Tonelab LE im Effektweg

von Waldstock, 06.04.07.

  1. Waldstock

    Waldstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.04.07   #1
    Grüß euch,

    also wie im Titel geschrieben gehts um' s einschleifen des Tonelab in den Verstärker.

    Vorweg ist zu sagen das ich nur die Effektsektion nutze (Modulation, Delay, Reverb), dann habe ich einen Framus Red Rogue Combo mit regelbarem Effektweg (also mit Regler hinten dranne).

    So, das erste Problem is ja nunmal das generelle einschleifen von Effekten, was ja meinen Amp leiser macht (find ich total doof), schliesse ich aber das Tonelab an und schalte es an, wird das Komplette Signal noch leiser :confused:, den Regler am Tonelab habe ich aber voll aufgerissen.

    Tja, also über eine tüchtige Beschreibung wie alles genau anzuschliessen ist (kann ja sein das ich was falsch verkabelt habe) und natürlich was ich machen kann damit das Gerät nun ordentlich funktioniert wäre ich sehr dankbar.

    Gruß
     
  2. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.04.07   #2
    Ich muss mal eben etwas schieben...

    Das ist mir echt wichtig und JA ich habe die Suchfunktion genutzt.
     
  3. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.04.07   #3
    Ihr macht mich traurig :(
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.04.07   #4
    in nich mal 2 stunden 2 mal puschen macht mich noch trauriger...
     
  5. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.04.07   #5
    in der Zeit haben mich aber leider nunmal 4 Threads überholt...
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 06.04.07   #6
    :screwy: Was erwartest du? Daß hier 100 Leute die genau gleiche Kombination spielen wie du, und alle heute zum Karfreitag am Rechner sitzen?
    Ich spiele z.B. mein TLSE als preamp, und nutze nur den Effektreturn vom Marshall. Kann dir also nicht wirklich weiterhelfen.:rolleyes:
    Aber die Verkabelung ist so einfach, die sollte schon klappen.
    Gitarre - Framus in - Framus Effekt send(oder wie auch immer das da heißen mag) - TLSE in - TLSE out - Framus Effekt return - fertsch!
    :D:D
     
  7. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 07.04.07   #7
    Also erstmal danke für wenigstens eine konstruktive Antwort, du alte Pfeife :p .

    Tut mir ja leid wenn ich etwas zu doll gedrängelt habe, aber leider komme ich zZt. nicht oft in den Proberaum und gestern hätte ich dort hin gekonnt.

    Aber das ist leider nicht zu ändern...

    Zum Thema...

    @ Pfeife: Also angeschlossen habe ich es dann wohl richtig, deiner Erklärung nach.

    Die andere Sache wäre jetzt die Lautstärke, kann es sein das die Globaleinstellung dort viel ausmachen? Habe eben noch etwas im Handbuch geblättert und da stand das man, wenn man das Tonelab nur im Effektweg nutzt, es auf Ln1 stellen soll, ich hab's auf AP2.

    Kann das der Grund dafür sein? Wie gesagt kann es bis Donnerstag nicht testen...

    Diese Sache macht mich total wuschig. :(

    Gruß

    edit: Achso, das mit dem Eingangspegel, muss ich dabei irgendwas beachten? Sollte ich für die Effektkette das Level vom Tonelab voll aufreissen? Wie soll ich richtig mit dem Regler vom Effektweg des Framus einpegeln, habe davon nicht so viel Ahnung.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.04.07   #8
    Hi Jimbo

    Also, an Deiner Stelle wuerde ich erst mal die Regler vom Effektweg des Framus alle auf Rechtsanschlag hauen, und erst daran rumdrehen, wenn ich merke, dass ich irgendwelche unerwuenschten Verzerrungen hab (Eingang des Tonelab uebersteuert, z.b.).

    Dann halt das Tonelab halt auf Unity Gain einstellen (Eingangssignal = Ausgangssignal... kannste ja mal ausprobieren, bei welchen Einstellungen das der Fall ist), und losrocken. Bei den meisten Multis haste ja nen Master Volume - damit muesste das hinzukriegen sein, ohne dass Du ueberhaupt die einzelnen Volume Levels fuer Patches oder einzelne Effekte veraendern musst... die kannste eigentlich dann meist alle auf der Default Lautstaerke lassen, wenn Du eh nur die Effekte benutzt.

    Das mit AP2 und Ln1 ist wahrscheinlich ne EQ Kompensierung am Ausgang fuer unterschiedliche Anschlussmoeglichkeiten, oder was? Oder Leveleinstellung? Wenn's Letzteres ist, und Dein Amp einen Line-Level FX Loop hat, macht das Sinn - Ln1 ist dann wahrscheinlich die Anpassung fuer ein Line-Level Signal - das passt dann auch zu dem, was ausm Amp kommt.

    Also, ich wuerde vorschlagen, dass Du das erst mal mit der Ln1 Einstellung probierst, und wenn das nicht geht, klemmste das Multi mal VOR den Amp und nimmst nen Patch der leer ist (auf Standard-Lautstaerke) und schaust dann, ob das Signal, was da raus kommt, so laut ist, wie wenn Du mit Deiner Gitarre direkt in die Vorstufe gehst. Wenn nicht schraubste halt, bis das korrigiert ist. Und dann muesste das Geraet auf Unity Gain sein, und muesste das Signal im FX Loop in Sachen Lautstaerke nicht mehr veraendern. So hab ich's bei mir immer gemacht, und das klappt super...
     
  9. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 07.04.07   #9
    Hallo bemymonkey,

    vielen Dank für deine Antwort, hat mir schon sehr geholfen sowie mich dazu bewegt nochmal in's Handbuch zu schauen und siehe da.. ich hab evtl. einen Fehler gemacht...

    Ich habe das Tonelab über die Effektschleife meines Framus mit den Buchsen Effect send / Effect return angeschlossen... In der Anleitung steht das jene Buchsen für externe Effektgeräte sind...

    Also muss ich, wenn ich die Effektschleife meines Amps ansteuern möchte, in die normale in- und out - Buchse des Tonelab?

    Gruß
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.04.07   #10
    Ja, musst Du! Die Loop Send und Return Anschluesse am Tonelab sind dazu da, um nen separaten Effekt einzuschleifen (oder die Vorstufe Deines Amps, aber das lassen wir jetzt lieber erst mal, sonst wird's zu kompliziert ;))... Das ist eigentlich fuer Deine ganzen anderen Tretminen gedacht, die Du mit dem Tonelab zusammen weiter benutzen willst :p...

    Verkabelung ist also: Amp Send => TL Input (da wo die Gitarre meist reinkommt)... TL Output (Mono) => Amp Return. Fertig ;)...
     
  11. Waldstock

    Waldstock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    24.05.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 07.04.07   #11
    Alles klar, dank dir. :great:

    Technik die begeistert...

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping