Tipps und Hilfe erbeten...

von cruelnovember, 25.12.05.

  1. cruelnovember

    cruelnovember Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #1
    Hallo alle,

    Ich habe einen PC mit einer M-Audio Delta1010LT. Ich will mir nun Mikrofone kaufen, um Instrumente und Gesang damit aufzunehmen. Ich habe mich nun schon ein wenig informiert, es bleiben aber immernoch einige Fragen offen. Ich will eigentlich die Möglichkeiten haben, eine Mikrofonierungsmöglichkeit für alle Arten von Instrumenten + Gesang zu haben. Ein Schlagzeug will ich nicht abnehmen. So wie ich mir das im Moment vorstelle brauche ich dazu:

    2 Kleinmembran Kondensatormikrofone
    1 Großmembran Kondensatormikrofon
    1 Gesangsmikrofon

    ---------------------------------------------------

    Kleinmembran Mikrofone (Preisvorstellung: max. 300€)

    1.[FONT=tahoma,arial,helvetica][SIZE=-1][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica] [/FONT][/SIZE][/FONT][FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=Tahoma,Arial][FONT=Tahoma,Arial,Helvetica]Oktava MK 012-01 MKII matched pair[/FONT][/FONT][/FONT]
    [FONT=tahoma,arial,helvetica][SIZE=-1][FONT=Tahoma,Arial][SIZE=-1][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica][SIZE=-1]2. [/SIZE][/FONT][/SIZE][/FONT][/SIZE][/FONT]MXL 603 SPR Stereo Set
    3. [FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica]Beyerdynamic MCE 530 Stereoset
    4. Rode NT5 Stereopaar
    [/FONT]
    [/FONT]5. [FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=Tahoma,Arial][FONT=Tahoma,Arial,Helvetica]AKG C1000S MKIII
    6. [/FONT][/FONT]
    [/FONT][FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=Tahoma,Arial][FONT=Tahoma,Arial,Helvetica]Haun MBC660 L
    7. [/FONT][/FONT]
    [/FONT][FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica]Audio Technica AT3031
    8.[/FONT]
    [/FONT][FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica]Audio Technica ATM33A

    ------------------------------------

    Großmembran Mikrofone (Preisvorstellung: max. 150€)

    Hier habe ich mich eigentlich für das [/FONT]
    [/FONT]Studio-Projects [FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica]B1 entschieden. Wenn es da in der Preisklasse etwas vergleichbares oder besseres gibt, dann los!

    ------------------------------------

    Gesangsmikrofon (Preisvorstellung: max. 150€)

    Ich denke ich werde mich hier für ein Shure SM58 oder ein Shure SM85 Beta entscheiden, wobei mir da der Unterschied noch nicht ganz klar ist.

    ------------------------------------

    Desweiteren bin ich noch ziemlich ahnungslos darüber, wie ich das ganze dann anschliessen soll. Ich brauche ja auf jeden Fall Phantomspeisung und einen Preamp. Da meine Soundkarte das ja nicht zu bieten hat, werde ich wohl ein Mischpult oder ein Preamp zum vorschalten brauchen. So weit ich weiss, sind die vorgeschalteten Preamps besser als die im Mischer eingebauten (wenn man nicht davon ausgeht dass ich 500 Oecken für einen Mischer ausgeben will) Da habe ich allerdings überhaupt keine Ahnung was ich da brauche und was da gut ist. Also Tipps bezüglich dem Preamp sind für mich sehr wertvoll. Ich will für Preamp oder Mischer nicht mehr als max. 150€ ausgeben.


    Vielen Dank für alles was kommt...


    gruß,
    Paul
    [/FONT]
    [/FONT]
     
  2. cruelnovember

    cruelnovember Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #2
    Noch ein Nachtrag zu den KLeinmembranmikros:

    Ich bin mir hier noch nicht ganz im Klaren darüber ob ich wirklich zwei KLeinmembran Mikros brauche. Ich will damit im Wesentlichen Akustikgitarre oder andere Akustik Saiteninstrumente abnehmen, vielleicht auch mal ein Piano. Für Piano ist es wahrscheinlich schon besser zwei Mikros zu haben, aber das wird auch wirklich der seltenste Fall sein, dass ich damit eine Piano abnahme mache.
    Ist es hier sinnvoller, das Geld in ein einziges und dafür besseres Mikro zu investieren? Oder macht das in der Preisklasse schon so deutlich etwas aus ein matched pair zu nehmen. Außerdem: Ist es ein Unterschied ein Mikrofonpaar zu kaufen oder einfach zwei baugleiche Mikros?

    Außerdem:

    [FONT=tahoma,arial,helvetica][FONT=verdana,tahoma,arial,helvetica]Natürlich sollte das Ganze auch irgendwie an meine Soundkarte anschließbar sein, für eine kurze Beschreibung wie ich das dann mit den unterschiedlichen Sachen anschließe wäre ich auch dankbar (<--- wie gesagt noch ziemlich unbedarft auf diesem Gebiet)

    Danke für alles,

    Paul
    [/FONT]
    [/FONT]
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 25.12.05   #3
    also wenn du ein grossmembran hast, must du nicht unbendingt ein dynamisches mikro für den gesang kaufen(ausser für live)...das grossmembran tönt voller, auch wenn es behringer ist.ich würde persönlech vorerst auf die kleinmembraner verzichten (ausser geld ist nicht dein problem :p). also mit nem grossmembran lässt sich halt viel machen

    eine variante nebem dem behringer sind sicher auch die billigeren grossmemb. von studio projects, die ja langsam auch recht beliebt sind :-) Musst halt mal in nen laden gehen und die einzelnen miks austesten. klar kommst du mit so einem mik nicht an neumann heran, wär ja auch ein bisschen komisch hehe. aber demoaufnahmetauglich sind sie.

    aber ein mischer wäre noch von vorteil, wenn du etwas von deiner aufnahme hören willst ;-) (wegen phantomspeisung und vorverstärkung...), dann ab in die soundcard
     
  4. cruelnovember

    cruelnovember Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #4
    Das war auch vorerst mein Gedanke. Zuerst ein Großmembran, dann die Kleinmembraner. Ich bin jetzt wie gesagt mit dem B1 schon recht warm geworden, bin aber auch für Alternativen bis 200€ offen.

    Nun nochmal zum Thema Mischer/Channelstrip. Ich habe nochmal ein wenig rumgeschaut und bin nun auf dieses Modell gekommen: Sm Audio Pro TB202. Das wäre dann ein Channelstrip für 155 Öcken. Das würde doch den Mischer ersetzen können, oder? Ich meine Großmembran --> Channelstrip --> line in der Soundkarte... Das sollte doch ein ordentliches Ergebnis bringen, oder nicht???

    Ist der Channelstrip den ich da ausgesucht hab in Ordnung? oder gibts da noch bessere Geräte zumselben Preis?


    liebe Grüße,

    paul
     
  5. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 25.12.05   #5
    ich würde sagen ja (jedoch keine gewähr). aber kenne das teil nicht aus persönlicher erfahrung, nur was ist wenn du in der zukunft mehrere kanäle zusammenmischen willst? gut kannst ja dann immernoch einen mixer kaufen...ich hatte früher einmal so ein teil, womit man nur 2 kanäle aufnehmen konnte, am anfang störte mich das nicht, nur mit der zeit...

    Hast du das C-1 schonmal unter die Lupe genommen?

    lg
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 25.12.05   #6
    Für Akustik-Gitarre und ähnliches sind zwei Kleinmembrankondensatoren (selektierte) schon optimal. Du kannst aber auch mit einem Großmembraner anfangen. Der TB202 ist recht ordentlich für seinen Preis. Auf www.homercording.de wirst Du viele glückliche Besitzer des Studio Projects B1 und des TB202 (meistens in der Monoausführung TB101) finden. Die Frage nach einem Mischpult stellt sich erst mal nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping