Todtgelicht part II

von GRINDyourMIND, 12.02.05.

  1. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.02.05   #1
    Nachdem der letzte Thread ja ziemlich gekippt ist und geschlossen wurde, möchte ich jetzt nochmal einen zweiten Versuch starten.

    Ich war nämlich gestern bei der CD-Release Party von ihrem neuen Album "Was bleibt... " mit Amok Vedar, Forgotten Darkness und AEBA.

    Hier gibt es schon mal einen Vorgeschmack.

    Amok Vedar spielten als erste Band und verfehlten meinen Geschmack völlig, Keyboard-BM mit einem Sänger im Satin-Hemd. Der Sound ansich war zwar nicht schlecht, aber ich bin dann doch lieber ein Bier trinken gegangen.

    Forgotten Darkness hab ich daraufhin erstmal verpasst, allerdings habe ich von verschiedenen Leuten gehört, dass sie ziemlich gut gewesen sein sollen. Naja, ich kann dazu nichts sagen.

    Dann kamen AEBA, immernoch ohne Keyboarder und dadurch in meinen Ohren sehr viel besser. Normalerweise ist diese Band auf Platte überhaupt nicht mein Fall, ich kenn sie auch nur relativ flüchtig, weil eine sehr gute Feund von mir ein großer Fan ist, aber live haben sie mich voll überzeugt. Ohne Keyboard fand ich sie auch eine ganze Ecke härter.
    In Erinnerung ist auch die sympatischen Ansagen von Sänger Isegrim geblieben, der mitten im Satz vergisst, was er sagen wollte, Ozzy-Style ;) .

    Zu guter letzt fingen dann endlich Todtgelichter an. Ich kannte bis dato, nur den Promo-Track Fluch - Sog in den Wahnsinn von ihrem Demo und diesen fand ich eher durchschnittlich, ich ging also ohne große Erwartungen zu ihrem Auftritt.
    Tja, was soll ich sagen, der Auftritt war völlig geil und so ziemlich jeder um mich herum hat gemosht, genau wie in völlig Negation meiner abgeschnittenen Haare. Zwar wirkten die Jungs noch nicht völlig professionell auf der Bühne, ein Lied wurde zB abgebrochen und neu angefangen, aber das ist mir jjedenfalls egal, denn es war ein richtig gutes Konzert und dass wir, um unseren Zug noch zu bekommen, das Ende nicht mehr sehen konnten, war äußerst schade. Schade war auch, dass der Merchandise-Stand schon zugemacht hatte, als wir loswollten. Hierbei will mir einfach nicht in den Kopf, wieso auf einer CD-Release, die CD während des Auftrittes der Band schon nicht mehr verkauft wurde.
    So muss ich sie mir halt irgendwann später mal zulegen.
     
  2. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 13.02.05   #2
    Amok Vedar könnte man fast in einem Zug mit Graveworm nennen, nur dass sie halt nicht so bekannt sind. Die Keyboardparts sind in der Tat sehr kitschig und auch vom Gesang her gefallen sie mir gar nicht. Da hilft auch eine gutaussehende Bassistin nicht weiter. ;)

    Von Aeba ist mir nur Flammenmanifest bekannt und das weiss nach mehrmaligen Durchören durchaus zu gefallen. Ich habe aber auch nur dieses Album. Interessant in dem Zusammenhang ist auch das Statement was Daemonia vor ca. 3 Jahren abgegeben hat.

    Zu Todtgelichter habe ich ja schon alles gesagt...nur bist du mir um etwas vorraus: Du hast sie live gesehen! :D
     
  3. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 13.02.05   #3
    Ja, Flammenmanifest kenn ich auch. Im Schattenreich hörte sich auch nicht so verkehrt an, ich find an AEBA nur ihre Lied-Titel (The Infernal Dark Abyss etc..) und ihr Warpaint etwas peinlich.

    Über das Statement musst du mich jetzt aber aufklären, das ist mir nicht bekannt.
    Ich weiß nur das AEBA gern mal komische Dinge in Interviews verzapfen.
     
  4. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 13.02.05   #4
    So komisch war das gar nicht. Es ging lediglich um die Ansichten der Black Metal Szene die Daemonia der Ablaze (April/März 2000) in einem Leserbrief kund tat. Kurze Zeit darauf ist sie ja ausgestiegen. Ist also auch schon ne Weile her.
     
Die Seite wird geladen...