tonelab se

von jens, 05.07.04.

  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 05.07.04   #1
    hi,

    als relativer frischling auf dem gitarrensektor hätte ich eine frage:

    nach den bisherigen recherchen hier im forum soll das vox tonelab se ja wirklich sehr gut sein, insbesondere für den bühneneinsatz.
    kann das vielgelobte teil wirklich in der praxis die herkömmliche art ( amp und gitarrenbox - mit oder ohne microabnahme) wirklich so ersetzen oder
    bleibt dies immer nur ein kompromiss ?
    sind die unterschiede für den laien eigentlich noch wahrnehmbar?

    für ein paar klärende worte wäre ich sehr dankbar.
     
  2. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 05.07.04   #2
    kann dir deine frage leider net beantworten, aber ich glaub ich würd mich auf der bühne ohne amp einfach nicht wohlfühlen, egal wie gut das SE klingt. ich brauch ne membran die ich scwingen seh hinter mir :D
     
  3. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.07.04   #3
    Du kannst ja genauso das Tonelab durch Endstufe und 4x12 jagen... dann schwingt's da ganz ordentlich ;)
     
  4. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 05.07.04   #4
    yo weiss ich schon, ich hab das auf den amp-losen einsatz bezogen. ich denk mal dass es mit amp auch echt n geiles teil ist. bin auch noch am überlegen ob´s das GT6 oder das tonelab SE wird
     
  5. Ruronin

    Ruronin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    18.03.09
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Minseln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #5
    ich steh auch gerade vor der selben Entscheidung wie bobs. Von dem was man bisher so liest, ist das Amp-Modelling beim Tonelab SE wohl 'ne Ecke besser. Aber was die Effekte angeht, hat noch keiner viel zu gesagt. Deshalb wird man um's übliche anspielen nicht drum herum kommen :)

    MfG
    Ruronin
     
  6. stratopack

    stratopack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Erkelenz, Heinsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #6
    ich hab das ding seit 6 wochen und muss sagen, dass ding klingt schweinegeil! ist allerdings kein schönfärber. hab vorher ein dg stomp von yamaha gespielt, der klang immer mehr oder weniger gut und immer etwas weichgespült.
    das tonelab klingt viel echter, undbringt auch den charakter des gitarrenspiels und den grundklang der axt perfekt, aber sehr ehrlich rüber. soll heissen, hier muss man schon eher mal um den guten ton kämpfen, aber dann klingts richtig geil. ich persöhnlich muss sagen, über ne endstufe und ne 2 x 12er klingts megageil und mächtig druckvoll, über pa hab ich noch keine liveerfahrung. über die kleine subwoofer-pa im proberaum bin ich noch nicht so zufrieden, da hat das ding zuviele höhen (man muss über 7 - 8khz alles absenken und der tiefbass ist zu heftig, der haut mir den subwoofer mitsamt bassmann und bassamp aus dem proberaum ;o))

    allerdings mit ein wenig schrauberei am pult läufts auch da.

    alles in allem, ein suuper teil!

    ach ja, das nebengeräuschverhalten ist nicht gerade leise, aber schonmal ne ratte vor nen voll aufgerissenen soldano geknallt und dann noch mit effekten gewürzt???? dann ist die kiste auch nicht mehr im zaum zu halten!!

    die effekte sind im übrigen echt studiotauglich und klingen sehr räumlich.

    musikalischen gruß

    steve :cool:

    www.matahari-live.de
    www.SteveHStevens.de
     
  7. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 06.07.04   #7
    naja das amp moddeling is ne spielerei die ich eigentlich nicht brauche, deshalb tendier ich im moment eher zum GT6. aber ich muss beide erst nochmal anspielen, allerdings muss ich mir vorher jetzt erstmal meinen neuen amp kaufen.
     
  8. steve-rothery

    steve-rothery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Rheinhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #8
    ich habe beide gegeneinander testen können und muss sagen:

    kein vergleich des GT6 zum Vox SE. die zerren des Boss klingen nach Plastik :eek: , die des Vox nach echter Musik :rock: . und die effektsektion ist bei beiden ziemlich gleich.

    Für mich ist die entscheidung gefallen: sparen sparen sparen für den Vox!
     
  9. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 10.07.04   #9
    Ich hab das Tonelab jetzt seit 3 Wochen und kann den Lobeshymnen nur beipflichten. Absolute ehrliche Sounds, die bondenständig daherkommen. Was ich von Boss bisher gehört habe ist im Vergleich immer gekünstelt dahergekommen.

    Den ersten Livegig haben wir jetzt auch gemeinsam gemeistert. Ist alles super gelaufen.
    Pradikat: sehr empfehlenswert!
     
  10. andybai

    andybai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    4.06.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.04   #10
    Hi Leute,
    habe mich nach 8 Jahren endlich von meinem Digitech RP12 losgesagt und endlich was Besseres gefunden: DAS TONLAB SE !!! Ihr könnt mir glauben, ich habe alles in dieser Art probiert und angetestet und immer wieder die Plastiksounds festgestellt. Ob GT6 oder AX1500 und und und.... alles Synthetikschrott. Also meine Empfehlung ist völlig klar: VOX Tonlab SE. Ich habe übrigens einen Marshall TSL 122 hinten dran, ohne den ich auf der Bühne nicht leben kann (aber wer weiß, eine Endstufe würde es nun auch tun).
    Meine Frage mal: Wo kann man sich denn mal fertige Presets saugen. Oder vielleicht können wir hier eine Tauschbörse ins leben rufen ?!

    Mit rock'n roll gruß
    Andy
     
  11. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 14.07.04   #11
    hi,

    das tonelab se habe ich nun auch seit 8 tagen. --geil !
    ja, bei voxamps.de soll was in bezug auf presets/tauschbörse/forum
    in planung sein. das kann jedoch noch d a u e r n.........
    vielleicht sollten wir tonelab se user wirklich nicht so lange warten und
    tatsächlich eine tauschbörse ins leben rufen --- wer macht also mit ??
    bitte postet!

    j.
     
Die Seite wird geladen...

mapping