Topteilwahl!?

von GibsonGTS, 22.05.08.

  1. GibsonGTS

    GibsonGTS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gegend Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    Ich spiele im im moment noch ein Ibanez Thermion topteil...bin aber sehr unzufrieden damit, es ist einfach nicht mein Gerät womit ich klarkomme...
    Ich spiele selber ne Gibson Les Paul Standard und so musik richtung Hard Rock / Alternetiv Rock. und ich suche ein Topteil mit mehreren Channels und Einstellmöglíchkeiten wie nur Clean und Verzerrt......
    zur Auswahl stehen:
    Marshall JVM 410H
    Marshall JCM 2000
    Mesa Boogie Triple/Dual Rectifier(obwohl mir Mesa im moment ein bisschen zu Teuer sind)
    oder ihr habt vieleicht noch andre Topteile...
    ich würde gern Die Ibanez Vintage 4X12 Box behalten.
    Danke schon mal im Voraus
     
  2. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Rock und Hard Rock, wie wäre es mit dem Klassiker schlechthin, dem JCM 800?

    Ansonsten fällt mir spontan der:

    ORANGE ROCKER 30H
    ORANGE THUNDERVERB 50H

    ein.
     
  3. GibsonGTS

    GibsonGTS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gegend Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Orange Rocker hab ich schon gespielt das war nix für mich... und marshall 800er hat mir zu wenig einstellmöglichkeiten und sound mods...und ich such auch ein bisschen ein topteil wo man auch bisschen sound Nu-metal ähnlich hinbekommt...
     
  4. manuelstern

    manuelstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Ich würde dir einen Marshall 6100 ans Herz legen, oder einen Laney Vh100R
     
  5. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.503
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Meine erste Empfehlung wäre auch in Richtung Mesa Boogie (muss nicht ausschließlich Recti sein...), aber hast Du Dich mal näher mit Engl beschäftigt? Die meisten (afaik alle...) Modelle lassen sich sehr flexibel einsetzen, auch wenn sie allgemein in erster Linie mit Metal in Verbindung gebracht werden.
    Mein Tip in Sachen Flexibilität wäre der Screamer... Ich muss aber zugeben, dass ich Deine Box nicht kenne und daher auch nicht beurteilen kann, welcher Amp paßt. Wie immer die gleiche Frage: Kann es auch ein gebrauchter Amp sein? Da wird die Auswahl logischerweise deutlich größer.
     
  6. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Nu Metal auch noch, also ein Drei Kanal Amp der alle Stilrichtungen perfekt abdeckt? Naja dann wirds recht teuer. Bei Preisgünstigen Amps ist irgendwo immer ein Kompromiss dabei.

    Wie wäre es mit einem Mark III den spiel ich seit kurzen, der kann von Oldschool bis Moderne Sound fast alles abdecken. Typisch Boogie Charakter. Nicht brachial sondern smooth.:)
     
  7. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Hallo :)
    Also ich kann joeck nur zustimmen, ich würde mich für diese Musikrichtungen auch mal ne weile mit Engl beschäftigen. Vllt auch nur deswegen, um sie dann ausschließen zu können, falls sie dir nicht gefallen, aber dann ich ich mir nicht vorstellen (Aber wie immer: Geschmäcker sind verschieden;) )

    Ein Zweites wäre, wenn du vllt auch für Günstigeres offen wärst, die neuen Bugeras. Ich weiß und ich finde auch, dass sie wegen ihrem günstigen Preis abschrecken, aber auch die sind einen kleinen Soundcheck wert :)
     
  8. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 22.05.08   #8
    Ein kleiner Tipp von mir. Es muss nicht immer REctifier sein. Mesa hat noch eine interessante Linie im Programm. Die Express Serie bietet flexibele Sounds, Class A/B und Class A Betrieb (50 bzw. 5 Watt). Eine Ausführung für 4x12er Boxen und eine, die besser mit 2x12er klarkommt, die Medium Variante.

    Zum Sound. Das Ding kann echt eine Menge. Von schön Clean bis Rockbrett geht da alles. Und durch die verschiedenen Modi in den Kanälen kommt man ohne Potigewirr wie beim Roadking oder Roadster aus, für die man ja schon fast studieren muss.

    GRuß, Flo
     
  9. GibsonGTS

    GibsonGTS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gegend Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #9
    Zum Thema Engle: ich hab vor dem Ibanez jetzt ein Engle powerball gespielt ... das war aber gar nicht mein ding irgendwie.....ich hab ihn dan abgegeben (ich hab ihn verkauft an so einen etwas unterbelichteten der grad angefangen hat zu spielen und ich bin ihn für ordentlich geld dan losgeworden).
    also Engl fällt für mich aus.
    und ja Geld ist eigentlich nicht das problem es sollte nur zumindest nicht zu viel sein also bis 2000€ ist es noch zu überlegen aber am liebsten wär mir was so im bereich 1500 - 1800€...
    hauptsächlich hab ich halt marshall JVM 410H im kopf hab ihn aber leider noch nicht ausprobieren können......hatt zu dem top vllt jemand ein feedback???
    und mesa ja kla ich hab mir auch die anders serien angeschaut ich find die alle sehr sehr toll aber halt ziemlich teuer alles....
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 22.05.08   #10
    dann probier mal den Marshall DSL
     
  11. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.503
    Erstellt: 22.05.08   #11
    vom Powerball auf alle anderen Engl zu schließen wäre genauso verkehrt, wie vom JCM 2000 auf alle anderen Marshalls zu schließen - sicherlich haben alle (höherwertigen) Amps eines Herstellers Gemeinsamkeiten, trotzdem gibt es aber innerhalb der Modellreihen erhebliche Unterschiede...

    Als ich mich entschieden hatte, einen neuen Amp zu holen, hatte ich mich eigentlich auch auf den Powerball eingeschossen (seit Monaten...), in die engere Wahl kam aber auch der JVM 410. Ich habe mir für den Anfang einen ganzen Vormittag Zeit genommen und dem Verkäufer meines Vertrauens erzählt, was ich will. Er hat mich testen lassen - als erstes schied für mich der Powerball aus... Auf jeden Fall ein geiler Amp, aber mir sagte der Klang einfach nicht so zu... Dann flog der 410 aus dem Rennen, weil ich den Eindruck hatte, dass er reichlich Feedback-anfällig war. Bei dem Preis und den verschiedenen (guten) Sounds, die er hat, wäre eine Noisegate (wie im JCM 800 KFK) für mich sinnvoller gewesen, als dieses Reverb...

    Nach dem ich auch noch andere Amps getestet habe, bin ich schließlich zwei Wochen später bei einem gebrauchten Mark III hängen geblieben - den hatte ich vor dem Testen nicht einmal ansatzweise auf dem Schirm... Nun durch eine Glückssträhne steht jetzt auch noch ein Mark IV bei mir - jetzt wird verglichen und wieder getestet, aber ich vermute mal, dass der es sein wird.... Dafür muss dann eben der IIIer weg, denn für das was ich mache, ist das der etwas weniger gute Amp.

    Fazit: Scheißegal, was Du Dir vorstellst - antesten, spielen, rumprobieren ist der einzige zuverlässige Weg, den passenden Amp zu finden.

    Gruß
    Jochen
     
  12. GibsonGTS

    GibsonGTS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gegend Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #12
    Danke... das ist der weg den ich normal auch tue also ausprobieren .... ich wollte einfach mal hören was ihr hier denkt so dazu und was ihr entpfehlt... aber ja ich hab mich halt im moment immer noch auf den marshal JVM 410 h eingeschlossen weil wie ich gesehn hat hat er auch viel einstellmöglichkeiten und soundmods....
     
  13. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 23.05.08   #13
    Viele Regler an der Front ist nicht immer nötig, um felxibel zu sein.
    Mein kleine Engl Thunder kann auch von clean, über bluesig, rockig bis hin zu metallisch...
    Und der hat nur wenige Regler.

    Am besten in nen großen Laden gehn, und einfach alles antesten, was dir so unter die Finger kommt. Das kann von Engl Screamer, Thunder, Blackmore, Savage, Sovereign über Hughes&Kettner Switchblade, Warp X, Duotone oder Peavey 6505, Classic Head, JSX, XXX weiter zu Marshall DSL, TSL, JVM oder auch Laney VH100 (TIP!), GH100 und vielleicht noch Framus Dragon, Cobra gehn... Es gibt noch viel mehr, das sollen nur ein paar Tips sein. Sollte dir ein PCL-Vintageamp Stagemaster über den Weg laufen, dann nicht zögern und testen! Nicht davon abschrecken lassen, dass es ein Transistoramp ist!
    Am Ende muß dein Geschmack entscheiden.
    Und selbst ein einkanaliger Amp kann mit einem einfachen Booster/Overdrive zu nem 2-kanaler werden. Dazu noch ein bißchen mit dem Volumepoti der Gitarre gespielt, und man ist sehr flexibel in Sachen Sound...

    Ja, genau!
    Ich hab mal nen Marshall MG15 gespielt und seitdem ist Marshall für mich kein Thema mehr... gnäää
    Was soll denn das? Vom Powerball auf den Rest der Palette zu schließen? Na wenn du meinst...
     
  14. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 23.05.08   #14
    Ich werf mal klassisch den Carvin V3 ins Rennen, wegen der benötigten vielseitigkeit.
     
  15. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 23.05.08   #15
    Flexibel schlechthin der Mark IV gebraucht um 1600€, gut sind die genannten allemal aber die Geschmäcker sind verschieden ;)
     
  16. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 23.05.08   #16
    Also die eierlegende Wollmilchsau für Hardrock/Nurock mit 3-4 Kanälen??? Puhhh
    1. Mal nen Engl Blackmore getestet ??? Viele Sounds möglich und nicht so viel Highgain !!!
    2. Mesa F 100 !!! Dürfte exakt deine Soundvorstellungen entsprechen.
    3.Engl Thunder!!!
     
  17. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 23.05.08   #17
    Wenn man den Preis so ansetzt, dass eig fast alle Amps gebraucht oder nicht gebraucht zu haben sind, dann fällt es sehr schwer zu sagen, welcher DEIN amp sein könnte, da es dann eigentlich nur noch auf deinen persönlichen Grundsoundgeschmack ankommt. Ob dir der Mesa Sound besser gefällt aus zB der Marshall oder Engl Sound können wir dir dann nicht sagen.

    Einfach mal öfter in nen Musikladen schaun und ausprobiern.´Ich denke je länger der Thread weiterläuft, desto mehr Amps werden hier genannt, bis hin zur Uferlosigkeit.
     
  18. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 23.05.08   #18
    Hardrock bis Metal
    Viele Einstellmöglichkeiten
    Guter Sound
    Da fällt mir persönlich eine Firma dirket ein: Diezel
    Unbedingt mal antesten. Gebraucht sind die preislich bei 1900-2200. Für dich wäre der VH4 eher der Amp als der Herbert. Aber das musst du selbst testen.

    Grüße
     
  19. GibsonGTS

    GibsonGTS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    29.07.11
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Gegend Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #19
    Also ja zu dem thema Engl...sicher ist es blödsinn von einem auf alle anders zu schließen aber wenn man schon man schlechte erfahrungen gemacht hat schließt man immer ein bisschen auf die ganze produktpalette ein das ist einfach so ist aber nicht richtig das seh ich persönlich ja auch selber ein.... dann ja eben diezel ist echt ne marke wo mich sehr intressiert hab schon viel possitives darüber gegehört hab nur nie einen gespielt leider... und ja ausprobieren ist für mich schwer im moment da der nächste große musikladen ein stück weg ist und ich im moment durch zu schnelles fahren auf der autobahn zu fuß unterwegs bin zumindest für 6 wochen noch...:( also ja darum ist mir halt einfach wichtig so tipps von euch zu haben die vllt die topteile schon spielen und mit ein feedback geben können.... also ja bitte mehr vllt zu diezel würd mich sehr intressieren und ich würde sehr gern was über den marshall JVM 410 top hören weil der hat mir bis jetzt von den daten und drundsoundmöglichkeiten am meißten gefallen und auch preislich zumindest....aber ich binn immer für alles offen und ich werde mir alle verstärker wo ihr hier schreibt aufschreiben und hoffentlich auch ausprobieren können....
    danke nochmal
     
  20. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 23.05.08   #20
    wir können alle viel über die Topteile erzählen ob Engl, Mesa, Diezel, Laney oder sonst was.

    Es gibt zu den ganzen Tops schon viele Meinungen hier im Forum.
    Und die gehen weit auseinander, das geschriebene Wort hier zählt nicht viel. Was zählt ist der Klang in deinen Ohren. :)
     
mapping