tiefgründiger bass/b.c. rich warlock

von soulflyphil, 19.05.05.

  1. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 19.05.05   #1
  2. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 19.05.05   #2
    Scheiße! Das ist er. Dieser Bass ist nur zum "gut" aussehen gebaut. Klanglich ein wahrer Griff ins Klo.

    Tief gehen hängt übrigens nicht mit dem Bass an sich, sondern mit den Saiten, die du aufziehst, zusammen. Von daher, kann jeder Bass gleich "tief gehen", wenn du dieselben Saiten verwendest.

    Oder meinst du den Bass mit dem Knurr a lá Warwick Thumb? Dann ist ein BC Richt erst recht nichts für dich, denn individuellen Klang wirst du bei denen nie finden, ganz zu schweigen vom "Knurr".
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.05.05   #3
    Kommt mal wieder drauf an, was wer damit meint. An sich haben Konstruktion, Holzauswahl, Hardware, PUs/Elektronik schon einen nicht unerheblichen Einfluß auf das hm... sagen wir mal: spektrale Profil ;) Nichtsdestoweniger kann der Charakter durch Saiten natürlich immer noch radikal verändert werden.

    Dennoch klingt jeweils ein Feld-Wald-und-Wiesen-Preci mit — nehmen wir mal was stilechtes :cool: — D'Addario Chromes nicht wie ein Feld-Wald-und-Wiesen-Jazz mit D'Addario Chromes.

    Back 2 topic: in so plusminus dieser Preisklasse wären tiefbassgewaltiger Epiphone EB-3, Les Paul, oder wenn's auf das freakige Äußere ankommt, der Explorer.
     
  4. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 20.05.05   #4
    Was auch ziemlich viel wumms untenrum liefert ist der ESP Viper. Durch die aktive Klangregelung lässt sich da wirklich viel machen.

    -raven
     
  5. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 20.05.05   #5
    hau doch den subharmonic dings deines behringers rein... ;)
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 20.05.05   #6
    sowas doofes wie die ultrabass-funktion hab ich selten gesehn..... :D
     
  7. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 20.05.05   #7
    eben :D

    und ich hab sie sogar schon gehört/erlebt... :eek:
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 20.05.05   #8
    ich auch, deswegen kann ich ja sagen, dass ich sie äußerst doof finde :D
     
  9. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.05.05   #9
    wenn du den "bass" über effekt boosten willst, dann schau mal ob du den dod fx 32 irgendwo findest (ebay, oder so)
    das ding wirkt bei mir wunder.
    an sonsten tut so eine akrive elektronik schon ihren teil.
    eventuell aquilar obp-3 nachrüsten?
     

    Anhänge:

    • fx32.jpg
      Dateigröße:
      12,3 KB
      Aufrufe:
      38
Die Seite wird geladen...

mapping