Tonelab, GT-8 oder POD XT ?

von Monkey Man, 05.04.06.

  1. Monkey Man

    Monkey Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.04.06   #1
    Hallo

    Ich suche DEN Prozessor für Homerecording :

    GT-8
    VOX Tonelab (nicht SE)
    Line 6 POD XT

    Er soll ausschliesslich daheim im Wohnzimmer genutzt werden zwecks Aufnahmen in Cubase SL

    Wer bringt den besten Sound und hat die größte Flexibilität in Sachen Effekte ?

    Danke ! :) :)
     
  2. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 05.04.06   #2
    was für mucke willste denn machen?
    also am flexibelsten und am meisten effekte hat sicher das gt-8.
    "wer klingt besser" ist natürlich immer geschmackssache..:rolleyes:
    also ich stehe auf gt-8/gt-pro. für cleanes zeug werden sicher viele tonelab empfehlen, aber ich fahre mit dem gt-pro auch clean super!

    also was brauchste: mehr richtung metal, blues oder funky stuff? (oder was auch immer..)
     
  3. Monkey Man

    Monkey Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.04.06   #3
    Rock - Hardrock - Blues / JazzBlues
    - so ungefähr die Richtung

    Von Clean bis gut angezerrt / Crunchy
    - aber nix Nu-Metal, Death-Metal oder Ultrahighgain
    Der Rammsteinsound wär nix für zuhause ;)
     
  4. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 05.04.06   #4
    dann würd ich sagen tonelab se!!
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.04.06   #5
  6. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 05.04.06   #6
    Digitech GNX-4, dann brauchst du kein Cubase mehr, da ist bereits ein 8-Spur Digital-Recorder an Bord.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.04.06   #7
    Wenn Du eh nur am Rechner arbeiten willst, ist auch eine Softwarelösung interessant. Hast Du schon eine gute Soudnkarte? Wenn nicht, dann ist der Line6 Toneport erst recht eine Alternative. Der wird mit den Sounds vom PodXT geliefert, aber eben als Software. Dafür ist er billiger als ein PODxt.
     
  8. septic

    septic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    267
    Erstellt: 06.04.06   #8
    schliesse mich ultima an. mit dem toneport lassen sich viele soundbereiche abdecken. zudem ist die bedienungsoberfläche sehr gut.
    zum recorden könnte man dann auf eine freeware z.b. kristal audio engine zurück greifen.

    Gruß

    septic
     
  9. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 06.04.06   #9
    Apple ist da der Standart und die benutzen mitlerweile auch INTEL. ;)
     
  10. Monkey Man

    Monkey Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 06.04.06   #10
    HA - und Apple greift demnächst auf Windows zurück

    DAS kann ja was werden für die eingeschworene Apple-User-Gemeinde ;)
     
  11. Monkey Man

    Monkey Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 06.04.06   #11
    Das Line6 Toneport ist wirklich EINE Alternative !

    Kann ich das denn bei Cubase SL3 einbinden ?
    Wenn ja, wie ?
    Wie ein VST-Instrument oder Effekt ?
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.04.06   #12
    Ich habe keine persönliche Erfahrung mit dem Teil, aber son manch andere hier. Lies dich mal durch oder stell die Fragen in den vorhandenen Threads:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=106230&highlight=toneport
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=94156&highlight=toneport
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=110147&highlight=toneport
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=113417&highlight=toneport
    Bis auf die Hardware-Austattung (Anzhal der Anschlüsse etc.) unterscheiden sich UX1 und UX2 wohl nicht, also das UX2 ist nicht "besser", wenn Du die Anschlüsse nicht benötigst.
     
  13. The-Tosch

    The-Tosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    190
    Erstellt: 06.04.06   #13
    hi.
    zunächst einmal wird der toneport mit einer "auf den toneport abgestimmten" variante des ableton-live geliefert; würde ich persönlich dem Kuhbase SL3 vorziehen...
    Wahrscheinlich läuft die Effektbearbeitung *im* Toneport, d.h. du wirst es wohl nicht als normales VSTi unter Cubase und Co. einbinden können, sondern eher im Sinne von FX-Audio-Channels.
    Ich persönlich würde darauf achten, dass du die Gitarre immer auch trocken einspielen kannst, um im Nachhinein den FX-Anteil und spezifische Fx-Einstellungen an den endgültigen Song anpassen zu können, ohne den Guitar-Part nochmal einspielen zu müssen (zb. Frequenzgang, oder auch Delay-Timing).

    Ich denke, der Preis für das Teil geht in Ordnung - allerdings kannst du mit dem Toneport auch nix anders ausser Computer-Recording machen...

    cu
    Tosch;)
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.04.06   #14
    <klugscheiß> mit einem VSti hat eine solche Software eh nichts zu tun :-) </klugscheiß>
    Naja, man kann doch auch einfach spielen, ohne Aufzunehmen. Also es ersetzt ja schon einen Übungsamp für zuhause, oder nicht? Und der Preis ist wirklich in ordnung, denn Vergleichbare Interfaces sind nicht billiger - aber haben keine Gearboxsoftware.
     
Die Seite wird geladen...

mapping