Tipps für Akkordeonkauf

von rtpek, 06.08.10.

  1. rtpek

    rtpek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.10
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.10   #1
    Zuerst einmal ein herzliches Hallo an alle, bin neu hier!

    Ich habe vor ca. eineinhalb Jahren mit dem Akkordeonspiel angefangen (habe früher Klavier gespielt bzw. tue es noch immer) und bin seit dem wahnsinnig begeistert von diesem Instrument. Ein Freund leihte mir damals eine Hohner Verdi III N die ich noch immer bespiele. Leider ist dieses Instrument recht alt & bei ein paar Tönen verstimmt, manche Bässe klingen beim Einzug anders als beim Auszug. Da ich sie sowieso zurückgeben muss und kein Interesse an einer Generalüberholung der Verdi habe möchte ich mir ein eigenes Akkordeon zulegen.
    Jetzt habe ich die Qual der Wahl und verzweifle ob der Masse an "Angeboten" die ich im Internet finde. Ich habe leider bis dato kein Fachgeschäft in meiner Stadt (Wien) gefunden, die Auswahl an Instrumenten in "normalen" Musikgeschäften ist dürftig bzw. nicht passend. Ich hätte gerne einige Tips wo ich vielleicht fündig werde bzw. worauf ich besonders achten muss, was die klassischen "Fallen" beim Kauf eines (Gebraucht-)Akkordeons sind.
    Ich spiele bevorzugt Klezmer-Musik bzw. Musik aus dem osteuropäischen Raum, dem Oberkrainer-Stil bin ich eher nicht zugetan, wenn vielleicht irgendwer Tips hat welche Instrumente sich hierfür besonders eignen wäre ich sehr dankbar. Preisrahmen wäre bis 1500EUR, gerne auch gebraucht, wenn mir wer also zB. eine Borsini ans Herz legt ists zwar lieb gemeint, sprengt aber den Preisrahmen ziemlich... Kann ich für dieses Geld ein brauchbares 96/120-Bass Instrument finden das nicht nach 2 Jahren auseinanderfällt?
    So, das wars mal, vielen Dank für etwaige Antworten! :)
     
  2. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    4.210
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.393
    Erstellt: 06.08.10   #2
    Hallo rtpek,

    wir haben hier mal eine allgemeine Informationszusammenstellung gemacht, worauf bei einem Gebrauchtkauf zu achten ist. Das gilt nicht nur für WM-Instrumente, sondern für alle Hersteller:

    http://www.weltmeisterforum.de/forum/topic.php?id=107&

    Grüße

    Ippenstein
     
  3. tauberspatz

    tauberspatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.10
    Zuletzt hier:
    31.12.20
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Leutershausen
    Kekse:
    167
    Erstellt: 06.08.10   #3
    Hallo rtpec
    ich spiel auch noch nicht solange Akkordeon, erst seit einem 3/4 Jahr und war oft hin und hergerissen, ob gebraucht oder neu, aber wenn Du schon Bedenken hast, ob ein gebrauchtes zwei Jahre übersteht, dann schau Dir doch mal die Neuen an, es gibt in der Preisklasse einige mit 96 und mehr Bässen - und Du hast dann ausserdem die Möglichkeit alle auszuprobieren, und nicht zu verachten ist die Garantie. Das beruhigt !:D
     
  4. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    4.210
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.393
    Erstellt: 06.08.10   #4
    Ein ordentliches neues Akkordeon hält 20 Jahre und länger, wenn man es vernünftig behandelt. Und innerhalb der ersten 2 Jahre wird man wohl alle Kinderkrankheiten, die es haben kann, entdecken. ;)

    Grüße

    Ippenstein
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    65.215
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    250.080
    Erstellt: 11.08.10   #5
    Hi Ippenstein,

    es wäre nett, wenn du diese Infos direkt hier ins Forum posten könntest. Bei solch wichtigen Themen kann es ungünstig sein, zu fremden Foren zu verlinken. Wenn diese mal nicht (mehr) erreichbar sind, werden dann die Informationen hier im Board nutzlos. Daher sehen wir solche Info-Links zu Fremdforen auch nicht so gerne ;)

    thx :)
     
mapping