Topangebot?

von bassbee, 12.07.04.

  1. bassbee

    bassbee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #1
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 12.07.04   #2
    behringer halt. für den preis musste an einigen ( sehr vielen ) ecken gespart werden. als einsteigeramp nicht schlecht, lange wirst du damit aber nicht froh
     
  3. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 12.07.04   #3
    Ich würd ihn mir auf keinen Fall holen.
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.07.04   #4
    kauf ihn dir nicht. ich bin nicht generell gegen behringer. aber die verstärker sind letzter dreck. mein kumpel hatte die 1x12-version von dem teil. erster gig, das ding schmiert ab, lautes quietschen und rauschen der auftritt im arsch. zur reperatur gebracht, techniker im laden stellt fest: schaltplatine durchgebrannt. gerät wird zu behringer geschickt, nach zwei monaten warten endlich eine antwort: "wir konnten keine fehler feststellen". nachdem der techniker erstmal mit den hansis geredet hat dann die unfassbare aussage: "ja soll er halt net so laut aufdrehen"

    VERDAMMT! WENN MAN SICH EINEN 30W AMP KAUFT WILL MAN DOCH AUCH 30W SPIELEN KÖNNEN -.-

    also behringer baut imho gute mischpulte. und brauchbare midi-kontroller. sonst nix. lass die finger von dem amp.

    mfg,
    BlackZ
     
  5. Os Nasale

    Os Nasale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #5
    Habe das Ding hier stehen, zum Glück nicht meiner, sondern nur von einem Freund geliehen.
    In meiner Situation ist das eine nette Geste von dem Freund, aber ich würde ihn sicher nicht zum Kauf empfehlen. Die vielen Effekte sind für den Preis ganz lustig, aber der Sound ist einfach nicht gut. Außerdem stimmt BlackZ Aussage, über einer Master-Einstellung von 7 oder so ist das Ding unbrauchbar, da kommt nur noch Pfeifen.

    Gibt keinen vernünftigen Grund, sich dafür zu entscheiden.
     
  6. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 13.07.04   #6
    Lustige Geschichte :) . Mein Marshall ist zwar auch nicht der Beste aber Behringer??? Nein!
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 13.07.04   #7
    stimmt,eher ne marshall transe als nen behringer amp!!!und das soll was heißen!!viel lieber nen gebrauchten röhrie oder en peavey transtube
     
mapping