Tonabnehmer kleben

von purpendicular, 17.10.06.

  1. purpendicular

    purpendicular Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.10.06   #1
    Hallo,

    ich habe mir einen gekauften MEC M 60105 Bass Tonabnehmer
    für 5 Saiter gekauft.
    Nun Sind aber die Magnete an der Unterseite locker. Die wurden
    mit einem schwarzen Harten Kleber an den Ecken fixiert.

    Mit welchem Kleber kann ich das nun am besten reparieren.
    Vllt. eine Heißklebepistole? oder kann ich da was kaputt machen.


    Kennt jemand den MEC M 60105. Leider steht auf dem Tonabnehmer
    kein Firmenlogo drauf. Kann mir jemand sagen wie ich den identifizieren
    kann. Sieht genauso aus wie das Original auf der HP.... Verkaufer hat
    auch Echheit bescheinigt. Würde das aber auch gerne kontrollieren.

    Gruss
    m
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 17.10.06   #2
    Ich hätte weder bei Heißkleber, noch bei Silikon oder.... große Bedenken, dass das schief geht. Wenn Du nicht völlig mit dem Zeug rumsaust, wirst Du nichts an der Funktion, Passform oder den elektrischen Eigenschaften ändern.
     
  3. purpendicular

    purpendicular Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.10.06   #3
    hab noch nie mit ner Heißklebepistole hantiert... wird das nicht zu heiß für das Plastikgehäuße... schmelzen und so... ????

    oder bin ich da zu übervorsichtig???
     
  4. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 17.10.06   #4
    Für die Finger wird es zu heiß. Dem Plastik wird aber nichts passieren.
     
  5. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 17.10.06   #5
    Bei Heisklebepistolen wird ein ganz andere Kunstoff geschmolzen. Diese "Patronen" schmelzen früher als das normale Plastik was man kennt. Also keine Bedenken.
     
  6. Oddo

    Oddo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    4.04.14
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.10.06   #6
    nur darauf achten dass man mit der metallspitze der pistole nicht undbeingt das plastik (längere zit) berührt denn dann kanns doch zu heiß werden!
     
Die Seite wird geladen...

mapping