Kleiner Rock-am-See Bericht

Onox
Onox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
19.03.08
Beiträge
560
Kekse
689
Ort
Mannheim
Hallo Zusammen,

Die Mods mögen es mir Verzeihen wenn der Post im falschen Bereich gelandet ist aber hier erschien es mir am passenden.
Am Samstag war ich in Konstanz auf dem Rock am See Festival und evtl. waren einige Bass-Kollegen ja auch da. Für alle die eigentlich hin wollten aber verhindert waren, poste ich hier mal meinen Eindruck vom Fest. :)

Gleich zu Beginn ca 10:30 der Schock am Eingang: Oasis kommt nicht, da sich die Band aufgelöst hat. Allerdings wurde sehr schnell hochrangiger Ersatz gefunden - Deep Purple.

1. Band: The Kilians - Um 13:00 war nur mäßig was los als die erste Band spielte. Alle recht junge sympathische Musiker. Die einzige Band aus Deutschland. Bis dato waren mir die Jungs völlig unbekannt, sind Momentan aber wohl recht erfolgreich, sie sind ja immerhin Vorband von Coldplay. Gespielt haben sie recht klassischen Indie-Rock. Gute Mischung aus langsamen und schnellen Songs.

2. Band: Sugarplum Fairy - Die zweite Band war mir auch unbekannt :confused: auf dem Fest erfuhr ich das der Sänger der Bruder des Mando Diao Sänger seind soll. Keine Ahnung ob das stimmt. Zu der Band muss ich sagen, dass sie mir wirklich gefielen. Reiten eben auf der Welle des Indie-Rock mit, sind aber eher klassischer angehaucht. Würde behaupten das alle Bandmitglieder große Beatles-Fans sind... :gruebel:

3. Band: Kasabian - Die erste Band die ich auch vorher etwas kannte. Insgesamt ruhigere Songauswahl aber musikalisch toll gemacht. Allerdings fand ich den Sänger etwas blass.

4. Band: The Sounds - DER HAMMER! Bei der Mischung aus Rock und Elektro Sounds, Verbunden mit einer tollen Sängerin und super Entertaimentshow war die Stimmung echt am Kochen. Im nachhinein muss ich sagen das die Life um klassen besser waren als auf der CD. Als ich mir die angehört habe fand ich es bissl lahm...

5. Band: The Hives - Absolut kolossale Band, die nichts mehr liebt als sich zu feiern. So eine arrogante Haltung muss man eben mögen, der Sänger hat einfach ne riesen Klappe, versteht es allerdings auch Stimmung zu machen, das muss man ihnen lassen. Zwischen dem ganzen "Indie-Rock" war er sehr erhellend mal eine klassisch angehauchte Band zu hören die ehrlichen direkten Rock macht, natürlich in Schwarz-Weiß. Die Zugabe war ebenfalls der hammer. Am Bühnenrand wurde zwar hecktisch gewunken aber die spielten noch nen ewig langen Song :great: Leider steht auch fest, dass Hives Fans absolut skrupellos sind. Bei keiner Band wurden mehr verletzte rausgezogen. Das hab´ich schon von mehreren Hives auftritten gehört (Bekannte wurde die Rippe gebrochen) und fand ich wirklich scheiße. Die Band provoziert das absolut nicht, das will ich nicht sagen, scheint wohl ein reines Fan-Problem sein.

6. Band: Mando Diao - Jetzt muss ich in Deckung... Ich fands schwach. Keine Band hatte mehr Fans da wir die aber die Stimmung war so la la. Lag zum einem an der Song auswahl, zum anderem an der Art des Auftritts. Die Songs wurden eben runtergerattert, ich hatte das Gefühl das Publikum war ihnen recht "egal". Zwischen den Songs haben sie auch irgendwas ins Mikrofon genuschelt aber im gegensatz zu den anderen Bands nicht wirklich das Publikum angeheizt. Insgesamt war es für mich der schwächste Auftritt. Werde in Zukunft Mando Diao nur noch im heimischen Wohnzimmer hören.

7. Band: Deep Purple - Schockierend war, das viele einfach gegangen sind. Viel zu oft hab ich gehört "Wer is denn Deep Purple? - Die mit Smoke on the Water - Ach, dann lass uns gehen". Ich dagegen hab ich mich riesig gefreut Deep Purple mal Life zu sehen! Was da an Boxen auf die Bühne gefahren wurde war echt beeindruckend. Dementsprechend war der Sound kolossal! Derinitv der beste Sound des Abends. Die Lichtshow war ebenfalls ziemlich beeindruckend. Die Songauswahl war klasse, Lieder die ziemlich jeder kennt wie Strange kind of woman, hush, highway star, space truckin und smoke on the water waren dabei, allerdings auch Songs deren bekanntheitsgrad geringer war. Zwischendurcj gab es tolle Gitarren, Bass und Orgel Solos. Die Stimmung war super, das Publikun zivilisiert und die Band gut drauf. Was will man mehr? Ein wirklich gelungener Headliner.


Tolles Konzert, auch wenn es sich so gut wie keine Band sich hat nehmen lassen über Oasisi herzufallen. Vielleicht war ja der ein oder andere da der manche Bands ganz anderes empfunden hat, der kann gerne widersprechen!

Grüße,
Yannic
 
Eigenschaft
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
Hallo Onox,

Ich war auch bei Rock am See und ich muss sagen das ich es im großen und ganzen wirklich gut fand, nur mal kurz meine Meinung:
- Kilians: fand ich gut aber jetzt nicht irgendwie überragend.
- Sugarplum Fairy: kannte ich voher kaum -> postive Überraschung
- The Sounds: kannte ich voher auch nicht, aber warn wirklich nicht schlecht
- Kasabian: absoultes Highlight für mich wahrscheinlich weil ich die auch so am meisten höre und ich in der 3. Reihe war =)
- Hives: auch wirklich gut, musikalisch nicht so meins, aber die machten echt Stimmung.
- Mando Diao: naja, würde sagen die hatten wirklich Höhen und Tiefen, einige Lieder top andere ziemlich grottig meiner Meinung nach und sie kamen auch ziemlich arrogant rüber, finde ich.
- Deep Purple: Hab ich mir nicht mehr angehört weil ich wirklich schön völlig kaputt und auch hyperentäuscht bezüglich Oasis war. Ich bin fast 400 km fast ausschließlich wegen denen gekommen.
Hätten die sich nicht 1 Tag später auflösen können? =(

mfg

Basti
 
migu
migu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.020
Kekse
722
fast OT:
Zur Info: Sugarplum Fairy ist der Einzähler von John Lennon auf "A Day in the life"
Wenn man also ein Beatles-Fan ist....warum nicht dieser Bandname! ;)
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Sich als Bassist Deep Purple nicht anzugucken ist schon sehr dumm. Allein die Rythmusgruppe macht Oasis ca. 243x nass.

Gruesse, Pablo
 
Onox
Onox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
19.03.08
Beiträge
560
Kekse
689
Ort
Mannheim
Ja, "Arrogant" trifft Mando Diao an dem Abend ganz gut...

Deep Purple war für mich als Bassist einfach ein Elrebnis :D Die Rythmusgruppe hat alle anderen Bands des abends in die Tasche gesteckt. Auch Soundmäßig!
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
Sich als Bassist Deep Purple nicht anzugucken ist schon sehr dumm. Allein die Rythmusgruppe macht Oasis ca. 243x nass.

Gruesse, Pablo

Bei mir steht die Gitarre an erster Stelle, ich spiele nur selten Bass.
Kann sein das du Recht hast, aber ich war einfach schon so kaputt um 10, dass ich einfach keine Lust mehr hatte mir Deep Purple anzuhören. Da war ich ja auch schon 17 Stunden auf den Beinen und "ein wenig" angepisst von Oasis war ich natürlich auch.

mfg

Basti
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.325
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Schade, dass Jon Lord nicht mehr bei Deep Purple dabei ist!
Er gehört für mich zu den besten Gitarristen aller Zeiten! :great:
Gitarrist??? Ja; für mich spielt er Gitarre auf Tasten und kein Keyboard ... :cool:

Ich denke auch, dass Roger Glover zu den besten Bassisten der Rockgeschichte gehört.
Er gehört weniger zu den "Dudlern", sondern mehr zu den Bassisten, die banddienlich Power machen durch unspektakuläre, aber exzellente Bassarbeit.

Smoke on the Water geht doch erst ab, wenn der Bass "reinpumpt" ... :cool:
Als Bassist sollte man sich anhören was der Bass da macht. Da kann man unendlich viel lernen ...

Gruß
Andreas
 
palmann
palmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
02.01.05
Beiträge
6.307
Kekse
16.251
Bei mir steht die Gitarre an erster Stelle, ich spiele nur selten Bass.
Kann sein das du Recht hast, aber ich war einfach schon so kaputt um 10, dass ich einfach keine Lust mehr hatte mir Deep Purple anzuhören. Da war ich ja auch schon 17 Stunden auf den Beinen und "ein wenig" angepisst von Oasis war ich natürlich auch.

War jetzt auch nicht persönlich zu nehmen. Sorry, war etwas harsch…

Gruesse, Pablo
 
Onox
Onox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
19.03.08
Beiträge
560
Kekse
689
Ort
Mannheim
Schade, dass Jon Lord nicht mehr bei Deep Purple dabei ist!
Er gehört für mich zu den besten Gitarristen aller Zeiten! :great:
Gitarrist??? Ja; für mich spielt er Gitarre auf Tasten und kein Keyboard ... :cool:

Ich denke auch, dass Roger Glover zu den besten Bassisten der Rockgeschichte gehört.
Er gehört weniger zu den "Dudlern", sondern mehr zu den Bassisten, die banddienlich Power machen durch unspektakuläre, aber exzellente Bassarbeit.
Smoke on the Water geht doch erst ab, wenn der Bass "reinpumpt" ... :cool:
Als Bassist sollte man sich anhören was der Bass da macht. Da kann man unendlich viel lernen ...

Gruß
Andreas

Also ich muss sagen das solo von Don Airey hata uch ziemlich reingehauen...
Kann mir jmd sagen was Glover für nen Bass spielt? Hab das Ding nicht erkannt...
 
papero
papero
Roller Music
HFU
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.625
Kekse
10.790
Ort
Koblenz
Also ich muss sagen das solo von Don Airey hata uch ziemlich reingehauen...
Kann mir jmd sagen was Glover für nen Bass spielt? Hab das Ding nicht erkannt...

Vigier sollte es gewesen sein.

@ Bastilein: Als Gitarrist hat es Dich nicht gereizt Steve Morse zu sehen?
(P.S.: Wir wären damals nie vor der letzten Band gegangen... :gruebel:)

Grüße, Pat
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
@ palmann: kein problem ich habs nicht persönlich genommen, wollte das nur klarstellen.
@papero: Doch hat es mich schon, doch, wie schon gesagt, war ich einfach nach 4 Stunden Autofahrt und völliger Verausgabung bei Kasabian ( in der 3. Reihe ;-) ) völlig fertig und wollte einfach nur noch zum Zeltplatz, nicht zuletzt weil wir auch schon wieder um 8 morgens abgefahren sind.
btw wars wirklich unglaubllich kalt im Zelt.

mfg

Basti
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben