nicht. Lies Dir mal Heikes kleine Einführung durch.

    Die Frage wäre: Was spielst Du gerade (Marke, Typ, Stärke). Das hast Du bis jetzt nämlich noch nicht erwähnt.

    Ich hab' bei meinem 5er sehr gute Erfahrungen mit den ProSteels von D'Addario gemacht, aber ich steh' auch auf relativ dünne, stramme Drähte.
     
  12. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 01.02.07   #12
    Ich kenne das Problem und zwar auch auf teuren Bässen (in meinem Fall der Yamaha bb2005). Hab leider auch noch keine Lösung aber wenns wirklich an den Saiten liegt: Pyramid war nicht so doll, Sandberg-Strings auch nicht. Als nächstes kommen Warwick Black Label drauf. Ok, D'Addario probier ich dann auch mal wieder (dünn und stramm ist gut ;)).
     
  13. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 01.02.07   #13
    sind schon Dádario drauf!

    Wo finde ich diese Einführung???
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.02.07   #14
    Es gibt von D'addario mehrerlei, die unterschiedlich straff sind.

    Der Thread ist gepinnt... "Saiten, eine elementare Einführung" oder so ähnlich...
    Steckt in "Saiten/Zubehör"
    Heike zählt da die "Straffheitsgrade" von ein paar Saiten auf. Generell wäre die Saitenfrage wenn wir's jetzt darauf reduzieren auch dort besser aufgehoben. Vielleicht machst Du Dich da mal auf die Suche nach einer strammen H-Saite.
     
  15. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 01.02.07   #15
    dankeschön
     
Die Seite wird geladen...

mapping