TOTO Rosanna Keyboardsolo

  • Ersteller Mephisto4286
  • Erstellt am
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
Hi ich brauch dringend das Keyboard Solo von Rosanna.
Also das wo mit Synthi gespielt wird.

Ich habs versucht mir rauszuhören, aber so 100% gefällts mir noch nicht. Der feinschliff fehlt :)


bittteee helft mir :)
 
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
hi, dafür hab ich leider keine zeit.. jetzt noch n video aufzunehmen..
ich wills auch nich all zu oft falsch spielen, sonst präge ich mir das so noch ein :p
 
HaraldS

HaraldS

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
03.03.05
Beiträge
5.172
Kekse
32.504
Ort
Recklinghausen
Video muß ja auch gar nicht sein, Noten reichen schon.

Harald
 
Martman

Martman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
14.09.05
Beiträge
4.956
Kekse
21.087
Ort
Hamburg
Willst du die Albumversion genau nachspielen? Dann mach dich auf Overkill gefaßt, die kann man nämlich nicht auf nur einem Keyboard nachspielen, schon gar nicht mit nur einem Sound. Ich jedenfalls höre da folgendes, zumindest in meinem Gedächtnis:
  • Ziemlich fetter Polysynth (Oberheim?, jedenfalls todsicher kein CS80) spielt die Eröffnung (knapp drei Takte).
  • Stark tiefpaßgefilterter Intervall-Sound als langsames Glissando nach unten, ein Vierteltakt Delay (Tempo sollte manuell eingetappt werden, wenn euer Drummer nicht mit Click spielt). Erfordert aus Platzgründen eine eigene Klaviatur.
  • Einen halben Takt später kommt der Polysynth zurück (daher Glissando mit der anderen Hand spielen) und spielt kurzzeitig parallel zum auslaufenden Glissando. Das schnelle Aufwärtsbending am Anfang dieses Parts ist für einen einzelnen Keyboarder, der nebenher das Glissando spielt, schwierig bis unmöglich zu erzeugen, denn der Polysynth hat ziemlich definitiv kein Portamento.
  • Polysynth hält, Saxophonsektion (Rompler; falls man Platz hat, auf demselben Keyboard wie der Polysynth in einer anderen Tastaturzone, falls nicht, drittes Keyboard notwendig).
  • Saxophonsektion hält, Polysynth wiederholt die Figur.
  • Polysynth hält, Saxophonsektion wiederholt leicht variiert die Figur.
  • Dreistimmige "Stufen"-Figur, gespielt wahrscheinlich auf dem CS80 mit zwei gelayerten Sounds (stark gefilterter flächenartiger Sound + Sound mit auffallendem Resonanzfilter, auf dessen Cutoff-Frequenz das Pitch Bend-Rad geroutet zu sein scheint, wenn es keine seltsam geformte Hüllkurve ist). Dürfte wiederum in der Praxis eine eigene Klaviatur erfordern, wenn man das Gerät, auf dem man den Polysynth gespielt hat, nicht so schnell umgeschaltet bekommt.
  • CS80 + Intervallsound vom ersten Glissando spielen zusammen das zweite Glissando.
Dies nur zur technischen Lösung. Sprich, du brauchst vier bis fünf Sounds (je nachdem, ob du beide CS80-Layers in einem Klang bauen kannst oder sie layern mußt) und zwei bis vier Klaviaturen.


Martman
 
AbuSimbel

AbuSimbel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.21
Mitglied seit
29.04.06
Beiträge
547
Kekse
671
Ort
Raum Stuttgart
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
danke schonmal..

also welche sounds und so.. .das ist egal... das krieg ich schon hin. mit nem leichtem saw-synth passt das schon.. ich meine ja auch nur das kurze solo nach dem 2 refrain (glaub ich?) .. wo danach dann die klampfe einsteigt..

2 Keys hab ich stehen.. weil ich so schnell eh nicht von synth auf piano umschalten könnte...

genau DAS solo hier mein ich.. (gleiche Tonart, aber leider zu schnell ums zu sehen)

http://www.youtube.com/watch?v=hcaDvvbincU
 
Be-3

Be-3

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
28.05.08
Beiträge
3.890
Kekse
40.349
hi, dafür hab ich leider keine zeit.. jetzt noch n video aufzunehmen..
ich wills auch nich all zu oft falsch spielen, sonst präge ich mir das so noch ein :p

Was für eine Antwort will man auch erwarten, vom Geist, der stets verneint? :D
HaraldS hatte auch um Noten gebeten, die sind ja ein wunderbares Austauschformat. Mein Verständnis war ebenfalls, daß Du gerne Noten hättest (ein Video hast Du bei Utuub ja schon gefungen, das hat nicht gereicht)

A propos "zu schnell": Wenn Dir das Video "zu schnell ums zu sehen" ist, kannst Du es
  • In Zeitlupe anschauen (visueller Ansatz)
  • Hören (akustischer Ansatz)

Mit Programmen wie Audacity kann man sich eine MP3- oder WAV-Datei bei Bedarf langsamer vorspielen lassen - damit sollte es dann gehen.

Zum von Dir genannten Vidoe: In der Pariser Live-Aufnahme von 1990 sieht man, daß er statt der Rutscherei den Pitch-Bender (mit entsprechendem "extended range") einsetzt - falls man mal kurz die linke Hand vom Klavier losbekommt, sicherlich überlegenswert.

Ich wünsche Dir, lieber Pudel, daß Du Deinen Kern findest.

Viele Grüße
Torsten
 
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
hört hört, da kennt jemand Faust :)

lieber pudel :) den check ich nicht...

ja ich hab schon dran gedacht... das video nem timestretching zu unterziehen...aber die quali würde bescheiden bleiben sodass ich die fingerchen nicht sehen kann :p

das mit dem pitchen hab ich mir schon gedacht...
hab dazu aber keine möglichkeit. allerdings hab ich diesen part auch schon drin..
 
strogon14

strogon14

HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
03.04.21
Mitglied seit
31.12.07
Beiträge
4.538
Kekse
11.884
Ort
Köln
Zitat von http://www.toto99.com/blog/ency.php?/archives/393-ROSANNA.html

In an interview with Keyboard Magazine, David Paich and Steve Porcaro discuss how the keyboard solo in "Rosanna" was created:


David Paich: It's a combination of both of us playing. It's mainly Steve, but we both start at the beginning. When we were doing that song we found we had to put a solo in the middle of it. It was a question of what do we do now. Steve has always said we should use our imaginations. So I kind of started out with trying to incorporate everything we have at our home studio. Instead of doing a regular Wurlitzer or Hammond solo we decided to try different things. We started playing lines and finally sat down and Steve wrote out the initial basis for the solo that you hear now played mostly on the modular system.

Steve Porcaro: It's actually a hilarious story. We thought about how to do that solo for weeks, and it all came together one day at five in the morning.

David Paich: When you hear the opening lines, that's Steve playing a modular trumpet sound. Then we knew we wanted a sequence running down so I programmed a little thing into the Micro-Composer that Steve dropped into the solo. Then there's a Minimoog part, and at the end it's a combination of Steve and I both playing CS-80s, Prophets, a Hammond organ, and a GS1.

Steve Porcaro: There's even a line in there that was from an older solo that David did which I forgot to erase. It was a very pieced-together solo. It was a great example of what can happen when two keyboard players get together and start messing around with technology. You get stuff that you don't plan on getting. Everything was written out and then the written-out stuff was abandoned. It's the right combination of discipline and non-discipline. It's also a good example of what can happen when you're not stuck in a studio with a bunch of people hanging over you saying, "Okay, let's do the keyboard solo now." We did it at home, and I was able to spend a couple of weeks at it. The way it happened wasn't in the norm at all.

Und noch mehr Info hier: http://www.totonetwork.com/node/4385


Chris
 
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
danke :) aber ich brauch das solo.. ein how to oder noten .. :)
 
FantomXR

FantomXR

Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
06.04.21
Mitglied seit
27.01.07
Beiträge
3.778
Kekse
7.064
Ort
Scheeßel
Moinsen,

1.) Der Pudel ist ebenfalls aus Goethes Werk "Faust". Nicht gelesen? :)

2.) Wo ist denn das Problem? Nehm dir das Solo aus dem Youtube-Video per Audacity einfach auf und verlangsame es. Dann musst du es dir nur noch raushören. Et Voilà!

Grüße,
Christian
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Martmans wissenschaftliche Ausarbeitung ist wie immer göttlich. :great:

Zum Thema: Endlich 'ne Band, die Rosanna covert. *hust*

Selbst wenn du es hinbekommen solltest: bist du dir sicher, dass sich der ganze Stress im Hinblick auf deine Mitmusiker lohnt? Bei vielen Bands ist nämlich schon beim ersten Takt Ende, da der Drummer den Groove unterschätzt hat. Wenn's also nicht klappt, schieb's auf den Drummer. :p

Das von dir gepostete Video der Soli zeigt doch eigentlich alles, was du spielen musst. Wobei sich der Mann an den Tasten beim ersten Lauf verhaspelt, das solltest du so nicht übernehmen. Der dicke Onkel Paich von Toto spielt selbst auch nur den markanten Poly-Teil live, diese perligen Läufe runter kommen wie schon geschrieben vom Sequencer. Aber dafür ist der Hut cool.

Es würde helfen, wenn du uns sagst, welche Solostelle genau denn Probleme bereitet: dass sich hier jemand hinsetzt und dir das Ding rausnotiert ist eher unwahrscheinlich. Eine kurze Passage dagegen schon eher möglich.

Das Ende darf man eigentlich nicht weglassen - ist doch das Beste am Song. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
georgyporgy

georgyporgy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Mitglied seit
24.04.06
Beiträge
1.771
Kekse
14.978
Ort
Kiel
Der dicke Onkel Paich von Toto spielt selbst auch nur den markanten Poly-Teil live, diese perligen Läufe runter kommen wie schon geschrieben vom Sequencer. Aber dafür ist der Hut cool.

...das spielt John Jessel, der (fast immer unsichtbar) die Rolle des 2. Live-Keyboarders und Soundorganisators übernommen hatte.

Insgesamt liegt die Kunst nicht darin, alles das, was da ist, nachzuspielen, sondern das wirklich Wichtige zu erkennen, und das dann auch gut zu spielen...:gruebel:

LG Jörg
 
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
hi.. danke euch schonmal :)

also das mit dem groove und so.. ist kein ding.. vielleicht nehm ich es heut bei der probe mal auf..
allerdings is der gitarrist krank... mal sehen.. aber dann hört ihr den "groove" ... also das passt eigentlich.
anfänger sind wir nicht mehr.

vom solo bereitet mir, wie gesagt im synth teil, der anfang und der ablauf, der wohl über sequenzer (cheating!!!!) kommt, das problem.

der anfang ist ja

H A G D G A H ... so... dann das ganze glaub ich ne oktave höhr.. aber nicht komplett genauso ... iwie is da noch n höhres D mit drin oder so.. aber ich kriegs nicht raus..

wie gesagt nur der anfang und der abgang vom sequ. fällt mir schwer
 
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Der Anfang sollte sein:

a, g, d, g, a, h

h, c, h, a, h, a, g, a, h, c

a, g, d, g, a, h
 
Mephisto4286

Mephisto4286

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.13
Mitglied seit
11.09.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Derenburg (Harz)
okay, das muss ich mal probieren...

obwohl er auf nem h anfängt, oder?..
werds nachher probieren... noch bin ich ja auf arbeit :)


übrigens, echt cool, dass ihr helft!
ist nich überall so!
 
Be-3

Be-3

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
28.05.08
Beiträge
3.890
Kekse
40.349
Hallo Mephisto,

es hat mich jetzt doch mal interessiert, was "JamieCleaton1" in YouTube da zusammenspielt. Ich habe leider keine Toto-CD, zum Vergleich mußte ich also das "Live in Paris 1990"-Video von YouTube heranziehen. Da spielt David Paich das erste a nicht (ob er es auf der Studio-Aufnahme tut - keine Ahnung)

obwohl er auf nem h anfängt, oder?..

Ja, er fängt auf nem h an. Damit hat er quasi eine Note zuviel und muß sich mächtig sputen, um rechtzeitig fertig zu werden: deshalb die Septole statt der Sextole im Original ;)
Weiter hinten wirds dann auch etwas holprig, aber am ehesten konnte ich das wieder mit Septolen annähern (??? vielleicht könnte sich mal jemand dazu äußern, der sich auskennt, z. B. HaraldS, das wäre nett!).
Bei Paich ist alles jedenfalls sehr fließend und schlüssig - ich würde mich eher an diese Version halten.
Auch wenn Du Dich dazu entscheidest, im dritten Takt statt der Pause einen Abgang zu spielen, passen Sextolen einfach besser zum Shuffle-Feeling des Stücks als die Septolen, die zustandekommen, weil er irgendwie einen zusätzlichen Ton reinmogelt.

Viele Grüße
Torsten
 

Anhänge

  • Rosanna-solo-1990.PNG
    Rosanna-solo-1990.PNG
    12,4 KB · Aufrufe: 1.195
  • Rosanna-solo-youtube.PNG
    Rosanna-solo-youtube.PNG
    19,8 KB · Aufrufe: 1.915
Tim Crimson

Tim Crimson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Der Typ bei Youtube fängt mit einem h an, was aber falsch ist.

Die Toto-Studio-Version fängt definitv mit a an.

Was an meiner "Transkription" *hust* weiter oben natürlich Käse ist, ist das c am Ende vor dem Sprung auf die höhere Oktave: das ist ein d.

Übrigens: Transcribe. Sehr gut.

Edit: wenn der "Typ bei Youtube" nach einer Live-Version spielt, mag das natürlich richtig sein. Das a bezieht sich nur auf die Studio-Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben