Tobias Bässe

von CandleWaltz, 01.06.05.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hi Leute, wollte mal fragen, wie die Tobias Bässe so sind.
    Ich würde nämlich einen Tobias Bass De Luxe 5 String für 380€ bekommen.
    Jetzt hab ich gesehen, dass viele Tobias Bässe sehr teuer sind (>1500€), es aber auch "billige" gibt (<300€). Was haltet ihr von dem Agebot? Bilder bekomm ich heute noch.
    Hier mal der Link:
    http://nuernberg.opusforum.org/ins/3673316.htm
     
  2. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Sorry for OT, aber hättest du das nicht in einen deiner anderen Threads mit reinstellen können? Is irgendwie nich so dolle wenn du jeden Tag nen neuen Thread wegen nahezu identischen Themen aufmachst... :rolleyes:

    Fühl dich bitte nicht persönlich angegriffen, aber das Forum bleibt echt übersichtlicher wenn sowas in einen Thread gepackt wird. 3 is ja nun wirklich ein bisschen zuviel des guten.

    @Topic: Habe von der Marke leider nie etwas gehört, und leider kann ich mir ohne Bilder kein richtiges Bild von dem Bass machen, poste die doch mal, sobald du sie hast, dann kann man dir sicher einfacher helfen.


    Gruß, 08/15
     
  3. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Die Tobias-Bässe nach denen ich mich einige Jahre lang verzehrte, waren absolut erstklassig in Sound und Verarbeitung. Ich habe von vielen Jahren einen probiert und er war über ebenso viele Jahre hinweg das Ziel meiner Wünsche. Leider haben mich die damals 5500 DM sehr abgeschreckt.
    Neulich auf der Musikmesse hingen ein paar von den Teilen am Gibson-Stand und die lagen auch in dieser Preisklasse, sogar eher noch höher.
    Es gibt aber auch ein Billiglabel, ob das dieselbe Marke nur mit verschiedenen Produktreihen ist weiss ich nciht. In den USA gibt es auf jeden Fall bestimmte Tobias-Bässe ich glaube unter dem Label MTB=Michael Tobias Basses durch aus zu erreichbaren Preisen. Letztes Jahr habe ich in Nashville in einem Musikgeschäft genau diese Bässe angeschaut und die waren nicht schlecht. Wenn ich die Webseite finde hänge ich sie noch an.

    P.S. Die meinte ich, das sind aber wohl nicht die "Gibson-Tobiase" http://www.mtdbass.com/

    Den wollte ich übrigens damals haben: http://www.gibson.com/products/tobias/basic.html hatte bis heute keinen besseren Bass in der Hand
     
  4. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.05   #4
    Sorry noch mal, dass ich so viel eröffne, bin ja aber auch noch recht neu :) .
    Aber da muss doch irgendwas faul sein. Wenn ein "original" Tobias Bass ca. 2500€ kostet, muss der doch teurer wie 360€ sein, oder? Oder handelt es sich da um die "Billig"serie?
    Ist der Bass besser wie ein Yamaha BB604?
    Bilder hat der mir bis jetzt noch keine zugeschickt. Wenn ich se hab, stell ich se rein.
     
  5. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 01.06.05   #5
    Vielleicht hat er eine 0 vergessen. Falls es wirklich ein echter Tobias sein sollte.
    Von einer Billigserie hab ich noch nichts gehört. (abgesehen von MTD aber die sind ja auch erheblich teurer als €360)

    Auf jeden Fall warten bzw. auf die Zusendung bestehen sonst kann das auch irgendein Nachbau sein. Zumindest steht es in der Beschreibung ja nicht eindeutig drinnen, daß es ein Original ist: "Schwingungsverhalten und Ton sind 100% mit der Philosophie von Michael Tobias konform". Das kann so ziemlich alles heissen.
     
  6. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.05   #6
    Ich hab jetzt in einem anderen Forum gesgt bekommen, dass es ne Billigserie gibt, die wenig mit den Michael Tobias Bässen gemeinsam haben.
    Hier mal der Post:
    http://www.gibson.com/products/tobias/basses.html
    das sind die tobias bässe nachdem gibson die firma gekauft hat Michael Tobias baut heuet unter diesem namen: http://www.mtdbass.com/
    dein Angebot stammt aus der einer sehr günstigen serie die mit den echten Tobias baessen wenig am hut hat. habe solch ein instrument auch noch nie gespielt!
    schau mla hier evtl. findest du infos :
    http://www.musicyo.com/toast/toast.asp?sub=show&action=posts&fid=5&tid=122
     
  7. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.05   #7
  8. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 01.06.05   #8
    Fast, MTD für Michael Tobias Design ;) Aber so bezahlbar sind die nicht, rund drei Kilo für die American Customs. Die sind aber auch geil, ich sag's dir... Boah, der Sound ist megafett... MTD rult gewaltig...
     
  9. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #9
    also ich hab aber auch schon öfters von billigen mtd-bässen gehört die in korea oder so produziert werden
    und die waren odch sehr günstig.
    aber wie die jetzt mit mtd zusammen hängen obs ne andere firma is
    ka :confused:
     
  10. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 01.06.05   #10
    Hast schon recht, da gibts auch ein einige in der oberen Preisregion - ich meinte die Modelle so um die 700 Dollar.

    Ich hab in dem besagten Musikgeschäft in Nashville den MTD American 535 teal rodman finish, myrtle burl top, ash body, wenge neck ( wie auf der Webseite abgebildet) in den Fingern gehabt - und da bin ich nicht nur des Aussehens wegen feucht im Schritt geworden... :D kostete im Laden glaub ich 3200 Dollar.
    Auch dieser Kingston war für um die 580 Dollar im Laden zu testen, allerdings in einem extrem puffigen rot. Klanglich aber ebenfalls empfehlenswert - erinnert an einen MuMan (klanglich).
     
  11. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 01.06.05   #11
    Die MTD Grendels werden in Czechien gebastelt, also bei uns um die Ecke. Kommt besonders stilecht in der Farbe "Pilsen" :D

    Und bei den 535ern weiß ich genau was du mit feucht meinst - wenn man den im sitzen spielt, sabbert man sich literweise auf die Hose... :p

    Eigentlich sind die superedel, aber ich finde, dass die für Metal absolut perfekt sind. Dieser Sound ist... uaaaah *gänsehauthab* und der Lack beim Bass unten... uuuuuuf *feuchtwerd*
     

    Anhänge:

  12. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 01.06.05   #12
    Also ist der Bass doch geeignet? Also der, den ich für 360€ bekommen würde. Oder doch lieber Yamaha BB604?
     
  13. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 01.06.05   #13
    Wirklich, keine Ahnung. MTD ist einen Blindkauf wert, die sind nicht groß, aber dafür umso elitärer. Tobias ist was anderes, ich habe von einem Unglücklichsraben gehört, dessen Bass nicht einmal vom Staub befreit wurde bevor er lackiert wurde, obwohl es eines der teuersten Instrumente Tobias' war. Die gehören halt Gibson und Gibson, mit Verlaub, sind Schweine. Teuer und am Niedergang von Trace Elliot schuld. Peavey sei dank gibt es die wieder. However, schlecht sind die Tobias aber natürlich nicht.
     
  14. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.06.05   #14
    zum yamaha bass, ja klar is der auch für metal geeignet, ich hab in ner blackmetalcombo gespielt und hab da nen jazzbass benutzt.. kommt halt auch drauf an WIE du ihn spielst und mit WAS für einen AMP !
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 03.06.05   #15
    Einiges hätte mich da schon gereizt, allerdings, als ich mir die Website eben nochmal angesehen habe, fiel mir auf, daß bei einigen Bässen die Optionen bei den Hölzern andere waren als sowohl als Tobias noch dem Meister selbst gehörte, alsauch in den ersten Jahren nach der Übernahme durch Gibson. Etwa Lacewood scheint nicht mehr verwendet zu werden, und früher gab's auch mal mehr Auskünfte über die für die Hälse verwandten Hölzer, geschweige daß man da etliches an Optionen haben konnte, und die auch erklärt wurden.

    Weiß man, was die sonst noch alles in den letzten Jahren verändert haben?
     
  16. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 03.06.05   #16
    Tobias Bässe bekommt man in Deutschland doch gar nicht oder etwa doch! Ich dachte die gibts nur in den USA!
     
  17. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 05.06.05   #17
    Einen 4 Saiter gibt es bei station music, gebraucht, für schlappe 2990 Euronen. Lohnt sich aber nicht, ist aus der Gibson Nashville Zeit. MTD ist bei der Amerikaserie auf alle Fälle viel zu teuer, bei station für nur 4590 Euro für einen 5er. Kann ja sein, daß der Bass, der diesem thread seine Grundlage gibt, ein Toby ist, und die sind aus Korea (Gibson wollte, wie auch Fender mit Squire, den ganzen Markt bedienen). Die sind gut für ihr Geld, aber so toll nun auch wieder nicht.
    Gebraucht bekommst Du einen ami Tobias Renegade bei music point duisburg für 990 Euro und einen Korea Toby für günstige 500, glaube ich.
    Tobias Bässe haben nichts mehr mit den Michael Tobias Bässen gemeinsam, auch wenn es heißt, Gibson würde die im Custom shop herstellen.
    Die günstigen MTD serien sind ganz prima, der gute Fima Ephron spielt so ein Teil, und der ist ja nun nicht gerade ein Nichtskönner. Ist aber nicht so leicht dranzukommen, versuch' doch mal Paul's Bass Matters in NL.
     
  18. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.06.05   #18
    Aber offiziel, d.h. neu bekommt man die Teile hier nicht, oder?
     
  19. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 07.06.05   #19
    Ähem, welche jetzt? Die Tobias wohl eher nicht, wußte auch garnicht, daß Gibson die wieder baut, eine Zeit lang waren die mal komplett aus dem Programm. Und außerdem denke ich, man mag mir Spekulation vorwerfen, aber: Als Michael die Bässe baute, waren die so ziemlich state of the art, was man auch an der Nachfrage nach den Teilen sieht. Warum er den Namen an Gibson verkauft hat, kann eigentlich nur sein, daß ihm die Sache über den Kopf gewachsen ist. Gibson hat dann den Markt mit Mengen dieser Bässe bedient, den Renegade und den Growler ''erfunden'' und die Koreaserien angefangen. In meinen Augen lohnt sich der Kauf eines Tobias neu heute nicht mehr. Ich selber habe Erfahrungen mit 3 Tobias Bässen aus der Gibsonzeit: 1 Bassic mit Zebranokorpus. Nach ca. 30 bis 40 verschiedenen Saitensätzen und Marken habe ich den verkauft, der war so tot wie, na eben tot. Kein Ton, nix Sustain. Zudem habe ich bemerkt, aber das ist meine ureigene Sache, daß ich bei 4 Saitern mit asymmetrischen Hälsen nichts anfangen kann. Dann hatte ich einen Classic 5 Saiter, den habe ich aus Geldmangel leider verkaufen müssen, der war toll, komplett aus american black walnut und purple heart. Der Dritte im Bunde war ein Killer B aus Lacewood, super Slap+Pop, aber kein Pizz. Zumindest ich habe das nicht so hinbekommen, wie ich wollte. Zudem 4 saiter, siehe Halskommentar beim Bassic.
    Die einzigen Basser, die international bekannt sind und Tobias spielten, sind Jimmy Haslip und Kim Stone, soweit ich weiß. Und beide spielen heute ganz andere Instrumente. Klar, Geschmäcker ändern sich mit der Zeit, und wenn man Kohle ohne Ende hat, kann man sich sowas auch erlauben(oder gesponsort wird), aber für Otto Normalverbraucher muß das, so meine ich, echt nicht sein.
    Ach ja, meine Tobiasse (Heike, wie ist die mehrzahl von Tobias?) habe ich von damals Beyer's Music bekommen, die hatten den ganzen Rest aufgekauft und dann zum halben Preis weggegeben. Zur Info: Der Bassic für 3.500 DM, der Killer B für 2990 DM und er Classic für 4.750 DM.
     
  20. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 08.06.05   #20
    Soweit ich weiß spielt auch Robert Trujillo Tobias Bässe, jedenfalls kann man das auf der offiziellen Metallica Homepage nachlesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping