Tone- zu Volume- Regler

von Marcus666, 31.01.08.

  1. Marcus666

    Marcus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Hallo Leute!

    Mich interessiert folgendes:
    Ich möchte wissen, ob man die Mechanik in der Gitarre so umbauen kann, dass man aus einem Tone- Regler einen Vol.- Regler macht. Dazu wollte ich eigentlich eine Strat nutzen, sie hat ja 2x Tone und 1x Volume... könnte man es also so wie oben beschrieben machen?
    Ich denke, dass es geht, mir stellt sich die Frage, ob ICH es machen kann^^
    Dazu wollte ich dann noch einen "toggle-switch- schalter" einbauen, über den ich die beiden PUs dann ansteuern kann...
    Falls ich mich irgendwie vollkommen unverständlich ausgedrückt habe, schaut einfach mal bei Tom Morello(ratm, ex-audioslave)!

    Viele Grüße
    Marcus
     
  2. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 31.01.08   #2
    wenn ich dich recht verstehe, willst du deine strat (mit 2 humbuckern nehm ich an) modifizieren, mit 2x vol und 1x tone, ok, das kannst du machen, sollte auch keine allzugroße lötarbeit anstehn ;)

    ich würde es nach dem schaltplan hier machen: http://www.seymourduncan.com/pdfs/support/schematics/2h_2v_1t_3w.pdf
    wegen der farbcodierung von anderen herstellern musst du dich mal auf die suche machen, hab ich im moment nicht da ;)

    du musst aber ggf die potis austauschen, wegen verschiedenen werten.

    p.d.: willkommen im musiker-board :)
     
  3. Marcus666

    Marcus666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.01.08   #3
    vielen dank für die schnelle antwort!
    bis bald!
     
  4. Donkühli

    Donkühli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.02.08   #4
    das spricht doch die elektrik and und nicht die mechanik oder? *klugscheiß*
    ich bin z.z. auch am rummlöten (bin ebenfalls anfänger in diesem genre) aber mit den schaltplänen von seymour duncan geht das ganz gut ;)

    grüße Stefan
     
  5. Marcus666

    Marcus666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.02.08   #5
    Hallo nochmal!

    also ich habe mich gerade auch noch mal ein wenig schlau gemacht. und zwar ist mit folgendes aufgefallen, tom morello hat zB. bei seinen gitarren anstatt eines 3 wege schlaters, einen kill-switch...sprich an und aus- schalter. wisst ihr vllt wie es da mit der verdrahtung aussieht?
    und noch eine kleine anmerkung, meine strat hat 3 single coils...

    gruss
    Marcus
     
  6. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 01.02.08   #6
    ohne den Umschalter kann man aber nicht mehr zwischen den PUs umschalten, dann muß man sie zusammen hängen.
    ne Möglichkeit währ dann, das man mit den Potis nur den jeweilien auf dreht dem man benötigt.
     
  7. Marcus666

    Marcus666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.02.08   #7
    ja ganz genau! so wirds gemacht, der eine PU wird auf null gedreht, der andere zB voll auf... durch das hin und her switchen kriegt man dann diesen "stotter-effekt" hin!
    wisst ihr wie das dann mit der verdrahtung aussieht??
     
  8. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 02.02.08   #8
    nicht recht viel anders.
    man baut einen Um/Ausschalter statt den 3-wege Schalter ein.
    wie man dem anschließen soll bin ich mir aber nicht ganz sicher.
    entweder, auf den einen Kontakt kommen die PU's und auf den anderen der Ausgang (so unterbicht man einfach das Signal)
    oder die PU's werden über einen Kontakt des Schalters auf die Ausgangsbuchse angeschlossen und der andere Kontakt geht auf Masse. (beim schalten wird dann das Signal auf Masse gezogen)

    hätte alles die selbe Wirkung nur weis ich nicht wie's dann mit Knaxen beim Schalten oder Rauschen aussieht.
     
  9. poor but loud

    poor but loud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    3.464
    Erstellt: 02.02.08   #9
    Marcus666, was willst Du jetzt genau? Ist der Umbau von einmal Volume und zweimal Tone auf zweimal Volume und einmal Tone noch akut, oder willst Du einen kill switch einbauen, oder alles zusammen?

    Das mit den Potis ist im Grunde gar nicht so schwer, wenn Du sie nicht zum Überblenden brauchst, sondern nur, um für Solo- und Rhythmusspiel die Lautstärke anzupassen: Kauf Dir einen vierpoligen Fünfwegschalter und reserviere zwei Schaltebenen für die Tonabnehmer. Die verlötest Du mit den Eingängen dieser Schaltebenen. Die Ausgänge verlötest Du mit dem Ausgang der dritten Schaltebene. Dort geht das Signal zum Ausgang hinein und zum entsprechenden Eingang wieder hinaus. Verteile also die beiden Lautstärkepotis auf die entsprechenden Eingänge. Die Schleifer der Potis schließt Du an den korrespondierenden Eingängen der vierten Schaltebene an. An deren Ausgang werden schließlich der Klangregler und die Klinkenbuchse angelötet.

    Die Lautstärkepotis kannst Du mit einem RC-Glied überbrücken, um Höhenverlust beim Zurückdrehen zu vermeiden. Ein einziges RC-Glied reicht dazu aus. Löte es zwischen die Ausgänge der dritten und vierten Schaltebene.
     
  10. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 03.02.08   #10
    mir ist noch was eingefallen wie du dir den Kill-Switch sparen kannst.
    wenn du ja sowieso 2 Vol Potis einbaust gibts da einen effekt den man nutzen kann.
    du drehst das eine Poti auf und das andere ab. wenn du jetzt vom eingeschalteten zum ausgeschaltenen umschaltest ist der ton logischerweise weg > selber effekt wie Kill Switch.
    machen auch viel Gibson Gitarristen so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping