Topteile für ein Festzelt 10x25m (5-Köpfige-Rock-Cover-Band, max. 1600 )

  • Ersteller Martin1978
  • Erstellt am
M
Martin1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
13.05.11
Beiträge
47
Kekse
0
Über mich / uns:

Wir sind eine 5-Köpfige-Rock-Cover-Band und möchten uns bessere Topteile zulegen.

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] DJ- und Playback-Anwendungen
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[X] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: Rock

Bandbesetzung / was soll über die Anlage gehen:
4xGesang, 2xGit, Bass und Schlagzeug


b) Größe und Location der Veranstaltungen:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Übliche Größe der Locations, in m²:

[ ] 50 m²
[ ] 100 m²
[x] 200 m²
...

[ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [ ] Indoor oder [x] Outdoor/Zelt.


c) Anzahl und Art der Boxen:

[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore
X nur Tops


d) aktiv / passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



2.) Budget

erwünscht: 1.600 (nur die Tops ohne Endstufe)
absolutes Maximum: ____



3.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

___


[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!



6.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[ ] neu
[ ] gebraucht
[x] egal



Wenn Beratung für den Kauf einer Komplett-Anlage (inkl. Mikros, Mischpult, Verkabelung,...) gewünscht wird, bitte den folgenden Teil noch ausfüllen:

7.) Mischpult

[ ] analog
[ ] digital (meist etwas komplexere Bedienung)
[ ] egal

Anzahl Mono-Kanäle:___
Anzahl Subgruppen:___
Anzahl pre-Auxwege (Monitor-Wege):___
Anzahl post-Auxwege (Effekte):___


Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


8.) Erwünschte externe Effekte:
___



9.) Sonstiges/Bemerkungen:
___
Wir sind eine 5-Köpfige-Rock-Cover-Band und möchten uns bessere Topteile zulegen. Im Augenblick haben eine HK Audio Pro 12 / 18 an einer TSA 4-700 und als Erweiterung zwei HK HL 18 an einer HK VC 2400.

Neulich waren wir in einem Festzelt (10m breit, 25m lang) zu werke und waren mit der Reichweite (Höhen- und Mittenverlust auf wenigen Metern) unserer Topteile nicht zufrieden. Wir spielen mit dem Gedanken unsere HK Pro samt Endstufe zu verkaufen und das Geld in bessere Topteile zu stecken. So ein Festzelt wäre auch so die Obergrenze - bei größeren Veranstaltungen wird gemietet. Achja die Tops sollten auch für kleinere Gigs (Kneipen/Hochzeiten) sein, also würden z.B. Doppel 15' ausscheiden.

Ich habe schon etwas umgeschaut:
https://www.thomann.de/de/dynacord_corus_evolution_122.htm
https://www.thomann.de/de/ev_zx390b.htm
https://www.thomann.de/de/dynacord_d123_dlite_serie.htm

Die Frage ist, lohnt sich der Umstieg in Bezug auf Reichweite, Pegel und Qualität? Oder habt Ihr noch andere Kandidaten?

Wenn sich der Umstieg nicht lohnt, was sollte man ca. investieren? (Obergrenze Festzelt 10x25m)

...vermutlich werden wir dann (wenn wieder Geld da ist) die zwei noch vorhandenen HK Hl 18 auch noch ersetzen...

Viele Grüße
Martin
 
Eigenschaft
 
A
Acdcrocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.19
Registriert
11.11.11
Beiträge
419
Kekse
645
Ort
Baden - Würrtemberg
Hey,

ein Austausch der Topteile würde in der Tat etwas bringen, aber nur mit mehr Budget. Wenn ihr eine Möglichkeit habt die Topteile zu fliegen bzw. ordentlich auf Höhe zu bringen und zu winkeln würde das ganze aufjedenfall eine Verbesserung bringen. In der Regel macht man solche Jobs mit 2x12" 2" bzw ( 2x15" 2") Topteilen plus 4-8 18" Lautsprechern. Das ist natürlich der Regelfall, mit Abstrichen lässt sich so etwas auch mit potenten 12" 2" Kisten machen. Daher würde ich nach solchen Teilen Ausschau halten. Neu wird das ganze aber mit eurem Budget echt schwierig. Die oben verlinkten Kandidaten würden alle eine leichte tonale Verbesserung bringen aber nicht mehr Reichweite und Druck. Was ihr euch auch überlegen müsst, ob wirklich das ganze Festzelt eine Druckbeschallung braucht da sich die Menschen im hinteren Bereich gerne sich bei gemäßigter Lautstärke unterhalten möchten.

Gruß Acdcrocker
 
M
Martin1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
13.05.11
Beiträge
47
Kekse
0
Hallo Acdcrocker,

ja, an doppel 12' oder 15' hatte ich zuerst auch gedacht, aber wie gesagt, wir möchten die auch für die Kneippen nehmen, und da ist da eh schon immer eng mit dem Platz.

Das ganze Festzelt muß nicht mit Druckbeschallung gefüllt werden, allerdings hat es bei uns schon nach 7-8 Metern nachgelassen - bissle zu wenig.

Wie schauts denn im Aktiv-Bereich aus? (da kann man die Kohle der Endstufe sparen)
Von der FBT Himaxx 40a hört man auch gutes - aber für Live-Rock-Musik? Oder vielleicht (wenn wir noch etwas warten) RCF 422/722?
 
A
Acdcrocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.19
Registriert
11.11.11
Beiträge
419
Kekse
645
Ort
Baden - Würrtemberg
M
Martin1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
13.05.11
Beiträge
47
Kekse
0
Hey ACDC-Rocker,
vielen Dank für die Tipps :),

Ich denke wir werden mal eine davon zum Vergleich testen.

Viele Grüße
Martin
 
M
Martin1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
13.05.11
Beiträge
47
Kekse
0
Hallo nochmal,
bedingt durch die Urlaubszeit haben wir bei der *Boxensuche* noch nichts weiter unternommen.

Durch Zufall könnten wir jetzt an ein Pärchen RCF 725 mk 2 rankommen.

Mir stellen sich zwei Fragen.
In der 725 sind ja 15` Zoll-Tieftöner verbaut. Leidet darunter die Durchsetzungsfähigkeit des Gesangs? Gerade im Vergleich zu einer 12` Version?

Ich habe Thread *Gassi gehen mit dem großen Besteck* (oder so ähnlich) gelesen. Trifft das Geschilderte auch auf die RCF 725 mk 2 Version zu? Ich meine wo gelesen zu haben, dass bei den mk2 die Abstimmung verändert wurde?

Viele Grüße
Martin
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Radio Eriwan meint: Ja, nö, ich bin mir da auch nicht einig.
Es gibt 12er, welche dir 15er in Grund und Boden schreien, ebenso 15er wo kein 12er dran kommt.
Im Allgemeinen sind 12er "schneller" und deswegen "präziser", "direkter" und damit bei Sprachjobs besser, wobei sie auch handlicher sind.
Ein 15er geht dafür tiefer runter und hat dadurch einen wärmern Klang (in aller Regel).
Es kommt auch, wie du schon richtig schreibst, auf die Abstimmung an.

Reichweite erreicht man letztendlich nur durch Bündelung, also durch Richtwirkung. Das ist Sache vom Konstrukt und den entsprechenden Hörnern.

Ich mach viele Jobs (egal ob In- oder Outdoor) mit nur 15"/2" (bis zu 400 PAX), vornehmlich Sprache aber auch Band mit Gesang. Obwohl die Kisten Direktstrahler sind, gehen die auf bis zu 25m wie der Teufel. Gut, ist auch ne andere Preisklasse, als die hier genannten. Dennoch sollte das mit den hier genannten Kisten auch noch gehen. Gerade die RCF gehen recht gut und ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit denen (ART Serie) gemacht.

Für Rock Cover im Zelt oder Mehrzweckhalle würde ich euch aber auch ein Doppel12 Horntop mit 1,4" oder 2" HT Treiber empfehlen. Dazu noch 2 kleinere Frontfillls (12" oder 10") und alles wird gut. Frontfills deswegen, da so ein Horntop meist 60x60° hat und man deswegen direkt vor der Bühne ein akustisches Loch hat. Die Frontfills könnt ihr so dimensionieren, so dass diese bei kleineren Kneipengigs herhalten können. Leider ist dann das Budget zu knapp. Deswegen würde ich die Frontfills bei bedarf zumieten und mir 2 potente Horntops anschaffen.
 
M
  • Gelöscht von Martin1978
M
Martin1978
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Registriert
13.05.11
Beiträge
47
Kekse
0
Danke Yamaha,
ich denke für uns wäre es besser sozusagen die Fillins zu kaufen und die Horntops zu mieten.

Vielleicht hat jemand einen Tipp oder einfacher, lohnt sich eine Investition in zwei RCF 725 a mk 2 in bezug auf Pegel und Reichweite im Verhältnis zu den bisherigen HK Audio Pro 12 (passiv)?

Viele Grüße
Martin
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Ohne jetzt die RCF jemals gehört zu haben, kann ich dir durchaus sagen: Ja!
Allein aufgrund der technischen Daten, geht die RCF deutlich lauter und wird bei hohen Pegeln wohl auch nicht so gestresst Klingen wie die HK.

Obwohl die HK anscheinend auf 60x40° macht und die RCF 90x60° und dadurch nicht so eng bündelt, so ist durch den höheren Output das ganze wieder fast Wett gemacht, zumindest im Nahfehld. Da ist auch das größere Coverage von Vorteil, denn bei 60x40° entsteht, je nach Bühnenbreite, auch hier wieder ein Loch, wenn man mal nur von 2 Frontfills ausgeht.

Ich möchte noch anmerken, dass wir hier wirklich jetzt über Optimierung im oberen Viertel reden.

Bezgl. Zumietung der Horntops solltet ihr noch folgendes in euere Gedänkengänge mit aufnehmen: Das Mischen unterschiedlicher Systeme/Hersteller ist in der Regel nicht zu empfehlen. Also wenn ihr RCF als Frontfills haben wollt, so sollten auch das restliche Holz/Plastik von RCF kommen. Ist einfacher in der Abstimmung nacher und sieht auch besser aus.
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Wenn ihr da vernüftige Horntops hinstellt dann ist das die halbe Miete. Die Frontfills bekommt man immer irgendwie dazu und solange es sich nicht um LowBudget Zeugs dreht sondern Budget bis Mittelpreisig, dann ist doch alles gut. Daher Optimierung im oberen Viertel.
 
emes1982
emes1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Registriert
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Sucht euch am besten einen Verleiher eures Vertrauen mit dem Ihr euch absprecht. Schaut dass Ihr dann euch Material zulegt welches euch für die meisten Gigs reicht - für die großen Dinge wird dann Material zugeliehen. Schaut bei eurem Investment auf das Material was der Verleiher hat und kauft euch etwas passendes hierzu für eure kleinen Gigs. Eventuell ist auch der Gebrauchtmarkt eine Empfehlung - gutes Material spart Ärger und vor allem viel viel Zeit
 
blade11
blade11
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.17
Registriert
08.10.10
Beiträge
16
Kekse
0
Klein und laut kann die Firma PL-Audio. Die haben denke das Richtige für euch. Eine Band von ein paar Wochen für ihre Zeltmucken 4 aktive 18er Gorilla Subs gekauft mit 2 x F12 Topteilen. Das soll bis 20m auch gehen. Alles aktiv. Drüber hinaus braucht ihr eine Delayline oder Hörner. Aber nach 20m will man sich ja auch im Regelfall unterhalten. PL-Audio ist vergleichbar mit D&B, Nexo oder Seeburg, erfüllt aber keinen Rider. Dafür bezahlt ihr auch gut mal 1/3 weniger für absolut vergleichbares Material. Haben wir auch im Lager und läuft sehr gut.
 
emes1982
emes1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Registriert
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
L-Audio ist vergleichbar mit D&B, Nexo oder Seeburg,

Wenn man Seeburg hier mal wegnimmt, dann ist die Aussage stimmig ;-)


Nun mal Butter bei de Fische...Festzelt ist kein Terrain für kleines Besteck. Erstens hat man allein schon einen Grundpegel gegen den man ankommen muss, zweitens erfordert ein Zelt um einiges mehr Power im Sub-Bereich wie z.B. eine Halle. Daher nochmals der Rat zur Miete.
Nicht nur aus Kostengründen - Ihr müsst mit dem System auch klar kommen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass kein Zelt dem anderen gleicht, manchmal muss alles geflogen werden, manchmal geht das gar nicht. Dann steht die Bühne mal mittig im Schiff dann wieder an der Stirnseite....
Da braucht Ihr jedes mal ein komplett anderes Setup....ein versierter Verleiher eurer Wahl hält euch hier flexibel....

Wenn denn gekauft werden will dann in Richtung TW-Audio T24 ergänzt durch B30 Bässe. Mit nem SysOne seit ihr da aber bei 15T€....
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.224
Ort
nähe Stuttgart
Woher kommt nur dieser negative Eindruck Seeburg ggü.? Hab ich jetzt schon mehrfach aus verschiedenen Ecken gehört.
 
emes1982
emes1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Registriert
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Ich hatte vor kurzen mal wieder ein negativ Erlebnis mit Seeburg auf einem Stadtfest. Da hing ein Array von denen und die passenden Subs dazu. Die Subs sind im vergleich zu den Q-Subs von d&b einfach ne ganze Klasse schlechter. Und ich finde noch nicht mal die Q-Subs besonders gut. Die Dinger spielen einfach nicht wirklich präzise und haben im Vergleich einfach zu wenig Output. Die Tops des Arrays gingen eigentlich auch wenn sie in den Mitten doch recht plärrig wäre - das bekommt man jedoch mit dem EQ einigermaßen in Griff.


D&b, TW-Audio etc. sind m.E. doch schon nochmal ne andere Liga. Vor zwei Wochen hatte ich das Vergnügen mit vier V8 und 1 JSub pro Seite. Das war einfach was ganz anderes...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.224
Ort
nähe Stuttgart
Vor zwei Wochen hatte ich das Vergnügen mit vier V8 und 1 JSub pro Seite. Das war einfach was ganz anderes...

Keine Frage. Abgesehen davon, dass das V ein wirklich gelungenes System ist, ist es aber auch eine andere Preisklasse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.249
Kekse
13.525
Naja, vielleicht war der Systech nicht so ganz auf der Höhe oder hatte Schnupfen. Solche Systeme, vor allem LA stehen und fallen mit dem Systech. Gerade auf Stadtfesten werden die Kisten halt von irgendeiner Bude hingestellt. Hab ich auch schon öfter erlebt, durch die Bank aller namhaften Hersteller.
 
eotsskleet
eotsskleet
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.03.17
Registriert
02.12.06
Beiträge
820
Kekse
7.125
Ort
Lenzburg, Aargau, Schweiz
So.. Jetzt nicht vom Thema abschweifen! Es geht um eine möglichst Sinnvolle Investition für den TE!
Ich stimme zu dass die umliegenden Verleihparks abgecheckt werden sollen um möglichst mit gleichem Material ergänzen zu können! Dennoch sei vorsicht geboten: unterschiedliche Boxen der gleiche Marke integrieren sich auch nicht immer so schön! Hatte schon ein Böses Erwachen bei einer Sprachbeschallung mit 2x NOVA VS12 in der Front und 2x NOVA VS10 für Infill.. Auch wenn es die gleiche Marke, ja sogar gleiche Serie ist - die klingen extrem unterschiedlich! Natürlich ist NOVA nicht die Oberklasse.. Aber ich kann mir auch vorstellen dass RCF Art-Serie gegenüber der HD oder Pro serie unterschiedlich klingt (plastik gegen holz!?) ich steh auf die Produktpalette von Seeburg und hab mit den A6 und A4 bisher sehr gute Erfahrungen gemacht! Für Sprache sowie für Live-Gigs! Die sind auch irgendwie noch bezahlbar und brauchen kein spezielles processing dank guter passiver frequenzweiche! Die gehen sogar gut für Monitoring wenn mal was ganz anderes als Front hin muss! (Und ich behaupte mal dass viele A6 und A4 auf dem markt sind!)

Allgemein, ohne über Marken zu sprechen, würde ich eich auch potente 12" oder 15" tops empfehlen und die Horntops, subs oder sogar ein linearray nei Bedarf zumieten (inkl gutem systemtechniker!!!!)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
viertoener
viertoener
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.22
Registriert
03.06.06
Beiträge
1.289
Kekse
5.704
Ort
Großkaff Wolfen
Ich hab die D12-3 und find die gut. Aber im Festzelt wird man wohl immer das Problem des Gegenkrachs der Leute und eventuell von Außen haben...
Ein Festzelt ist nun mal kein Konzert, sondern ne Party wo die Leute schwatzen...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben